Berühmtheit....

226 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mo, 13. Apr 2009, 14:25

Hallo wacipi,

um die Trommelgruppe aus den USA ( Tucson) braucht man sich erst mal keine Sorgen zu machen da haben wir uns schon darum gekümmert.
Die waren alles andere als überrascht- Sie waren geschockt !
Wir halten diese Woche noch mal Rücksprache und dann werden wir ja sehen was passiert.
An Jackies stelle würde ich nicht auf die Trommelgruppe zählen.

Antje
Profilbild
Antje

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mo, 13. Apr 2009, 14:43

Antje, das ist doch mal eine positive Nachricht!
Profilbild
wacipi

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mo, 13. Apr 2009, 15:11

Es ist eine positive Nachricht, wenn eine Trommelgruppe aus Texas nicht nach Deutschland kommt?
Geht’s noch? Kommt doch mal klar! >:-(
Wenn ihr Probleme mit anderen Personen habt, dann klärt diese Probleme mit diesen Personen persönlich, und tragt das nicht auf Kosten der vielen Powwowinteressierten aus, die für jede Chance dankbar sind, mal eine Originaltrommel zu erleben.
Wer nicht zum Westerwald-Powwow kommen will, braucht ja nicht kommen. Es wird keiner gezwungen. Wenn ihr bessere Powwows veranstalten könnt, dann bitte ich darum! Wir könnten hier noch mehr Powwows vertragen, und es sind auch noch etliche Termine frei.
Profilbild
Christoph
244 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mo, 13. Apr 2009, 15:22

Christoph klare worte
Profilbild
Gast

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mo, 13. Apr 2009, 15:46

Christoph, wenn Gäste aus den USA eingeladen werden (Trommelgruppen, Tänzer etc.) sollten sie nicht wieder das vorfinden, was in Mannheim/Bielefeld passiert ist. Diese Sache ging auch durch die Medien in den USA. Wir geben Dir Recht, daß eine Originaltrommel immer ein Erlebnis ist. Doch was macht es für einen Eindruck, wenn die Natives hier auf Leute stoßen, die sich z.T. als „Indianer“ ausgeben und noch eine Stammeszugehörigkeit dazu erfinden? Was macht es für einen Eindruck, wenn sie auf eine völlig zerstrittene Gesellschaft, die weder Harmonie noch Respekt zu bieten hat, treffen? Willst Du Powwow um jeden Preis? Dann kann man auch zu jeder lächerlichen Hobbyistenveranstaltung gehen, bei der es offensichtlich nicht darauf ankommt, ob man indianische Gefühle verletzt oder nicht. Es geht hier nicht um ausgestorbene Kulturen, die wir in Powwows versuchen darzustellen. Es geht um das Kulturgut der Ureinwohner Nordamerikas, mit dem wir „herumspielen“. Diese Kulturen sind präsenter denn je, weil sie lebendig sind. Es gab in der Vergangenheit schon genug Natives, die das Westerwald-Powwow enttäuscht verlassen haben. Im letzten Jahr wurde sogar ein Hobbyist, der über und über mit Eulenfedern behangen war, auf die Tanzfläche gelassen. Jeder, der sich ein wenig auskennt, weiß, welche Bedeutung die Eule in der indianischen Mythologie hat und einige Stämme ganz empfindlich darauf reagieren. Mr. Gio hat während des Eingangsgebetes fotografiert, was jedem anderen offiziell untersagt war, was auch richtig ist. Es ist nicht sicher, ob diese Dinge auch auf dem diesjährigen Powwow passieren, weil sich scheinbar niemand berufen fühlt, schon gar nicht Frau Fischer, dies zu unterbinden. Wer sind wir, daß wir die Traditionen fremder Völker zu unserem Vergnügen nutzen. Es ist nichts einzuwenden, wenn wir damit respekt- und würdevoll umgehen. Kein Native würde dann etwas auszusetzen haben. Ihre Toleranz hierin ist eh beispiellos. Doch sie zu beleidigen dürfte die Kluft zwischen Ihnen und uns noch erweitern, anstatt sie endlich zu überbrücken.
Powwow’s, wie sie die NAAoG vor Jahren durchführte, waren respekt- und würdevoll. Die Natives kamen gerne und es sind viele Freundschaften entstanden. Vielleicht besinnt sich mal jemand darauf. Dann haben wir auch wieder Powwow’s, für die wir werben können.
Profilbild
wacipi

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mo, 13. Apr 2009, 16:03

wenn mann das alles liest da kann mann die lust am hobby verlieren
:-(
gruß curt
Profilbild
curt

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mo, 13. Apr 2009, 16:06

@wacipi
Ich bin nur der Meinung, daß man die Welt mit negativem Verhalten nicht verbessern kann, sondern nur mit positivem Beispiel. Wenn du bessere Powwows in Deutschland haben willst, dann veranstalte welche! Wenn die Leute sehen, daß dein Powwow besser ist, werden sie zu dir kommen, und die schlechten Powwows sterben aus.
Profilbild
Christoph
244 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mo, 13. Apr 2009, 16:28

Christoph, wir geben Dir diesbezüglich Recht. Aber die Idee haben wir schon lange und werden sehen, ob sie im nächsten Jahr realisierbar ist.
Profilbild
wacipi

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mo, 13. Apr 2009, 16:47

wacipi hat geschrieben:
die Idee haben wir schon lange und werden sehen, ob sie im nächsten Jahr realisierbar ist.

Und bis dahin zeigt ihr euch erstmal von eurer schlechtesten Seite? Ich muß sagen, eine sehr unkonventionelle Art, für die eigene Veranstaltung zu werben.
Profilbild
Christoph
244 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mo, 13. Apr 2009, 18:06

Aha, wenn man Fakten anspricht und die Dinge so betrachtet, wie sie sind, ist das also SCHLECHT. Gut zu wissen, mit wem man es hier zu tun hat. Aber keine Angst, wir werden Euch das Spaßhaben auf Kosten anderer nicht verderben. Macht ihr Euer Hobbyistending, wir tauschen uns derweil mit unseren indianischen Freunden auf respektvoller und realistischer Ebene aus.
Das war’s hier für uns. Vielleicht tauschen wir uns mal wieder aus, wenn ihr dazugelernt habt.
Wacipi! Gruppe deutsch/amerikanischer Freunde gegen die Ausbeutung indianischer Kulturen.
Profilbild
wacipi

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mo, 13. Apr 2009, 18:16

deutsch/amerikanischer Freunde gegen die Ausbeutung indianischer Kulturen.
das hört sich mal gut an
Profilbild
curt

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mo, 13. Apr 2009, 18:49

wacipi hat geschrieben:
Aha, wenn man Fakten anspricht und die Dinge so betrachtet, wie sie sind, ist das also SCHLECHT.

Nein, das ist nicht schlecht.
Andere Leute zu beleidigen, ihnen vorzuwerfen, sie würden bestimmt den eigenen Wettbewerb gewinnen, indianische Trommelgruppen dazu überreden, nicht nach Deutschland zu fahren, DAS ist schlecht. Es ist einfach unsachlich und kindisch.
Man kann über alles diskutieren, aber nicht auf diesem Kindergartenniveau.
wacipi hat geschrieben:
Gut zu wissen, mit wem man es hier zu tun hat.

Ach so? Mit wem hast du es denn hier zu tun? Ich bin ganz Ohr.
Profilbild
Christoph
244 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mo, 13. Apr 2009, 20:04

@ guest,
irgentwo muß ich dir Recht geben, DU kennst mich nicht !
Nur weil du weißt, dass ich vor Jahren ein "S" im Namen hatte, heißt das nicht, dass du mich kennst.
Du erkennst mich vielleicht, wenn wir uns irgentwo sehen, aber ansonsten, weißt du garnichts.
Du hast zwar am 8.4. behauptet mich zu kennen, was ich im ersten Moment sogar mutig fand, denn man könnte dieses " Wir kennen dich " schließlich auch als Drohung verstehen.
Aber die Tatsache, dass das in der "wir und uns " Form geschrieben wurde, sagt mir nur, dass die Leute, von denen ich mich vor Jahren getrennt habe, (zu denen du wohl auch gehörst ) immer noch nichts alleine auf die Reihe bekommen.
Schade, dass sich wohl doch nicht alle Lebewesen weiter entwickeln.

Silvia 66
Profilbild
Silvia 66

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mo, 13. Apr 2009, 20:17

Irrtum Silvia! Wir gehören ganz sicher nicht zu der Gruppe, von der Du Dich vor einiger Zeit getrennt hast. Aber Du hast trotz Deiner Entschuldigungen bei einigen Leuten nichts dazu gelernt und machst gerade dieselben Fehler noch einmal. Aber laß es gut sein. Drohen wollten wir Dir sicher auch nicht, sondern Dich nur mal wachrütteln.
Profilbild
guest

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mo, 13. Apr 2009, 20:30

Hallo Leute,

Was die Pumpkin Vyne Singers, George Gover und seine jungs betrifft so sind sie gute freunde von uns und ich habe keine Lust das Freunde von uns unwissendlich Jackie Fischers machenschaften mit reingezogen werden oder unter stützen und dann dadurch eventuell selber noch in irgend etwas mit rein gezogen werden. Nein Danke und deshalb haben wir mit George Gover telefoniert.
Von all diesen Geschichten hatten Sie keine Ahnung und ich bin der Meinung das es nur Richtig sei Leute vorab zu wahrnen.

Antje
Profilbild
Antje

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mo, 13. Apr 2009, 20:35

1. Mal-- Jacki tanzt gut- sehr gut und sicher viel viel besser als ich- etwas anderes zu behaupten, ist mies und kacke und absoluter quatsch!

Was ich aber schade finde , ist, Damals Red Road und dann Jacki hatte viele gute Ansatzpunkte zur Entwicklung, leider haben sie sich aber , sofern ich das beobachten konnte, durch Arroganz viele Möglichkeiten des dazulernens verbaut. Ich weiß zb von mehreren Veranstaltungen, bei denen es wegen Unprofessionellen Verhaltens Knatsch gab- ob gerade aus dem Bett gefallen, wo MC und Tänzer schon angerödelt dem GE entgegensahen, oder ein Riesenspektakel wegen eines Pressefotos bei einer großen Veranstaltung zu der sie gebucht waren....

da kommt eine Profiagentur natürlich nicht wieder- klar- die ist froh über jeden Zeitungsartikel über eines ihrer Events--- und braucht sicher kein gezäter mit den Künstlern wegen eines Fotos von jemanden mit Tourikind vorm Tipi.--- wohl gemerkt die Leute waren damals bezahlt als Show und nicht privat dort.

Ich war nicht weit von hier weg, nur 20 km bei einem kleinen Osterevent einer Pizzaria mit Golfplatz daneben-- kam sehr kurzfristig rein. Aber Mucke geht vor Katastrophe..... War nichts spannendes, nur ne ganz normale Kinderanimation.

Bei den Agenturen läuft es so ab- die haben Anfragen von Leuten, die ein Event machen wollen, seis ne Hochzeit oder ein Firmenevent--- die wollen keine Arbeit, aber der Tag muß perfekt sein.- die Agentur berät die Leute, versucht herauszufinden, was der Kunde will und sucht Künstler/Lokations/Lichttechnik, Equipment/Veranstaltungsbauer usw zusammen und macht dem Kunden ein Angebot.-- der Kunde sucht aus und macht einen Vertrag mit der Agentur.- Die Agentur macht wiederum Verträge mit den Künstlern usw.- manche haben eigene Dekorateure, das ist aber selten, in der Regel sind das Freelancer, Leute, die Freiberuflich arbeiten und buchbar sind.
Das größte, was ich mit Bekannten je mitgemacht hab, war ein Event, bei dem ich lustigerweise auch benz traf, mit seinem Kumpel und deren Bogenstand.- die spielten für ihre 1000 Angestellten in 80 Tagen um die Welt- Mit riesen Zirkuszelt,+ Nebenpacvillions , ich weiß nicht, wieviel Künstlergruppen, mobilen Kasino, bestimmt 20 Fressständen, von der mobilen Pizzaria über ner Ochsenbraterei, über weiß der Geier, ,- Das Event hat mit Sicherheit weit über ne Millionen gekostet.---- und sowas- das sind für mich "Big Events"

nur mal von wegen der Definition! Und den villeicht etwas unterschiedlichen Sichtweisen.

Die Agentur bekommt einen prozentualen Aufschlag auf die Kosten, sie wird von dem Veranstalter bezahlt- muß sich aber auch mit ihrem Kunden auseinander setzen, was ich als Künstler nicht muß.- zb bei ausstehenden Zahlungen.

Nur mal ein kleiner Einblick in eine spannende Welt.

Ich finds einfach Schade, das Jacki, die viel Potential hat, sich durch solch Unseriösitäten mit runterziehen läßt.
zb kommerzielle Seiten ohne Impressum , Agbs usw--- geht gar nicht.-- sowas schreckt professionelle Agenturen ab- leider bei Gila der Fall.
Nur ein kleines Beispiel.

Im übrigen sehe ich es wie die anderen hier... Christoph.--- weißt Du , wieso wird eigentlich immer verlangt, das alle nur gute Miene zum bösen Spiel machen müssen? Warum? Sorry mal, das hat nichts mit schlechtreden zu tun, sondern mit dem Offenlegen von unseriösen Machenschaften.--- ich weiß, warum ich schon jahrelang nicht mehr bei dem PW war- und warum ich da noch nie nen Stand aufgebaut hab--- Du weißt dort nämlich nie, was wieder aus dem Hut gezaubert wird, um DEINEN Ruf zu ruinieren!
Und danke das brauche ich nicht...

Und Christoph--- Weißt Du denn ob Antje und ihr Mann nicht auch schon PWS organisiert haben-- über Jahre hinweg?
Wer sagt Dir das sie das nicht haben?

mfg Elke
Profilbild
Elke
793 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mo, 13. Apr 2009, 21:18

Elke hat geschrieben:
Im übrigen sehe ich es wie die anderen hier... Christoph.--- weißt Du , wieso wird eigentlich immer verlangt, das alle nur gute Miene zum bösen Spiel machen müssen? Warum? Sorry mal, das hat nichts mit schlechtreden zu tun, sondern mit dem Offenlegen von unseriösen Machenschaften.

Ich glaube, wir müssen hier zwei Sachen auseinander halten.
Ich will hier niemanden decken oder verteidigen oder „gute Miene zum bösen Spiel machen“. Ich bin auch immer gegen Unseriösität und Lügen – definitiv!
Und genau deswegen möchte ich nicht, daß hier der Eindruck erweckt wird, Jackie und ihr Lebensabschnittsgefährte würden einen Wettbewerb sponsoren, nur um ihn selbst zu gewinnen und mit dem Geld in den Urlaub zu fahren. Überall, wo etwas über diesen Wettbewerb steht, steht auch: „Alle Mitglieder des Powwowkomittees sind ausgeschlossen!“ Da Jackie Mitglied des Komitees ist, darf sie nicht teilnehmen und folglich auch nicht gewinnen. Welchen Teil des Satzes kann man denn mißverstehen?
Sowas ist Kindergartenniveau und macht mich wütend. Und das meine ich mit „schlechtreden“.
Elke hat geschrieben:
Und Christoph--- Weißt Du denn ob Antje und ihr Mann nicht auch schon PWS organisiert haben-- über Jahre hinweg?
Wer sagt Dir das sie das nicht haben?

Erstens sprach ich zu „wacipi“ und nicht zu „Antje“, obwohl für sie das Gleiche gilt.
Zweitens, woher soll ich wissen, wer hier wieviel Powwows organisiert hat, wenn hier alle unter Pseudonymen schreiben?
Drittens ist es egal, ob sie Powwows organisieren, oder nicht. Mir ging es darum, daß man die Welt nur verbessern kann, indem man mit gutem Beispiel vorangeht, und nicht dadurch, andere runterzuputzen.
Profilbild
Christoph
244 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mo, 13. Apr 2009, 23:09

Also, ich sehe gerade, hier gibt es noch eine Silvia. Ich bin Silvia B.
Chistoph ich finde es nicht gut, wie Du wacipi beschimpfst. Ich weiß zwar nicht, wer das ist, aber ich glaube, du hast den text von denen vom 12. um 22.46 Uhr nicht richtig gelesen. Sie schreiben nur, daß es nahe liegt, daß Frau Fischer gewinnt, machen aber darauf aufmerksam, da auf deren Website steht, dass das Powwow-Komitee nicht teilnehmen darf an der Wertung. Also war das keine Beleidigung sondern nur eine Vermutung. Dann haben sie mit der Trommelgruppe aus Arizona doch gar nichts zu tun, wie du behauptest. Sie fanden doch nur gut, das jemand ihnen die Wahrheit gesagt hat.
Ich finde wacipi hat sachlich und ausführlich über viele Dinge hier berichtet, aber nun hast Du sie wohl vergrault. Das ist sehr schade. Ich hätte gerne mehr von ihnen erfahren. Ich habe von jemand gehört, daß wacipi Leute sind, die in den Staaten mit Indianern zusammengelebt oder auch gearbeitet haben und gute Kontakte dahin haben.
Profilbild
Silvia B.

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mo, 13. Apr 2009, 23:52

@ Silvia B.

In der Sprache der Lakota wird ein Powwow ,"Wacipi" genannt. ;-)
Powwow ist ein Wort aus der Algonkin-Sprache.
Thomas
350 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 14. Apr 2009, 05:45

Hi Guest,
wie du siehst, muß mich niemand wachrütteln.
Ich bin schon wach, lange bevor andere Erwachen.
Ob Ich irgentwelche FEHLER mache, muß ICH entscheiden, nicht du.
Denn, und somit sind wir wieder ganz am Anfang, Gott gab auch MIR den freien Willen.
Und wenn du der Meinung bist, auf dem laufenden über mich zu sein, kann ich dir nur sagen, dass deine Infos überholt sind.
Dass deine Worte KEINE Drohung waren, find ich gut, denn es ist immer gut, jemandem nicht zu drohen, besonders dann, wenn man die Person nicht kennt.

@ Silvia B.
Du warst mir auf den ersten Seiten schon aufgefallen, darum hab ich die "66" dahinter gesetzt, damit es keine verwechslungen gibt.

Ach ja, Jackie hat mehrmals versichert, dass sie beim Contest NICHT mittanzen wird.
1. weil sie im Komitee ist.
2. wer schonmal eine Veranstaltung organisiert hat, weiß das, muß sie sich um andere Sachen auch kümmern und hat somit gar keine Zeit.

Lg
Silvia
Profilbild
Silvia 66

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 14. Apr 2009, 10:09

@ silvia 66

zu Punkt 2

ja, das kenne ich-- man hat da leider immer keine Zeit selbst zu tanzen. das ist eigentlich schade, hilft aber nix- muß der Lurch wohl durch!

Grüßele von ELke
Profilbild
Elke
793 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 15. Apr 2009, 01:41

Christoph hat geschrieben:
Es ist eine positive Nachricht, wenn eine Trommelgruppe aus Texas nicht nach Deutschland kommt?
Geht’s noch? Kommt doch mal klar! >:-(

In Anbetracht der vertuschenden Art und Weise über die Wahrheit eines Betrügers hinwegzusehen, verdeutlicht das sich diese angeblichen Indianerfreunde sich weit entfernt von Respekt und Anstand befinden. Sie wollen die Indianer für ihr Geschäft missbrauchen, dass ist nichts anderes als eine Zirkus-Veranstaltung!!!! Dazu müssen und sollen keine echten Indianer eingeflogen werden, damit die dann wieder betrogen und bestohlen werden.

Zur Erinnerung:
Der „Stuttgarter Zeitung“ sagte Häuptling Starker Wolf (Larry Nichols): "Wir müssen sogar befürchten, dass deutsche Touristen in den Stammesgebieten angegriffen werden"

Offenbar sind auch bereits die US-Botschaft und die ortsansässige Polizei eingeschaltet worden. Der Grund: Angeblich unbezahlte Honorare und verschwundene kunsthandwerkliche Gegenstände im Wert von mehreren Zehntausend Euro.

Die „Stuttgarter Zeitung“ schreibt weiter: Von "mächtigem Zoff" hat die Bielefelder Zeitung "Neue Westfälische" bereits berichtet. "Die Indianer beschuldigen den weißen Mann, der sie nach Deutschland geholt hat, ihnen die vereinbarte Gage vorzuenthalten", heißt es in dem Beitrag, der einen Tag nach dem Rückflug der Indianer in die USA erschienen ist. Nach Angaben eines Bielefelder Journalisten hat "Willy Beivers das auch offen zugegeben, aber er fühlt sich im Recht". Der Kulturmanager will "erst später endgültig abrechnen" und wirft den Indianern seinerseits vor, sie hätten sich unter anderem nicht an die verabredeten Auftrittszeiten gehalten und ständig versucht, ihn "übers Ohr zu hauen". Eine der betroffenen Indianerinnen, die mit ihrem zweijährigen Sohn nach Deutschland gekommen war, berichtet über die Furcht der ganzen Gruppe, zuletzt noch in Bielefeld zu stranden.

Der Veranstalter sieht das offenbar anders. „Wir werden das regeln“ sei seine Aussage gewesen und man hätte das Geld nur zurückbehalten, weil sie mit den indianischen Forderungen nicht einverstanden gewesen wären. So bemängelte er wohl unter anderem, dass 89 Flüge gebucht wurden und nur 67 Indianer im Flugzeug saßen. Ebenso hätte die Truppe sich häufig nicht an Auftrittszeiten gehalten und ihn versucht „übers Ohr zu hauen“.
Sogar Erpressungsversuche habe es gegeben. So hätte man ihm gedroht, in den Streik zu treten, wenn er die Verträge nicht nachträglich ändere.

Die amerikanische Presse sieht den Veranstalter wohl bereits als Schuldigen. So berichtet der Fernsehsender KSWO: Laut Vertrag sollten die Tänzer 10 Stunden pro Tag arbeiten, bei jedem Wetter, bei einer Bezahlung von 150 US-Dollar pro Tag. Nachdem die Tänzer am 15. Tag noch kein Geld gesehen hatten, sagten sie weitere Tänze ab.
Die deutschen Veranstalter erklärten, die Tänzer könnten den Heimflug auf eigene Kosten sofort antreten oder auf dem Flughafen 10 Tage bis zum gebuchten Rückflug warten. Daraufhin erfüllten die Tänzer ihre vertraglichen Verpflichtungen bis zum Schluss. Einige der Künstler sollten Schmuck verkaufen. Die nicht verkauften Stücke - mit einem Wert von mindestens 50.000 US-Dollar - sollten sie laut Vertrag am Ende der Tournee zurück erhalten. Dies ist nicht geschehen, und der Schmuck gilt als gestohlen.
Profilbild
Gast

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 15. Apr 2009, 04:25

Hi Gast,
Wann ist das passiert?

@ Elke,
hab gerade gesehen, dass du auch zum Schwarzwald-Powwow kommst, vielleicht haben wir diesmal mehr Zeit zum Quatschen.
Bis dann

Silvia 66
Profilbild
Silvia 66

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 15. Apr 2009, 11:15

das ist die olle Kamelle von Mannheim und Bielefeld.
Aber da sind vorher schon andere Sachen passiert, mit anderen Veranstaltern- die voll von der blauäugigkeit der NA profitierten.... (zb in München, in dem Edelkaufhaus, aber die Storry hab ich schon hundertmal erzählt...
Aber das waren alles Leute, die von der Materie (Nas ) keine Ahnung hatten-- ich finds halt nur schlimm, wenn Leute, die in der Materie stehen, es eben auch auf die Leier probieren! Und der Ruf der deutschen Powwows noch mehr darunter leidet.

Ja, vielleicht, mal schauen, wär sicher gut-- ist grad alles ziemlich stressig bei mir. Nächstes Wochenende Unijow, 21.-22. Eventmesse Suhl, 24.-26. Powwow Willi- 1.-3.5 Marbach und für alles andere Deko, anderes Zeugs- Auto komplett rein und raus-- mir grauts total davor.

Gruß von Elke
Profilbild
Elke
793 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 15. Apr 2009, 13:19

Ach so, dachte, das wäre erst kürzlich passiert.
Jo, Stess hab ich auch gerade. hoffe, dass ich noch mit den Outfits fertig werde, fehlt zum Glück nicht mehr viel.

Gruß

Silvia 66
Profilbild
Silvia 66

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 15. Apr 2009, 19:42

Also nun einmal eine Nachricht an alle, die vermuten, dass Natives am Westerwald Powwow ausgenuetzt werden sollen:

Das Powwow ist eine Veranstaltung gesponsort vom Verein Powwow-Freunde e.V., keine Privat-Veranstaltung von Jackie oder gar Giovanni (auch wenn es hauptsaechlich von Jackie organisiert und leider immer mehr von Giovanni gesponsort wird).
Es war lange der Wunsch des Vereins, eine indianische Trommelgruppe zu diesem Powwow einladen zu koennen - aehnlich, wie es vor Vereinsgruendung zum Thunder Nation Powwow in Berlin geklappt hatte.
Ich weiss nicht, ob Pumpkin Vyne Gage versprochen wurde oder wie viel. Aber ich gehe davon aus, dass sie ihr Geld bekommen werden.

Die Situation mit den Veranstaltungen von Serena in Mannheim und Bielefeld letzten Jahres zu vergleichen empfinde ich als Beleidigung.
Als Beleidigung fuer alle aktiv Beteiligten, die sich in den letzten 9 Jahren alle Muehe gegeben haben, ein Powwow mit freiem Eintritt und Essen fuer die Taenzer und Saenger auf die Beine zu stellen.
Als Beleidigung fuer die Mitglieder der Powwow-Freunde. Dieser Verein ist immerhin gegruendet worden, um das Westerwald Powwow auf eine breitere finanzielle Basis zu stellen und dafuer zahlen die Mitglieder ihren Beitrag.

Und mit aller Macht nun den Erfolg des Powwows zu hintertreiben, halte ich fuer aeusserst kleingeistig, hinterhaeltig und gemein.

Wer nichts mit Jackie oder Giovanni zu tun haben moechte, ist ja nicht gezwungen zu kommen.
Aber fuer alle, die sich darauf gefreut haben, endlich wieder eine indianische Trommelgruppe in Deutschland erleben zu duerfen, wird es eine grosse Enttaeuschung werden, wenn die Leute vergrault werden.
Ausserdem gibt es auch Powwowinteressierte, denen Fahrten zum Winterpowwow zu weit sind und die sich freuen, dass es auch in Westen Deutschlands ein relativ grosses etabliertes Powwow gibt.

Danke uebrigens an Elke, dass Du hier auch einmal die guten Eigenschaften von Jackie erwaehnt hast - und das, obwohl Du sie ja nicht besonders magst. Aber das ist fairer Umgang.

Und noch etwas: wer Kritik aeussert, sollte auch so mutig sein, sich zu registrieren und diesen Namen zu nutzen!
Stephanie
110 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 15. Apr 2009, 21:23

Danke, Steffi! Ich kann mich dir nur voll und ganz anschließen.
Profilbild
Christoph
244 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 15. Apr 2009, 22:10

Hallo Steffie,

Wie du nun feststellen wirst habe ich mich angemeldet.Ich hoffe du bist zufrieden.
Du sprichst von fairness ?
Ist es Fair von Jackie Fischer einen Mann als perwersling und Frauengrabscher hin zu stellen ? Und nur auf Grund von Hören-Sagen ? Niemand hat je irgendetwas in dieser art live gesehen aber farau Fischer must einer Studentin die Interviews in Deutschland führte das erzählen-so nun frage ich dich ist das Fair ???
Ist es fair von Frau Fischer Tänzer überfreundlich zu begrüßen und sie aber hinter dem Vorhang so mies und schlecht zu machen ? Sie hatte sich fürchterlich über Frau May Mosler- Frost's Zähne aufgeregt.Wie unhygenisch das sei und es gäbe ja Zahnärzte ! IST DAS FAIR ???
Was ist mit Red Bird ( David Baker ) ist es fair über ihn zu lästern weil er alt ist und nicht mehr so tanzen konnte wie alle anderen Männer ? IST DAS FAIR ?
Ich finde es großartig einen alten Mann wie ihn auf der Bühne zu sehen und zu tanzen. Jackie spricht von respeckt gegenüber von Native's, nun David Baker ist Native American so wo ist der Respeckt für ihn.

Es ist zuviel in der Vergangenheit passiert und es sieht so aus als hätte sie nicht dazu gelernt ganz im Gegenteil es wird ja immer schlimmer.Deshalb flippen die Leute so aus und sie haben recht. Sie haben einfach das Recht ihre Meinung zu sagen und sich nicht mehr verstecken zu müssen. Manche Leute haben lange genug ihren Frust und Ärger herrunter geschluckt und nun wollen sie einfach nicht mehr. Keiner kann es ihnen verübeln.

Antje
Antje
8 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Do, 16. Apr 2009, 08:17

@ Antje,
scheinbar verwechselst Du meine Person mit Leuten, mit denen ich in der Vergangenheit zu tun hatte. Wenn ich zu Leuten PRIVAT gesprochen habe, dann über meine eigenen Erfahrungen und nicht hören sagen. Über David Baker habe ich nicht schlecht gesprochen, ich war nicht damit einverstanden, was er den Zuschauern auf einem Powwow erzählt hat, trotzdem habe ich mich ihm immer fair gegenüber verhalten, sogar versucht ihn zu unterstützen. Wer genaueres über diverse Vorfälle wissen möchte, kann mich gerne kontaktieren, allerdings werde ich diese PRIVATEN Dinge nicht in einem öffentlichen Forum diskutieren.

Jackie
Jackie
32 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Do, 16. Apr 2009, 09:58

@ Jackie

Wenn du mit einer Studentin sprichst die Leute Intervieut dann ist das nicht mehr Privat.
Hast du den Mut ihm das auch mal ins Gesicht zu sagen ? Oder ist es einfacher für dich hinter vorgehaltener Hand über ihn zu tratschen.
Du wirfst Elke vor das Sie andere Leute schlecht macht aber hast du mal über dich nach gedacht ?

Im übrigen habe ich dir eine Privat email gesendet.
Mal sehen ob du mir antworten kannst.

Antje
Antje
8 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Do, 16. Apr 2009, 10:03

@ Jackie noch mal.

Du kannst mir ja mal sagen da DU das ja selbst 100% gesehen hast wann und wo das gewesen sein soll.
Kannst mir das ja Privat senden.

Antje
Antje
8 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Do, 16. Apr 2009, 10:33

Von wegen Privat!!
Das David Baker sich auf dem Lahnstein-Powwow ziemlich danebenbenommen hat, ist wohl richtig.
Daher hast Du, liebe Jackie, danach mehr als schlecht über ihn gesprochen und das sogar in der Öffentlichkeit. Außerdem, was Du mit unterstützen meinst ist wohl, daß Du ihn für Deine Buffalo-Chips-Dancers (Büffel-Scheiße-Tänzer ??) rekrutieren wolltest. Da David aber nicht auf Deine Forderungen und Bedingungen eingehen wollte, hast Du ihn schlecht gemacht. Das haben viele Leute mitbekommen.
Profilbild
Gast

Ungelesener Beitrag Verfasst am Do, 16. Apr 2009, 11:43

Hallo Gast,

Davon wuste ich selber nichts habe davon auch nichts mitbekommen.
Ich selbst finde es aber schon ein starkes Stück nur werde ich mir über diese Aktion kein Urteil erlauben können da ich nicht dabei war.

Ich rege mich natürlich darüber auf wenn Leute schlecht gemacht werden weil ich der Meinung bin soetwas läst sich immer unter 4 Augen klären und es müssen dann keine anderen Personen mit hinein gezogen werden.
@ Jackie
Das ist das was mich ärgert und ich hoffe das DU Jackie dieses endlich mal begreifst.
Das ist der Punkt warum sich die Leute ärgern, Jackie.
Hast du dir denn mal selbst Gedanken gemacht warum die Leute so schlecht im Moment auf dich zu sprechen sind ?
Die Leute saugen sich das doch nicht alles aus den Fingern und ich spreche hier nicht von deinem Lebenspartner Gio, zu ihm werde und kann ich schon garnichts sagen - da ich ihn nicht kenne.
Antje
Antje
8 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Do, 16. Apr 2009, 11:55

Mal 'ne Frage
Wie kommt man den auf solch einen namen wie Buffalo -Chips- Dancers ( Büffel-Scheiße -Tänzer) ??
Ist so ein Name nicht eher eine Beleidigung für die Tänzer ?
Und Kathy Dash a real native lady war mitglied der Gruppe ?
Na, was sagt wohl die Familie von Mrs. Dash aus den USA dazu ?

Ich kann nur sagen wenn in Arizona eine Tanz oder Trommelgruppe so heißen würde so würden die hier schon etwas komisch angeschaut werden und natürlich würde man dieser dann zum gespöt machen.

Antje
Antje
8 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Do, 16. Apr 2009, 12:23

Jedem, was ihm zusteht!!!
Zur Info: Kathy Desch ist halb weiß, halb Ojibwa
Profilbild
Gast

Ungelesener Beitrag Verfasst am Do, 16. Apr 2009, 13:57

Danke zur Info
Antje
8 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Do, 16. Apr 2009, 14:10

Was spielt das für eine Rolle welcher Abstammung Kathy ist ?
Sie ist traditionell erzogen worden !

Silvia 66
Silvia 66
143 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Do, 16. Apr 2009, 17:05

Hallo Silvia66,

Genau weil sie traditionel erzogen ist finde ich das schon recht ungewöhnlich das Sie ein Mitglied der Gruppe wahr.

Nun ist sie ja nicht mehr mit Jackie befreundet.

Antje
Antje
8 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Do, 16. Apr 2009, 18:45

Hi Antje,

dafür wird sie ihre Gründe haben, das geht mich nichts an.

Silvia 66
Silvia 66
143 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Do, 16. Apr 2009, 19:03

Hallo,

langsam erinnert mich dieser Faden an einen Kaffeklatsch, wo eifrig ueber Nachbarn hergezogen und der neueste Tratsch verbreitet wird.

Bitte nehmt es mir nicht uebel - aber gehoert diese Diskussion wirklich noch in ein oeffentliches Forum?

Koennten wir bitte wieder zu Themen zurueckkommen, die mehr mit dem Powwow-Kalender zu tun haben?

Danke.
;-)
Stephanie
110 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Do, 16. Apr 2009, 20:19

Stephanie hat geschrieben:
Hallo,

langsam erinnert mich dieser Faden an einen Kaffeklatsch, wo eifrig ueber Nachbarn hergezogen und der neueste Tratsch verbreitet wird.

Bitte nehmt es mir nicht uebel - aber gehoert diese Diskussion wirklich noch in ein oeffentliches Forum?

Koennten wir bitte wieder zu Themen zurueckkommen, die mehr mit dem Powwow-Kalender zu tun haben?

Danke.
;-)

Wie Recht Du doch hast , Stephanie !! Langsam geht einen das auf die
E... !

>:-(
Thomas
350 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Do, 16. Apr 2009, 21:32

Hi Leute,
es ist schon interessant wieviel Energie in diesen Thread gesetzt wurde. Ich würde mich freuen, wenn soviel Energie in Sachthemen fließen würde. Vielleicht sind wir dann in x Jahren wieder würdig, von wacipi kontaktiert zu werden ;-) .

Übrigens im Osten haben sich Powwows unabhängig entwickelt und nicht durch stationierte Besatzungstruppen.

Beste Grüße der nicht ananomyme o.s.ä.
Hartmut
Hartmut
82 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Do, 16. Apr 2009, 22:09

Hartmut hat geschrieben:
Übrigens im Osten haben sich Powwows unabhängig entwickelt und nicht durch stationierte Besatzungstruppen.

:-D Das wäre doch mal was gewesen! Kalinka-Powwows! Vielleicht haben wir da was verpaßt. :-D
Profilbild
Christoph
244 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Do, 16. Apr 2009, 22:20

Christoph hat geschrieben:
:-D Das wäre doch mal was gewesen! Kalinka-Powwows! Vielleicht haben wir da was verpaßt. :-D

Kalinka-Powwows,was für ein geniales Wort !! :-D :-D :-D
Thomas
350 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Do, 16. Apr 2009, 23:52

ich war eine weile nicht hier,dewegen so spät mein schreiben,verzeit...
Antje hat geschrieben:
@ Gast
Was Warheit und Respekt betrifft so hast du meinen Respekt für deine Ansicht.Ich kann nichts dagegen sagen.
Ich erinner mich an eine Situation in Mannheim.Ich glaube es war 2007 mit den Native / Americans
in Mannheim und Bielefeld ???
Die Veranstaltung war doch eigendlich für die Natives aus den USA. Komisch fand ich aber nur das, kaum das die Tore dort offen waren kamen Deutsche Hobbyisten in klamotte rein und machten dort ein auf Indianer und was war da noch gleich,ach ja ein deutscher MC Ingo Schönholt.
Und nun frage ich mich wo war dort der Respekt ??
Selbst wenn man dort von den Natives eingeladen wurde etwas zu sagen, hätte man da nicht eher größe gezeigt wenn man dies freundlich abgelehnt hätte mit vielleicht diesen Worten, nein Danke dies ist eure Show ? Nur als Beispiel.
Diese Aktion damals hatte mich doch sehr verärgert und ich hatte es nicht verstanden.
Warum müssen Frau Fischer ,ihr Sohn, Ingo Schönholt und andere Hobbyisten da auftreten.
Warum ist es so wichtig für diese Leute im Rampenlicht zu stehen.
Ich erinnere mich, als ich bei einer Frau von den Kiowa's stand um mir ihre Perlenarbeiten an zu schauen ,die im übrigen wunderschön waren, kam eine andere Dame vom gleichem Stamm und regte sich fürchterlich auf. Sie war verärgert das eine Deutsche Tänzerin einen Honor song/dance bekamm und da tanzte.
Ich sah zweimal hin und dachte nur mich tritt ein Pferd. Es war Frau Fischer !!!!
Einige andere Damen ( Natives) gesellten sich zu dem Stand und da wurde gefragt was hat diese Frau getan um einen Honor song/dance zu bekommen.
Die Frauen von der Native American Gruppe waren überhaupt nicht damit einverstanden ganz im gegenteil sie waren stock sauer !!

So etwas darf doch nicht passieren und ich denke auch nicht das Frau Fischer irgendwie unterbelichtet ist um so etwas nicht zu begreifen.
Also frage ich mich was treibt Menschen zu solch einer Aktion ?

Vielleicht bin ich ja nur nicht Klug genug um das zu begreifen.

Antje

hi antje,
ich war mit auf tour damals,einen tag in mannheim ,alle tage dabei in bielefeld.ich möchte dich doch bitten keine negativen äusserungen abzulassen ,über ingo sch.
den es gab immer 2 mc's auf der tour!!!!
auch einen ndn-mc.
ingo war ein offizielles mitglied der tour.
die leute mochten ihn und waren froh dass er anwesend war!!!!
ingo hat geholfen wo er konnte,er hatt nichts mit diesen hobbyleuten zu tun.
also lasse ihn bitte da raus.
kennst du ingo,oder den grund warum er mc dort war?
über frau f.möchte ich mich nicht äussern,nur möchte ich dir sagen dass die gruppe über die wir hier sprechen ein zusammengewürfelter haufen war von indianischen leuten die sich nicht unbedingt kannten......da waren sich die leute untereinander oft nicht einig....
und wass der eine weiss ,dass wusste der andere nicht unbedingt.
da du keine näheren kenntnisse der sachlage zu besitzen scheinst,
finde ich es unangebracht ein urteil abzugeben. :-( :-? ;-)

lieben gruss,alice
alice
141 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Fr, 17. Apr 2009, 00:26

Elke hat geschrieben:
ich hatte im Vorfeld ein Telefonat mit Serena-- muß aber sagen, ich fand den Typen , den ich an der Leitung hatte weder professionell, noch das er Ahnung von der Materie hatte.... außer seeeehr überzogene Vorstellungen. Wie mir gesagt wurde, wollte er eben auch nur Natives auf die Bühne bringen, aber dann finde ich es schon nen dicken Hund, wenn er Ingo engagiert.

ach elke wass soll dass....
@ alle,
ingo war nur neben dem ndn mc der deutsche übersetzer damit dass puplikum,dass oftmals im englishen nicht so bewandert ist den ablauf und anderes verstanden hatt......wenn ingo nicht da gewesen wäre dann wäre der veranstallter echt aufgeschmissen gewesen!.
ingo war nie in der tanzvorführung auf der ’'bühne'’.
er hat wenn man es genau nimmt einmal beim switch -dance getanzt/
(spass tanz )mitgemacht.

dass er dabei ist war im vorfeld abgesprochen,er war mit vertrag angestellt!
und die meisten leute lernten sich erst vorort kennen.....
ausserdem weckselte die hälfte der besetzung in bielefeld ,allso wieder neue leute die sich nicht kannten.....
ingo hatt sich sehr angaschiert,und für die belange eingesetzt,er wurde auch oft gebeten......
er ist kompetent,professionell und hatt sehr gute kenntniss im umgang mit ndn-menschen,spricht perfekt englisch,ist respektvoll,und zurückhaltend vorsichtig,er hat früher in ganz europa und in den usa getanzt, und ist heute ein bekannter und guter mc.
er hat viele ndn freunde,und die leute auf der tour mochten ihn.
es war nicht alles schlecht auf der tour,es gab auch viel spass,auch in der freizeit.
--------------------------------------
mann sollte niemals erwarten dass einem jeder mag.....denn dass wäre vermessen.
---------------------------------------
ich finde es wirklich strange dass leute die nicht auf der tour waren,
in foren sprechen alls wüssten sie alles. :-?

grüsse,alice
alice
141 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Fr, 17. Apr 2009, 00:45

Christoph hat geschrieben:
Es ist eine positive Nachricht, wenn eine Trommelgruppe aus Texas nicht nach Deutschland kommt?
Geht’s noch? Kommt doch mal klar! >:-(
Wenn ihr Probleme mit anderen Personen habt, dann klärt diese Probleme mit diesen Personen persönlich, und tragt das nicht auf Kosten der vielen Powwowinteressierten aus, die für jede Chance dankbar sind, mal eine Originaltrommel zu erleben.
Wer nicht zum Westerwald-Powwow kommen will, braucht ja nicht kommen. Es wird keiner gezwungen. Wenn ihr bessere Powwows veranstalten könnt, dann bitte ich darum! Wir könnten hier noch mehr Powwows vertragen, und es sind auch noch etliche Termine frei.

christoph,

:-( ich muss dir da voll und ganz rechtgeben,ich bin geschokt wass hier abgeht....ich bin auch sehr froh wenn ndn trommelgruppen ,und tänzer da sind
dann habe ich nicht so grosses heimweh ;-)
@antje und wacipi,
ich erachte es als absolut unfair,wass einige von euch hier tun,und ich denke dass es dass bild in den us von deutschen und powows hier extremm verschlechtert,denn dass negative spricht sich schnell rumm,somit pinkelt ihr euch alle ans bein...mit verlaub gesagt..... :-?
dass war verdamt unklug!und ihr habt euch sowie auch vielen anderen menschen ev. die schongse genommen diese trommelgruppe vieleicht auch näher kennen zu lernen.
in der letzten zeit bleibt mir hier beim lesen eurer beiträge nur dass kopfschüteln....

gruss,alice
alice
141 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Fr, 17. Apr 2009, 00:58

wacipi hat geschrieben:
Christoph, wenn Gäste aus den USA eingeladen werden (Trommelgruppen, Tänzer etc.) sollten sie nicht wieder das vorfinden, was in Mannheim/Bielefeld passiert ist. Diese Sache ging auch durch die Medien in den USA. Wir geben Dir Recht, daß eine Originaltrommel immer ein Erlebnis ist. Doch was macht es für einen Eindruck, wenn die Natives hier auf Leute stoßen, die sich z.T. als „Indianer“ ausgeben und noch eine Stammeszugehörigkeit dazu erfinden? Was macht es für einen Eindruck, wenn sie auf eine völlig zerstrittene Gesellschaft, die weder Harmonie noch Respekt zu bieten hat, treffen? Willst Du Powwow um jeden Preis? Dann kann man auch zu jeder lächerlichen Hobbyistenveranstaltung gehen, bei der es offensichtlich nicht darauf ankommt, ob man indianische Gefühle verletzt oder nicht. Es geht hier nicht um ausgestorbene Kulturen, die wir in Powwows versuchen darzustellen. Es geht um das Kulturgut der Ureinwohner Nordamerikas, mit dem wir „herumspielen“. Diese Kulturen sind präsenter denn je, weil sie lebendig sind. Es gab in der Vergangenheit schon genug Natives, die das Westerwald-Powwow enttäuscht verlassen haben. Im letzten Jahr wurde sogar ein Hobbyist, der über und über mit Eulenfedern behangen war, auf die Tanzfläche gelassen. Jeder, der sich ein wenig auskennt, weiß, welche Bedeutung die Eule in der indianischen Mythologie hat und einige Stämme ganz empfindlich darauf reagieren. Mr. Gio hat während des Eingangsgebetes fotografiert, was jedem anderen offiziell untersagt war, was auch richtig ist. Es ist nicht sicher, ob diese Dinge auch auf dem diesjährigen Powwow passieren, weil sich scheinbar niemand berufen fühlt, schon gar nicht Frau Fischer, dies zu unterbinden. Wer sind wir, daß wir die Traditionen fremder Völker zu unserem Vergnügen nutzen. Es ist nichts einzuwenden, wenn wir damit respekt- und würdevoll umgehen. Kein Native würde dann etwas auszusetzen haben. Ihre Toleranz hierin ist eh beispiellos. Doch sie zu beleidigen dürfte die Kluft zwischen Ihnen und uns noch erweitern, anstatt sie endlich zu überbrücken.
Powwow’s, wie sie die NAAoG vor Jahren durchführte, waren respekt- und würdevoll. Die Natives kamen gerne und es sind viele Freundschaften entstanden. Vielleicht besinnt sich mal jemand darauf. Dann haben wir auch wieder Powwow’s, für die wir werben können.

hi wacipi,
mit mannh. und b. hatt dieses nicht dass geringste zu tun!!!..........
die lage war dort eine ganz andere!!!!
ich denke dass besagte gässte gut behandelt würden,sollten sie den kommen!!!!.

deinen mitleren teil ,da stimme ich dir voll und ganz zu....dass sollte nicht passieren,zumal jackie sich doch ’'selbstbehauptend''auskennt.

den letzten teil deines schreibens wass die n...og in den letzten jahren betrifft,da stimme ich absolut nicht mit dir überein!,dass zeugt von unwissenheit!!!....ich weiss wie es wirklich war!
-aber dass gehört hier nicht rein meine ich,
also sollten wir dass lassen.

gruss,alice
;-)
alice
141 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Fr, 17. Apr 2009, 01:08

Christoph hat geschrieben:
@wacipi
Ich bin nur der Meinung, daß man die Welt mit negativem Verhalten nicht verbessern kann, sondern nur mit positivem Beispiel. Wenn du bessere Powwows in Deutschland haben willst, dann veranstalte welche! Wenn die Leute sehen, daß dein Powwow besser ist, werden sie zu dir kommen, und die schlechten Powwows sterben aus.

@ christoph,
ich finde auch dass mann selbst mit positivem beispiel voran gehen kann,und der trommelgruppe zeigen sollte dass es hier auch leutegibt die mit respekt und freude dabei sind,offen sind fürs gegenseitige kenenlernen,und dazu auch für neues dazu lernen.
darin spielt jackie nur eine untergeordnete rolle meine ich ,den dass powwow ist immer so gut wie seine besucher,tänzer und trommelgruppen.


aber jeder mensch denkt da anders...so ist dass leben halt.
schade dass ganze finde ich....gruss,alice
alice
141 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Fr, 17. Apr 2009, 01:38

abschliessend möchte ich euch doch bitten dass hier nun zu beenden,
gesagt wurde schon sehr viel hier,vieles war überflüssig meine ich ,
und sehr vieles gehört hier nicht ins forum.....manches war invormativ und auch zutreffend und wir haben es gelesen.

ich hatte überlegt ob ich dieses jahr zum westerwald powwow gehen soll oder nicht,und nun bin ich mir noch unschlüssiger,
mal schauen.....
ich gehe niemals wegen des veranstalters zu einem powwow!!!!
--sondern um leute zu treffen,spass zu haben,den altag mal hinter sich lassen,wegen des tanzens,meiner kultur zu feiern,geschäfte zu machen,
2 tage glücklich zu sein usw.....
schade dass ich mich nach dem lesen hier extrem schlecht fühle.....
gruss,alice
alice
141 Beiträge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste