Burbach

Powwow-Report
110 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 10. Mai 2005, 23:44

Wer war eigentlich in Burbach auf dem Powwow, kann jemand einen Bericht dazu ablegen?
Listen to the Elders
Michael
22 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Do, 12. Mai 2005, 09:19

Habe von einem Zwischenfall in Burbach auf dem Pow Wow gehört? Einem deutschen Tänzer soll eine Adlerfeder runtergefallen sein und er hat sich geweigert diese von einer Indianerin aufheben zu lassen. Er soll gesagt haben, daß nur ein Blackfoot Medizinmann seine Federn anfassen darf und eine Frau schon garnicht.
Was sagst ihr dazu?

Gruss Ringo man sieht sich in Grimma :-D
Ringo
12 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Do, 12. Mai 2005, 14:02

War denn ein Blackfoot Medicine Man anwesend?
Warum nur ein Blackfoot?
Michael
Listen to the Elders
Michael
22 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Do, 12. Mai 2005, 14:20

@ Michael keine Ahnung ob da ein Blackfoot war, ich war jedenfalls nicht anwesend. Es ist schon peinlich wenn dir eine heilige Feder herunterfällt, aber übertreiben sollte man es nicht oder ?
War jemand von Euch in Burbach?

Gruss Ringo
Ringo
12 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Do, 12. Mai 2005, 22:35

Hi Ihr,
ehrlich gesagt finde ich es peinlich, wenn eine Frau für einen Mann eine Feder aufhebt. Vielleicht bin ich altmodisch? Doch auch wenn ich das Konventionelle beiseite lasse, fände ich die männliche Energie (die mehr dramatische Spannung aufweist als ein harmonischerer, weiblicher Energiekörper) für eine solche Aktion passender. Traditionell ist es keine „Frauenangelegenheit“, oder? - u. Traditionen entstehen bekanntlich nicht aus Willkür.
Falls heutzutage gebrochen wird mit solchen Zuweisungen, mag das sicherlich mit unserem bewußteren Umgang bezügl. Geschlechterrollen etc. zusammenhängen - meiner Ansicht nach vollkommen legitim. Doch das Aufheben einer Feder stellt u.U. eine Handlung dar, bei der man sich auf die Ebene der Wirksamkeit begibt, nicht wahr? U. da bleiben die
energetischen Unterschiede Fakt. Wenn jemand so weit geht, wie er etwas innerlich auszufüllen vermag, wird er weder unglaubhaft noch theatralisch rüberkommen. Was meint Ihr?
Liebe Grüße an Euch!
Liebe Grüße!
Jeli
Jeli
85 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Fr, 13. Mai 2005, 01:21

She:kon
Jeli, gut gesagt!!!
Erstens, das war quatsch was er sagte, jeder mann darf es auf heben aber mit ein Raising of the Feather lied. Frauen heben die federn nie auf fü ein mann, gemischte gefühle bringen bescheiedene negative energie.
So lange das ein Elder da ist um es aufzuheben ist gut, diese feder wird zum eigentümer gebracht und wird dann überreicht, der finder bekommt tabak als dank, nicht eine cigarette sondern losen tabak oder ein paar verzwirbelte bläter teile als dank. Dieses tabak kommt am gleichen tag in ein Sacred Fire so das der Dank zurück kehrt zum Creator.
Es brauch nicht ein Blackfoot Medicine Man sein, das ist ein bildung!
O'neh
Höre nicht nur meine Worte sondern auch das Schlagen meines Herzens!
Don’t just listen to my words, feel the beating of my heart.
Tibiki Kinew
60 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Fr, 13. Mai 2005, 08:24

OK,Frauen haben nie dabei mitgewirkt,das war immmer Sache der Männer und so sollte es auch bleiben,das hätte die Frau wissen müßen.Finde es aber auch etwas übertrieben zu sagen das nur ein BLFT Medicine Man diese Feder anfassen darf,liegt die denn jetzt immer noch da ? BLFT sind wahrscheinlich doch etwas dünn gesäht,oder hatte er einen im Gepäck ?Das nicht "Hinz und Kunz" die Feder aufheben ist klar.Aber jetzt mal eine Frage ganz allgemein,gilt diese Regel eigentlich nur für "große" Adlerfedern oder auch für Flaumfedern oder generell bei allen Federn ,wie Eulen,Falke,Krähe,und was sonst noch so in Regalia´s verarbeitet wird ?Diese Frage würde mich auch mal Interresieren,höre nämlich immer nur Adlerfedern werden ausgetanzt.Früher trugen doch nicht alle Männer "nur" Adler in der Regalia,oder
Michael
Listen to the Elders
Michael
22 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Sa, 14. Mai 2005, 11:25

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum. Die Info von Ringo stammte von mir. Ich war leider auch nicht persönlich anwesend. Vielleicht könnte jemand, der selber dort war, die Sache nochmal genauer beschreiben?

Für mich ist der Kern der Frage, was zeugt von Respekt, wenn ich den alten Traditionen folge, oder wenn ich einer anwesenden Indianerin "erlaube" die Feder aufzuheben, obwohl dies nicht unbedingt der Tradition entspricht?

Warum habe ich den Eindruck, daß Deutsche immer alles genauer als genau machen müssen, und dabei der Respekt vielleicht verloren geht?

liebe Grüße und ich freu mich auf viele "Gespräche" hier im Forum

benzi
Revolution bedeutet - sich in einem Kreis bewegen. Alle Arbeit des Schöpfers durchläuft einen Kreis - die Erde, der Mond, der Jahresablauf oder auch ein Menschenleben.
Leonard Peltier
Profilbild
benzi
31 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mo, 16. Mai 2005, 21:53

Hallo Leute,
ich war auf dem Burbach-Powwow - wenn auch nicht als Tänzerin.
Zur Sache: JA, es ist einem deutschen Tänzer, offenbar aus Unachtsamkeit (Nicht-Bewachung der Adlerfedern trotz Abwesenheit vom Platz), ein Fächer heruntergefallen!
Ich selbst habe den Vorgang nicht beobachtet, jedoch von fast allen Anwesenden eine Stellungnahme hierzu (auch noch am nächsten Tag) mitbekommen.
Fakt ist: Ein Tänzer der seine Adlerfedern unbewacht deponiert ist für mich respektlos und verdient es nicht, solche Federn tragen zu dürfen!
Fakt ist auch, dass eine Veteranin der US-Army diese Federn mit Gebet aufheben wollte und dies vom Betroffenen offenbar unterbrochen wurde mit der Begründung, seine Federn dürften nur von einem kanadischen Blackfeet-Medizinmann angefasst werden.
Dies ist ein Skandal, zumal uns dieser Tänzer schon von vielen guten Powwows bekannt ist und er hätte wissen müssen, was RESPEKT und angemessenes Verhalten ist!
Es waren auch Azteken anwesend, die durchaus damit einverstanden waren, dass besagte Veteranin diese Federn hochbetet. Zumal offenbar das Hochtanzen durch anwesende deutsche Traditional-Tänzer ebenfalls vom Besitzer der Federn als "nicht angebracht" abgewiesen wurde.
Es ist ein Skandal für die gesamte Powwow-Szene in Deutschland, wenn Tänzer ein solch unverschämtes und nicht entschuldbares Verhalten an den Tag legen! Er kann durchaus von Glück sagen, dass sich niemand der anwesenden Indian Natives an seinem Outfit vergriffen hat und er nur - ohne weitere Konsequenzen - nach Hause geschickt wurde.
Das Powwow als solches fand zu 1. Mal statt und war durchweg schön und sehr gut organisiert. Wir hoffen sehr auf eine Wiederholung dieser gelungenen Veranstaltung.
Gruß
Jutta
jutta
Jutta
25 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 17. Mai 2005, 00:23

Also der Tänzer hatte wirklich Glück das er seine Regalia im ganzen wieder mit heim nehmen durfte und nur des Powwow´s verwiesen wurde,und ich schliese mich Jutta in Ihrer Stellungsnahme an,"wer die Regalia nicht ehrt ist des tanzens nicht wert"!
Listen to the Elders
Michael
22 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 17. Mai 2005, 03:31

Benzi hat geschrieben:
Warum habe ich den Eindruck, daß Deutsche immer alles genauer als genau machen müssen, und dabei der Respekt vielleicht verloren geht?

Hmm, den Eindruck hab ich manchmal auch: daß, pardon, die Nachgemachten echter sind als die Originale, ;-) womit ich keinesfalls nur Deutsche meine - denen ja nachgesagt wird, daß sie sich schwer tun, Fünfe gerade sein zu lassen.
Benzi hat geschrieben:
Für mich ist der Kern der Frage, was zeugt von Respekt, wenn ich den alten Traditionen folge, oder wenn ich einer anwesenden Indianerin "erlaube" die Feder aufzuheben, obwohl dies nicht unbedingt der Tradition entspricht?

Das mit dem Respekt ist ja lieb gemeint, Benzi. Doch es ging in der Situation ja nicht darum, jemand eine Ehre zu erweisen - jedenfalls nicht in erster Linie. U.U. wird eine zu Boden gefallene Adlerfeder während einer Versammlung als große Katastrofe u. Unglück erlebt mit entspr. Konsequenzen. Denn warum tanzen manche, nachdem so was passierte, überhaupt nicht mehr? Es ist dann nötig, diesen aus dem Gleichgewicht geratenen Zustand auf best mögliche Weise wieder ins Lot zu bringen.
Falls eine „Indianerin“ bei einem solchen Geschehen vielleicht auf eine nette Bitte reagiert u. dabei einen Faux pas begeht (was möglicherweise an der Reaktion des Eigentümers sichtbar wurde?) so zeigt das evtl. nur, daß sie aufgrund ihrer Abstammung nicht automatisch gleich „Spezialistin“ ist - wär auch zu einfach, oder? Ich weiß nicht, um wen es sich bei der sicher sehr netten Dame handelte. Daher ist das überhaupt nicht persönlich gemeint, was ich hier von mir gebe. Im Gegenteil, es geht mir um die zugrunde liegende über-persönliche, spirituelle Ebene - da das Ganze, wie ich annehme, ja kein Zirkus sein soll? Bei den eher wenigen PWs, die ich bisher besuchte, hatte ich aber nie einen gegenteiligen Eindruck. Es war fast immer wenigstens 1 verehrter Elder anwesend, Buffalo Child, Hakikta Najin, Chief Larry, u. andere, so daß ohnehin kaum was schief gehen konnte. Einmal vor vielen Jahren waren bei einer von Natives organisierten PW-Veranstaltung überwiegend jüngere Leute zusammen gekommen, hauptsächlich Indians. Das ist schon lange her *seufz*. Die Teilnehmer trugen ganz normale Kleidung, manchmal verziert mit einigen bunten Bändern u. ä., Federn erinnere ich nicht. Frauen hatten Schals um die Schultern u. über den Arm gelegt, was mir als eines der markanteren Details im Gedächtnis blieb.

Um ein Unglück zu wenden braucht es nach meiner Information so etwas wie einen magischen Akt - worüber ich zugegebenermaßen wenig Bescheid weiß. Wenn einer sich darin versucht, obwohl er keine Ahnung hat, vermut ich, daß die Situation unverändert bleiben wird. Es geschieht wahrscheinlich einfach nur nichts. U. ein „Ahnungsloser“ hat sozus. einen natürlichen Schutz hinsichtlich eventuellen negativen Auswirkungen. Jemand der sich auf dem Gebiet auskennt, kann aber in der Regel eine Sache verändern, und zwar in der Art, daß sie sich nicht gegen ihn selbst richtet - was, wie ich hörte, eine mögliche Konsequenz sein könnte. Doch kompetente Menschen versichern, daß da keine Gefahr besteht, u. es deshalb keinen Grund zu der oft praktizierten Panikmache gibt - wohl aus ihrem Wissen heraus, daß sie mit der „Materie“ umgehen können?
Tibiki Kinew hat geschrieben:
So lange das ein Elder da ist um es aufzuheben ist gut, diese feder wird zum eigentümer gebracht und wird dann überreicht, der finder bekommt tabak als dank, nicht eine cigarette sondern losen tabak oder ein paar verzwirbelte bläter teile als dank. Dieses tabak kommt am gleichen tag in ein Sacred Fire so das der Dank zurück kehrt zum Creator.

...hmmm *schön* (ich stell mir das Feuer vor u. den Rauch...) Es zeigt die Richtung an aus der wir empfangen u. wohin wir konsequenterweise zurückgeben, nicht wahr?
Dazu gehört für mich auch das Gefühl für die richtige Person oder Gruppe. Ideal wärs wenn die Auswahlkriterien inneren Gesichtspunkten folgen könnten. Falls daraus resultierend eine Frau bestimmt würde, hätte ich überhaupt kein Problem damit. Zu jeder Regel gibt es Ausnahmen.

Für eine besondere Ehrung halte ich die Bitte um Aufheben einer Feder aber nicht. Doch für eine schwierige Aufgabe, bei der mit Geschick u. Bewußtsein eine Situation, die selbstverständlich jedes Mal anders aussehen wird, versöhnt werden will. Zu dieser Situation fällt mir dann noch ein, was ein älterer, sehr spiritueller Herr vor vielen Jahren einmal zu mir sagte, als ich ihm als junges Mädchen den Vortritt lassen wollte: „wir wollen doch die Konventionen einhalten“.

Sagt vielleicht auch das etwas aus: Männliche Tänzer bewegen sich näher am Boden als weibliche, z.B. im Trommelwirbel bei Traditional od. beim Grasdance - Tanz-Star Benjamin beendete seinem Fancy-Auftritt im Spagat. Bei Frauen sah ich etwas Vergleichbares nur in der dezent-eleganten Verbeugung der südlichen Tänzerinnen. „Dramatik“ zeigt sich in der Spannung zwischen Ethos u. Pathos, was in der horizontalen Bewegungs-Richtung der männlichen Tänzer wiedergefunden werden kann, während ich bei den Frauen eher so etwas wie Kreisform u. Hülle erlebe. Im Grunde genommen bilden diese Tanzmuster wesentliche Seelenmerkmale bzw. männlich/weibliche Kräftekarakteristiken nach. Wär zumindest eine Sichtweise?
Michael hat geschrieben:
Das nicht "Hinz und Kunz" die Feder aufheben ist klar.Aber jetzt mal eine Frage ganz allgemein,gilt diese Regel eigentlich nur für "große" Adlerfedern oder auch für Flaumfedern oder generell bei allen Federn ,wie Eulen,Falke,Krähe,und was sonst noch so in Regalia´s verarbeitet wird ?Diese Frage würde mich auch mal Interresieren,höre nämlich immer nur Adlerfedern werden ausgetanzt.Früher trugen doch nicht alle Männer "nur" Adler in der Regalia,oder
Michael

Michael, am besten wär wohl, wenn man am jeweiligen Phänomen ablesen könnte: welcher Aktion es für Einzelne u. das Ganze in einer bestimmten Situation bedarf. Als Idealfall würde ich ansehen, wenn jemand od. einige so wach u. aufmerksam in ihrer Umgebung darinnen stehen würden, daß sie tatsächliche Erfordernisse unmittelbar erkennen u. sofort handeln könnten (ohne vorgefaßte Meinungen od. gutgemeinten Info-Tratsch). Die Konstellationen sind vielleicht ganz unterschiedlich: an anderen Orten, zu verschiedenen Zeiten u. vor allem aufgrund der Beteiligten selbst. Ich glaub, es gibt in der PW-Szene genug Menschen, die über hervorragende Wahrnehmungsqualitäten verfügen. Vielleicht sollten sie sich manchmal nur trauen? :-)
Michael hat geschrieben:
OK,Frauen haben nie dabei mitgewirkt,das war immmer Sache der Männer und so sollte es auch bleiben,das hätte die Frau wissen müßen.

Daß Frauen etwas nicht dürfen, hör ich gar nicht gern, doch es kann durchaus sein, daß für den genannten „Job“ ein Mann besser geeignet wäre. Aber so absolut möchte ich das gar nicht behaupten, denn Frauen können ja sehr verschieden sein, nicht wahr? Zunächst hatte ich hauptsächlich an den energetischen Aspekt gedacht - wobei, wenn man genauer hinschaut, es natürlich bei allen Menschen einen weiblichen u. männlichen Anteil gibt.
Stef hat geschrieben:
Wenn aber nicht, dann würde ich nicht, nur weil sie native ist erlauben dass sie das tut, den das allein befähigt einen ja nicht sowas zu tun.

Danke daß Du das so deutlich geäußert hast, Stef. Als "Bleichgesicht" traut man sich so was ja nicht zu sagen.

Liebe Grüße an Alle - u. ich freu mich auch auf einen regen Austausch!

Danke für den Bericht, Jutta! Hab ihn eben erst gelesen. Kommentar evtl. später.
------------------------------------------------------
:-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-)
Liebe Grüße!
Jeli
Jeli
85 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 17. Mai 2005, 08:59

Hallo an alle

nach dieser Diskussion drängt sich mir die Frage auf

warum müssen deutsche Tänzer Adlerfedern tragen ?
Lässt sich ein Outfit auch ohne solche federn gestalten. Dann gäbe es manches Problem nicht

Viele Grüsse
Little
Profilbild
Little

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 17. Mai 2005, 10:17

Hallo zusammen,

puhh, ist das schwierig....

Also es gibt ja wohl hier ganz klar zwei Meinungen:

1. Respekt ist, so nah wie möglich an der Tradition zu handeln

2. Respekt ist, eine anwesende Native und Veteranin eine Zeremonie abhalten zu lassen, UNGEACHTET ihrer "Qualifikation" für diese Aufgabe.
Jutta hat geschrieben:
Dies ist ein Skandal, zumal uns dieser Tänzer schon von vielen guten Powwows bekannt ist und er hätte wissen müssen, was RESPEKT und angemessenes Verhalten ist!

Offenbar gehen darüber ja auch hier die Meinungen stark auseinander.

Ich halte es für sehr schwierig sich, wie z.B. Jeli, sich einerseits sehr weit, auch öffentlich, auf eine spirituelle Ebene einzulassen, und andererseits selber zu sagen:
Jeli hat geschrieben:
Um ein Unglück zu wenden braucht es nach meiner Information so etwas wie einen magischen Akt - worüber ich zugegebenermaßen wenig Bescheid weiß.

Meine persönliche Meinung ist, daß der Respekt vor den Anwesenden Natives an erster Stelle kommen muss. Sonst hab ich das Gefühl, daß sich die "Kopien" selber für besser halten, als die "Originale". Ich kenne diesen Ansatz aus der Hobbyisten Szene, daß er sich in der Pow Wow Szene ebenfalls finden läßt, macht mich........traurig.

liebe Grüße benzi
Revolution bedeutet - sich in einem Kreis bewegen. Alle Arbeit des Schöpfers durchläuft einen Kreis - die Erde, der Mond, der Jahresablauf oder auch ein Menschenleben.
Leonard Peltier
Profilbild
benzi
31 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 17. Mai 2005, 20:18

1. War kein AD anwesend, der bestimmt wer die Feder aufheben darf und wer nicht?
2. ...auch andere Federn
zur besonderen Bedeutung von Adlerfedern lese Mann oder Frau bitte im Lexikon nach. Wenn mir natürlich eine andere Feder genauso viel bedeutet, warum soll ich ihr als federverlierender Tänzer nicht auch diese Ehre angedeihen lassen?
3. "Kopien"
Ich fühle mich nicht als Kopie. Meine Tanztracht (GD)ist nicht kopiert und meine Tanzschritte sind lediglich nachgeahmt, anders kombiniert und ganz sicherlich individuell. Sind die Deutschen, die bei Powwows in den Staaten oder in Canada mittanzen auch Kopien? Wie siehts mit Halblutindianern aus? Sind das halbe Kopien? Aber zu dem Thema hatten wir schon ne´ Diskussion...

Was ganz anderes: War jemand in Velten 2005 dabei und kann mal seine Eindrücke schildern?

Beste Grüße an alle Forumdebatierer

HF

;-)
Hartmut
82 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 17. Mai 2005, 22:33

Hartmut hat geschrieben:
… Wie siehts mit Halblutindianern aus? Sind das halbe Kopien? Aber zu dem Thema hatten wir schon ne´ Diskussion...

Hallo Hartmut,

ein Internetforum, das auch für neue Leute interessant sein will, wird nicht umhin kommen Diskussionen öfter zu führen, oder wenigstens neuen Leuten einen Link zu mailen, der zu der geführten Diskussion führt.

Bei den Begriffen "Originale" und "Kopien" waren Anführungszeichen.......

liebe Grüße benzi
Revolution bedeutet - sich in einem Kreis bewegen. Alle Arbeit des Schöpfers durchläuft einen Kreis - die Erde, der Mond, der Jahresablauf oder auch ein Menschenleben.
Leonard Peltier
Profilbild
benzi
31 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Do, 19. Mai 2005, 18:51

Hallo Stef,

was mir spirituell wertvoll ist, bestimme ich selbst. Hier eine verallgemeinernde Rangfolge vorzunehmen würde ich nicht tun.

Hallo Benzi,

danke dir für den Hinweis. Ich halte mich aber auch nicht für eine "Kopie" mit Anführungszeichen.

Schau doch mal unter dem Thema: "Weiße Indianer" nach.

Beste Grüße an alle Diskussionsteilnehmer/innen.
Hartmut
82 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Sa, 21. Mai 2005, 09:16

Hallo alle zusammen!ich bin neu im Forum!
Ich war in Burbach! und ich habe die sache mit erlebt!und ich finde,was da die einen schreiben,wo nicht da waren,ist nicht schön! Ich finde die Hobbyisten wo da reinschreiben sollten sich nicht etwas beurteilen von dem sie keine Ahnung haben oder nur gelesen haben.(Papier niemt alles an) Es erschreck mich wie Ihr mit unserer Kultur um geht! Das Powwow war für mich ein schönes Powwow! viele liebe grüsse Michael
Michael1
2 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am So, 22. Mai 2005, 15:24

Michael1 hat geschrieben:
Hallo alle zusammen!ich bin neu im Forum!
Ich war in Burbach! und ich habe die sache mit erlebt! Ich finde die Hobbyisten wo da reinschreiben sollten sich nicht etwas beurteilen von dem sie keine Ahnung haben oder nur gelesen haben. Es erschreck mich wie Ihr mit unserer Kultur um geht!

Hallo Michael,

willkommen im Forum, beschreib doch bitte mal näher, wie Du die Situation erlebt hast und wie Du sie siehst! Was erschreckt Dich genau an den hier geschriebenen Äußerungen?

Vielen Dank für Deine Antwort im voraus
und liebe Grüße benzi
Revolution bedeutet - sich in einem Kreis bewegen. Alle Arbeit des Schöpfers durchläuft einen Kreis - die Erde, der Mond, der Jahresablauf oder auch ein Menschenleben.
Leonard Peltier
Profilbild
benzi
31 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am So, 22. Mai 2005, 22:27

Benzi hat geschrieben:
1. Respekt ist, so nah wie möglich an der Tradition zu handeln

2. Respekt ist, eine anwesende Native und Veteranin eine Zeremonie abhalten zu lassen, UNGEACHTET ihrer "Qualifikation" für diese Aufgabe.

.........weder noch.........
ich halte es für vollkommen überflüssig, das Bisherige auf eine solche, ohnehin zu enge Begriffsbestimmung reduzieren zu wollen, u. damit evtl. zu polarisieren.
Wir möchten doch in ein Gespräch kommen, oder?
Benzi hat geschrieben:
Für mich ist der Kern der Frage, was zeugt von Respekt, wenn ich den alten Traditionen folge, oder wenn ich einer anwesenden Indianerin "erlaube" die Feder aufzuheben, obwohl dies nicht unbedingt der Tradition entspricht?

Hier möcht ich fragen: wer „erlaubt“ etwas? (ich=Benzi?) ............Eine Legitimation kann u.U. aus der geistigen Welt kommen. Wir führen dann stellvertretend diesen Willen aus.
Insofern wir einen geistigen (od. göttlichen) Anteil in jedem Menschen erkennen: achten u. respektieren wir uns gegenseitig. Als Geschöpfe desselben Creators stehen wir uns gleichwertig gegenüber.
Ein vor vielen Jahren verstorbener Lakota bezeichnet den Eagle als den Schöpfungsursprung. Außerdem war für ihn der Adler in unserer Welt der Vermittler zw. Mensch u. Göttlichem. Gemeint ist natürlich das Wesen, das hinter der Naturerscheinung steht, nicht diese selbst. Diese wär ja vergänglich. Später las ich Castaneda. Die Unterweisungen des Yaqui-Indianers Don Juans, daß wir aus den Emanationen des Adlers hervorgegangen sind, klangen sehr ähnlich.
Eine Adlerfeder hat daher mehr als nur symbolischen Wert. Es geht wohl eher darum, mit ihrer Hilfe eine wirkliche Verbindung zu dem dahinter stehenden Prinzip herzustellen. Kann jemand dazu eigene Erfahrungen beisteuern???????

Selbstverständlich sind „die Weißen“ in dieser Materie (alles was PWs betrifft) die Lernenden. Doch nicht wenigen jungen Natives geht es genauso. Sie sind wie wir auf diejenigen angewiesen, die aus dem lebendigen darinnen Stehen schöpfen können (z.B. Visionen haben). Aus den Traditionen allein (=einer einstmals lebendigen Anschauung) wird keine Geisterkenntnis. Wir können uns zwar an ihr orientieren. Es braucht aber zusätzlich eine aktuelle Anbindung.
Benzi hat geschrieben:
Ich würde gerne mal mittanzen, aber ich trau mich noch nicht wirklich.....

Benzi, ich schlage vor, Du nimmst mal an einem Round-Tanz teil. :-) Dann sprechen wir uns wieder. Sonst bleibt das alles hier Kopfgeburt.
Benzi hat geschrieben:
Meine persönliche Meinung ist, daß der Respekt vor den Anwesenden Natives an erster Stelle kommen muss. Sonst hab ich das Gefühl, daß sich die "Kopien" selber für besser halten, als die "Originale". Ich kenne diesen Ansatz aus der Hobbyisten Szene, daß er sich in der Pow Wow Szene ebenfalls finden läßt, macht mich........traurig.

siehe oben,
u. nochmals: schau es Dir doch erst mal an........ u. vielleicht fragst Du die Indians, die seit vielen Jahren dazu kommen od. hier selbst PWs organisieren u. einladen.
Hartmut hat geschrieben:
zur besonderen Bedeutung von Adlerfedern lese Mann oder Frau bitte im Lexikon nach.

Da hab ich nichts über Adlerfedern gefunden. :-?

Hi Michael1,
aus dem was Du schreibst, werd ich nicht schlau. Also ich brauch kein angelesenes Wissen aus Büchern wieder zu geben. Wie erwähnt hab ich Erfahrungshintergründe, null Interesse an Theorien. Was ich schrieb basiert auf Erlebnissen. Eigenes u. Fremdes halt ich auseinander. Es war mein bescheidener Beitrag zu „unserer PW-Kultur“. Schön daß Dir die Veranstaltung gefiel. So soll es sein. Grüße an Deine Frau. Sie zeigte mir die ersten Fancy-Tanzschritte.

Bisher dachte ich, jemand in Outfit wär ein Hobbyist. Od. vieleicht ist es jemand, der nur Spaß haben möchte, dem es nicht um den tieferen Sinn geht? Od. generell Nicht-Indians? Kann mich wer aufklären?

Liebe Grüße an Alle!
Liebe Grüße!
Jeli
Jeli
85 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am So, 22. Mai 2005, 23:43

Hallo Jeli,

Jeli hat geschrieben:
ich halte es für vollkommen überflüssig, das Bisherige auf eine solche, ohnehin zu enge Begriffsbestimmung reduzieren zu wollen, u. damit evtl. zu polarisieren.
Wir möchten doch in ein Gespräch kommen, oder?

Dazu muss man manchmal polarisieren, hättest Du sonst so ausführlich geantwortet?
Jeli hat geschrieben:
Hier möcht ich fragen: wer „erlaubt“ etwas? (ich=Benzi?)

ist doch klar, das ich in diesem Zusammenhang den Besitzer der Feder gemeint hab, der der Native das hochbeten untersagt hat oder?
Jeli hat geschrieben:
Benzi, ich schlage vor, Du nimmst mal an einem Round-Tanz teil. Dann sprechen wir uns wieder. Sonst bleibt das alles hier Kopfgeburt.

Du kennst mich doch garnicht, Du kennst weder meine Erfahrungen, noch mein Alter, noch meinen sprituellen Hintergrund. Was ich wo gebähre kannst Du also nicht wirklich einschätzen.

liebe Grüße benzi

@Chief Larry D. Nichols
I delete the sentence about the letter, sorry that I wrote about it in the public
Revolution bedeutet - sich in einem Kreis bewegen. Alle Arbeit des Schöpfers durchläuft einen Kreis - die Erde, der Mond, der Jahresablauf oder auch ein Menschenleben.
Leonard Peltier
Profilbild
benzi
31 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mo, 23. Mai 2005, 18:14

I am deeply distressed by this topic of discussion. The majority of your were not at Burbach and are only going by what you have heard .... GOSSIP. Others are mixing Native American beliefs and/or customs with New Age BS. And others are giving me the distinct impression that, again, Germans are trying to tell us Native Americans what our customs should or shouldn´t be and how things should or shouldn´t be done.

Smiling Dream Crow
Profilbild
Smiling Dream Crow

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mo, 23. Mai 2005, 18:52

Smiling Dream Crow hat geschrieben:
I am deeply distressed by this topic of discussion. The majority of your were not at Burbach and are only going by what you have heard .... GOSSIP. Others are mixing Native American beliefs and/or customs with New Age BS. And others are giving me the distinct impression that, again, Germans are trying to tell us Native Americans what our customs should or shouldn´t be and how things should or shouldn´t be done.

Smiling Dream Crow

Stop it now! This is not the place, the time or the proper people to discuss this matter. I don,t want to hear anymore about our Native American culture and traditions that are being misused here in Germany by those few morons and other wannabees who have no ideal what so ever.
Our culture and traditions are not for sale, so don,t ask! If you have a spiritual problem that needs attention, then maybe it would be good if you go to your own cultural Church looking for the answers.

The letter that I wrote to this person is between him and me, nobody else. He has now the opportunity to come clean, the ball is in his corner, but his time is running out....

Chief Larry D. Nichols
Lower Muskokee/Creek
Profilbild
Chief Larry D. Nichols

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mo, 23. Mai 2005, 20:14

Hello everybody , ( English and German Version )

First of all, I cannot understand, why our culture will be discussed in a place like that. And all those who don´t know what they are talking about, need to stop discussing. Our culture is not for sale, nor is it for people who want to tell us how to be native.

Zuerst möchte ich sagen, dass ich es nicht verstehen kann, warum unsere Kultur in diesem Forum diskutiert wird.Und alle, die nicht wissen, von was sie reden , sollten aufhören zu diskutieren.Unsere Kultur ist nicht zum verkaufen, noch ist sie für Menschen gedacht, die uns erzählen wollen, wie man ein Native zu sein hat.

Second is: I want to ask you, how would you feel, if we walk in your church and try to take away your traditions and ceremonies ?

Zweitens : Ich will euch fragen, wie würdet Ihr euch fühlen, wenn wir in eure Kirche reingehen, um dann eure Traditionen und Zeremonien wegzunehmen ?

I feel ashamed for my part german, because again some wannabees try to tell everybody, that they know everything about our ways ( even they know nothing about it ).
And I will never get the point, why some people try to be somebody else, instead of being proud of what they are.

Ich schäme mich für meinen Teil Deutsch, weil wieder einige Wannabees versuchen jedem zu erzählen, dass sie alles über uns wissen ( auch wenn sie rein gar nichts wissen ).
Und ich werde niemals den Grund verstehen, warum einige versuchen jemand anderes sein zu wollen, anstatt auf das stolz zu sein, was sie sind.

I was not in Burbach. And I am glad, that I didn´t went.
But I will say one more thing :
If you are going to a Pow Wow, then you are welcome, as long as you don´t pretend to be native or tell us how to be native. If you honor our ways, culture and traditions, then there is nothing wrong with it. But if you kick our culture and pretend to be native or pretend to know everything better, than you better not show up at a Pow Wow again.

Ich war nicht in Burbach, aber ich bin froh, dass ich nicht dort war. Aber ich will noch etwas sagen:
Wenn ihr auf ein Pow Wow gehen wollt, seid Ihr willkommen, solange ihr nicht Native spielen wollt, oder solange ihr uns nicht sagen wollt, wie man native zu sein hat.Wenn ihr unsere Kultur und Traditionen ehrt, ist daran nichts verkehrtes.
Solltet ihr aber unsrere Kultur mit Füssen treten, oder Indianer spielen oder uns sagen wie man native sein muss, dann solltet ihr lieber nicht auf ein Pow Wow gehen.

I am so sick of the situation on Pow Wows in Germany, thats why I had to say this here.

Ich bin es so leid mit der Situation auf Pow Wows in Deutschland, das ist der Grund warum ich hier etwas sagen musste.

Think about it and now have a nice evening.

Denkt mal darüber nach und jetzt einen schönen Abend.

Tonya Hountingwolf
Jeder Tag an dem du nicht lachst ist ein verlorener Tag
Tonya Hountingwolf
3 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mo, 23. Mai 2005, 23:15

Hallo,

thank you for your postings. May be the discussion in this internet forum can change something in the mind of somebody, who knows.

For me, it was the only place were I can talk with somebody about the problems between the natives and the german Pow Wow dancers, like that one in Burbach.

I don´t know who are the persons behind the nicks in this forum.

So when I read something about indian culture and religion, I didn´t know, was it written by a german or a native member of this forum.

I was very surprised about the fact, that here was talking about the indian religion.

I hope we can find a way to respect each other and dance together in the future.......

best wishes for you all and I hope there are not so many mistakes inside

benzi

@Chief Larry D. Nichols
I delete the sentence about the letter, sorry that I talked about it in the public
Revolution bedeutet - sich in einem Kreis bewegen. Alle Arbeit des Schöpfers durchläuft einen Kreis - die Erde, der Mond, der Jahresablauf oder auch ein Menschenleben.
Leonard Peltier
Profilbild
benzi
31 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 24. Mai 2005, 09:36

Hanswurst hat geschrieben:
Leider befand ich mich in der Nähe des gefallen Roaches in Burbach...

Was ist denn nun runtergefallen? Eine Feder (Ringo), ein Fächer, der vom Stuhl gerutscht ist (Jutta), oder ein Roach (Hanswurst)?

Schon komisch, wenn Leute sagen, daß sie dabei waren, und verschiedene Berichte abgeben.

@ Benzi:
Bitte bleibe bei deutsch, sowohl Tonja als auch Larry sprechen hervorragend deutsch. Stell dir mal vor, du würdest seit Jahrzehnten in den USA leben, sehr gut englisch sprechen und würdest trotzdem von allen Amerikanern erwarten, daß sie deutsch mit dir sprechen. Und dann würdest du noch Respekt vor anderen Kulturen fordern.

@ Larry:
Bitte schreibe auf deutsch! Wir wissen alle, daß du sehr gut deutsch kannst. Bringe dem Land, in dem du lebst, und seinen Bewohnern nur halb so viel Respekt entgegen, wie du von ihnen einforderst.

Mit welchem Recht versuchst du, hier Diskussionen zu stoppen? Dies ist ein öffentliches Forum, in dem sich Leute austauschen können. Du bist jederzeit willkommen als Gesprächspartner, aber du hast kein Recht, anderen Leuten den Mund zu verbieten!
„Wirst alt wie ’ne Kuh, lernst immer noch dazu!“ – Meine Oma
Profilbild
Christoph
244 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 24. Mai 2005, 11:41

Hallo Christoph,

ich befürchte dieses Forum ist kein Platz für mich.

Erstens lasse ich mir von Dir nicht vorschreiben in welcher Sprache ich hier poste (zumal Englisch hier ausdrücklich ok ist), zweitens ist es ja wohl eine Unverschämtheit nach diesem Vorfall von Chief Nichols Respekt einzufordern, drittens halte ich es für absolut kleinkarriert auf dem Detail rumzuhacken, WAS denn nun runtergefallen sei. (Widerspruch zu einer Adlerfeder besteht ja nicht)

Ich kenne Tonja und Larry auch persönlich und weiß daß sie deutsch sprechen, aber wenn es meiner Meinung nach von Respekt zeugt in Englisch zu schreiben, dann tue ich dies.

benzi
Revolution bedeutet - sich in einem Kreis bewegen. Alle Arbeit des Schöpfers durchläuft einen Kreis - die Erde, der Mond, der Jahresablauf oder auch ein Menschenleben.
Leonard Peltier
Profilbild
benzi
31 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 24. Mai 2005, 11:43

Christoph hat geschrieben:
Was ist denn nun runtergefallen? Eine Feder (Ringo), ein Fächer, der vom Stuhl gerutscht ist (Jutta), oder ein Roach (Hanswurst)?

Schon komisch, wenn Leute sagen, daß sie dabei waren, und verschiedene Berichte abgeben.

Hallo.
Ich kann nur sagen was ich gesehen habe, und das war ein Roach mit 2 Adlerfedern auf dem Boden. Ist aber auch egal, da niemand angezweifelt hat, dass Adlerfedern gefallen sind.
Hanswurst
7 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 24. Mai 2005, 12:16

Hallo benzi

es ist wunderbar sich mit verschiedenen Sprachen
verständigen zu können.
Trotzdem ich finde es als sehr angenehm,
wenn man in Deutschland deutsch spricht und schreibt.

Und warum gibt es eigentlich solch verbissene Diskussion. Kann man nicht einmal miteinander reden
und einen Konsens finden, der beiden Seiten gerecht wird.

Viele Grüsse
Profilbild
little

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 24. Mai 2005, 12:18

benzi hat geschrieben:
Erstens lasse ich mir von Dir nicht vorschreiben in welcher Sprache ich hier poste (zumal Englisch hier ausdrücklich ok ist)

Ich habe dir nichts vorgeschrieben, das war eine Bitte, weil die überwiegende Mehrzahl der Leser besser deutsch können als englisch. Sicherlich ist englisch als zweite Sprache o.k., aber deutsch ist nunmal die Sprache, die wir alle am besten können. Da gibt es weniger Mißverständnisse. :-)
benzi hat geschrieben:
zweitens ist es ja wohl eine Unverschämtheit nach diesem Vorfall von Chief Nichols Respekt einzufordern,

Weil in Burbach eine Feder gefallen ist, hat Larry das Recht hier Diskussionen zu stoppen? Den Zusammenhang mußt du mir mal erklären!
benzi hat geschrieben:
drittens halte ich es für absolut kleinkarriert auf dem Detail rumzuhacken, WAS denn nun runtergefallen sei. (Widerspruch zu einer Adlerfeder besteht ja nicht)

Ich wollte nur mal wissen, wer wirklich dabei war, damit ich die Aussagen der Leute besser bewerten kann. Für mich ist es egal, was runtergefallen ist. Schlimm genug, daß sowas überhaupt passiert. Wichtig ist nur, was danach passierte und warum so ein Streit aufkommen konnte. Wie haben sich Arenadirektor und Powwowkomitee verhalten, und warum konnten sie sich nicht durchsetzen?
benzi hat geschrieben:
Ich kenne Tonja und Larry auch persönlich und weiß daß sie deutsch sprechen, aber wenn es meiner Meinung nach von Respekt zeugt in Englisch zu schreiben, dann tue ich dies.

Das steht dir natürlich frei, aber denke bitte auch an die anderen Leser.
Hanswurst hat geschrieben:
Ich kann nur sagen was ich gesehen habe, und das war ein Roach mit 2 Adlerfedern auf dem Boden. Ist aber auch egal, da niemand angezweifelt hat, dass Adlerfedern gefallen sind.

Danke! Sicher ist es egal, in welcher Form die Federn gefallen sind.
„Wirst alt wie ’ne Kuh, lernst immer noch dazu!“ – Meine Oma
Profilbild
Christoph
244 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 24. Mai 2005, 12:33

Christoph hat geschrieben:
Hanswurst hat geschrieben:
Leider befand ich mich in der Nähe des gefallen Roaches in Burbach...

Was ist denn nun runtergefallen? Eine Feder (Ringo), ein Fächer, der vom Stuhl gerutscht ist (Jutta), oder ein Roach (Hanswurst)?

Schon komisch, wenn Leute sagen, daß sie dabei waren, und verschiedene Berichte abgeben.

@ Benzi:
Bitte bleibe bei deutsch, sowohl Tonja als auch Larry sprechen hervorragend deutsch. Stell dir mal vor, du würdest seit Jahrzehnten in den USA leben, sehr gut englisch sprechen und würdest trotzdem von allen Amerikanern erwarten, daß sie deutsch mit dir sprechen. Und dann würdest du noch Respekt vor anderen Kulturen fordern.

@ Larry:
Bitte schreibe auf deutsch! Wir wissen alle, daß du sehr gut deutsch kannst. Bringe dem Land, in dem du lebst, und seinen Bewohnern nur halb so viel Respekt entgegen, wie du von ihnen einforderst.

Mit welchem Recht versuchst du, hier Diskussionen zu stoppen? Dies ist ein öffentliches Forum, in dem sich Leute austauschen können. Du bist jederzeit willkommen als Gesprächspartner, aber du hast kein Recht, anderen Leuten den Mund zu verbieten!

Cvhesse Christoph

First, thank you for your comments on my "Deutsch", I,m impressed! However, I will not embarrass myself at your pleasure, trying to correct my Deutsch in order for you and others to read.
Second, I have been a guest in your Country for over 33 years, and in fact was willing to give my life during my Military duty here from 1972 to 1975 with the U.S. Army in order to help protect your people and Country and I go out of my way in order to "act accordingly" and I have always shown all due respect to the German people and their culture way above and beyond the call of duty.

Yes, it is true that I speak out about abuse of our Native American culture and traditions and have even won legal battles, and will continue to win in your German Court rooms trying to protect our culture, traditions and dignity.

Your German laws give me the RIGHT as a "proven Native American" to speak out to those that will abuse and misuse our Native American culture. Now, if that is a problem for you Sir, there are several ways to settle this problem of yours. I am a generous man and will give you the opportunity of choice, to make yourself clear and to show all of us what honor and respect you have if any.

I,m not here to tell any one to shout their mouths! But when individuals talk about my people, culture and traditions, which from my point of view is totally full of bullshit, misuse and no respect what so ever, due to the fact that these people have very little knowledge if any, about Native Americans in general, which they have seen on their T.V. sets and read some Karl May books. So, I am telling you Sir, do what you think is right, I will be here.

Chief Larry D. Nichols
Lower Muskokee/Creek
Tribal European Representative
Profilbild
Chief Larry D. Nichols

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 24. Mai 2005, 12:56

Chief Larry D. Nichols hat geschrieben:
Your German laws give me the RIGHT as a "proven Native American" to speak out to those that will abuse and misuse our Native American culture. Now, if that is a problem for you Sir, there are several ways to settle this problem of yours.

Nein, ich habe kein Problem damit, daß du deine Meinung sagst. Natürlich nicht, wie könnte ich?
Chief Larry D. Nichols hat geschrieben:
I'm not here to tell any one to shout their mouths!

Dann habe ich deinen Satz: „Stop it now! This is not the place, the time or the proper people to discuss this matter.“ falsch verstanden. Tut mir leid. Vermutlich liegt es daran, daß mein Englisch nicht so gut ist.
„Wirst alt wie ’ne Kuh, lernst immer noch dazu!“ – Meine Oma
Profilbild
Christoph
244 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 24. Mai 2005, 13:43

Christoph hat geschrieben:
Chief Larry D. Nichols hat geschrieben:
Your German laws give me the RIGHT as a "proven Native American" to speak out to those that will abuse and misuse our Native American culture. Now, if that is a problem for you Sir, there are several ways to settle this problem of yours.

Nein, ich habe kein Problem damit, daß du deine Meinung sagst. Natürlich nicht, wie könnte ich?
Chief Larry D. Nichols hat geschrieben:
I'm not here to tell any one to shout their mouths!

Dann habe ich deinen Satz: „Stop it now! This is not the place, the time or the proper people to discuss this matter.“ falsch verstanden. Tut mir leid. Vermutlich liegt es daran, daß mein Englisch nicht so gut ist.

Hensci Cvhesse Christoph,

Mvto for your reply, seems that you do have some honor and respect. That was a very smart move.

It would be an honor for all Native Americans that live here in your Country, to work with you in order to make our stay here in Germany more comfortable and to get a better understanding of our cultures and ourselves.

I am not your enemy, nor is any other Native American here either. We only ask that our culture, traditions and religious beliefs not be taken and misused from us or sold like our lands were in the past. That is all we have left, besides our dignity and respect for all mankind.

You can contact me whenever you wish, would be good to hear from you. All the best to you and your family.

Cehecires,

Chief Larry D. Nichols
Profilbild
Chief Larry D. Nichols

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 24. Mai 2005, 14:17

Since English is my mother tongue, I prefer to use that so I do not unintentionally offend anyone with my German, which is not very good.

To set the record straight, I was the female Native American elder involved in the incident at Burbach. Hans Wurst spoke the truth about what fell to the ground.... not that it is anyone else´s business.

There are many, many tribes and nations of Native Americans. We do not speak for each other. What is the practice of one tribe may or may not be the practice of another tribe. It is ridiculous to even try a "one rule applies to all" approach. There are many things to take into consideration such as whether or not the tribe is male or female dominated, etc., etc.

I am appalled at some of the comments that have been made here and am deeply offended by those who have brought into question whether or not I am authorized to perform such a ceremony. To repeat what Tonya Hountingwolf has said: We do not walk into your churches and tell your priests, rabbis, etc. how to perform their ceremonies/religion. How dare you try to tell us how to perform ours!

A forum on the Internet is not the proper place to discuss what did or did not happen there and it certainly is not the proper place to discuss our religious beliefs and/or ceremonies.

I honestly do not know how to get the message across that PowWows are holy for us and our religion is so intertwined with our PowWows, daily life, etc. that it is extremely difficult to say what is recreational and what is religious. If in doubt, it is advisable to be quiet and listen so as not to offend.

It is obvious to me there are people on this website who are willing to listen and learn. Thank you for showing us respect. On the other hand, there are those who appear to be telling Native Americans how things are supposed to be done. There will NEVER be understanding between our two cultures as long as non-Natives try to tell us how our culture is supposed to be and who is or isn´t allowed to perform ceremonies, etc. etc.

It is EXTREMELY UNCOMFORTABLE when Native Americans go to German-run PowWows and are told things such as our regalia is not authentic, our dancing is not proper, etc. etc. When we try to educate non-Natives about PowWow protocol, we are challenged and leave with the feeling some non-Natives think they know more about our culture than we do. This is an impossible situation for us and one we will no longer tolerate.

Chief Nichols, Tonya Hounting Wolf and I will be at the PowWow in Heilbronn. We are more than willing to share our culture with those who show RESPECT. If you have any questions, please feel free to come there and speak with us.

Smiling Dream Crow
(Liz Roemer)
Smiling Dream Crow
4 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 25. Mai 2005, 01:02

She:kon

Wow this thread is for ever getting bad. I am so glad that you are all sitting there and pounding your keys in agony. I agree with you Liz and Larry. To many times people join a fashion circus and dream of new lives. Why not live your culture, I agree Powwows are SACRED and not a lark. I sit in powwow country and am about ready to go myself, in fact this week is Aboriginal Awareness Week here in the Nations Capital. I have been blessed with my choice of life, thank Creator that she saw fit to let me see all the same things you have. We may be few but we ain't blind.

Liz you are so right, traditions and sacred rites cannot be talked about as if they were gossip. I sit in a small circle and even there we ask all present if it is okay to confer about a subject, I too do not wish offending anyone.

It is sad that even with eyes they shall remain sightless and lost in the darkness that shrouds the mind.

I am talking for more than myself on this one, there are several of us here looking in and all we are agreeing on is that this is the wrong place!!!

O'neh
Höre nicht nur meine Worte sondern auch das Schlagen meines Herzens!
Don’t just listen to my words, feel the beating of my heart.
Tibiki Kinew
60 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 25. Mai 2005, 01:35

Hello again
( German and English Version )

Ich will einfach nochmal etwas loswerden : ich finde es einfach ungeheuerlich, dass hier Disskusionen gestartet werden, wo es geht um " wer darf was ", oder " wer was weiss und wer nicht", oder " wie wird was gemacht" etc.Warum kann man nicht einfach unsere Kultur lassen wie sie ist, und wir lassen eure Kultur wie sie ist. Es gibt sicherlich eine ganze Menge Leute, die ehrliches Interesse an unserer Kultur haben und die unsere Traditionen auch ehren. Und diese Leute sind immer willkommen auf Pow Wows und diese Leute werden wir auch unterstützen.

I want to say something again :
In my opinion, its terrible, that now discussions are started, about things like " who is allowed to do what" or " who knows what and who knows nothing" or " how are things done " etc.
Why can´t you just leave our culture like it is, and we will leave your culture like it is.
There are a lot of people who are really honestly interestd in our culture, and which will honor our traditions. Those people are always welcome on Pow Wows, and those we will support too.

Aber wir werden nicht mehr jene Personen tolerieren oder unterstützen, die meinen sie wüssten alles über unsere Kultur, aber im Endeffekt nichts wissen. Und wir werden uns wehren gegen diese Leute und wir werden nicht mehr unseren Mund halten.

But we will not support or tolerate those people, which believe that they know all about our culture, but at the end they don´t know nothing. And we will go against those people and we will not just shut our month, no more.

Denn das ist alles was uns geblieben ist. Und wir lassen nicht mehr zu , dass unsere Kultur verkauft und verraten wird.

Because this is all what we have left. And we will not go away with it, that our culture will be sold or betrayed.

Genauso werden wir auch nicht mehr tolerieren, wenn einige Leute meinen, sie müssten " Seminare für Schwitzhütten" oder ähnliches gegen teures Geld anbieten. Diese Dinge sind uns heilig, genau wie uns auch Pow Wows heilig sind und man sollte nicht damit einfach spielen, genau wie man nicht mit einer Adlerfeder spielt oder missachtet.

And we will not tolerate, when some people think, that they have to offer " Seminars about sweatlodges " or anything like this for expensive money.
Those things are sacred to us, the same like a Pow Wow is sacred to us. And nobody should play with it, the same like nobody should play with Eaglefeathers or misshonor those things.

Wir wollen nicht eure Feinde sein, sondern eure Freunde, wir wollen gerne mit euch tanzen, aber dann gebt unserer Kultur auch den notwendigen Respekt.

We don´t want to be enemies, we want to be friends, we want to dance with you together, but then give our cultur the nessecary respect.

Und ich sage auch, dass dies nicht der richtige Ort ist über solche Dinge zu diskutieren. Und ich werde jetzt auch nichts mehr darüber sagen.
Ich schliesse mich Liz und Larry an, dass wir gerne alle Fragen in Heilbronn beantworten werden.

And I say too, that this is not the right place to discuss those things. And so I will not say no more here.
I stick with Liz and Larry, that we are willing to answer every question in Heilbronn.

Okay, Leute, ich werde jetzt in die Falle gehen und hoffe, dass ihr dass jetzt nicht falsch auffasst, aber das ist uns wsehr wichtig.

Okay folks, I will go to bed now and really hope that you will not take that wrong but this is important to us.

Good night

Tonya
Jeder Tag an dem du nicht lachst ist ein verlorener Tag
Tonya Hountingwolf
3 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 25. Mai 2005, 02:45

Ich habe mir jetzt die letzten Tage diese Discussion lange genug mit angeschaut.
Ich war es der fragte wie das Powwow in Burbach war aber was daraus geworden ist war nicht in meinem Sinn,daher entschuldige ich mich bei den entsprechenden Personen und möchte diese Sache jetzt beenden,da Ich es war der sie gestartet hat.
Michael
Listen to the Elders
Michael
22 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 25. Mai 2005, 12:13

Hallo zusammen,

auch ich möchte abschließend ein paar Worte schreiben:

I also want to write some words, finally.

Ich hab von einer Freundin, die in Burbach war, von dem Vorfall gehört. Daraufhin hab ich Ringo per email gefragt, was er dazu sagt. Dieser hat dann um genauere Infos zu erhalten hier im Forum nachgefragt.

A friend of mine, who was in Burbach, told me about the things happend on the Pow Wow. I asked Ringo in an email, what he is thinking about this. He wrote the question into this forum, to get an answer what was exactly happen.

Auch ich bin der Ansicht, daß dies nicht der richtige Ort ist um solche Dinge zu diskutieren, aber das mußte ich erst in den letzten Tagen lernen. Das gilt aber auch für andere Dinge innerhalb dieses Forums, die sich zu weit auf einer spirituelle Ebene befinden.

In my opinion that is not the right place for discussions like that too, but this is something I learned during the last days. But this also is fact in many other threads in this forum, when you are talking about native religion.

Trotzdem bin ich der Ansicht, daß diese Diskussion nicht umsonst war. Unsere Pferde zeigen mir jeden Tag, daß ich auch bei Fehlern und Beinahekatastrofen etwas lernen kann, ja diese dazu da sind, etwas daraus zu lernen.

Anyway, in my opinion, this discussion was not for nothing. Our horses teach me every day, that I cant´t learn something without making mistakes.

Ich freue mich darauf einige von Euch in Heilbronn zu treffen und mit Euch reden zu können.

I am very happy, when I think about, that I will see some of you in Heilbronn and we can talk...

liebe Grüße benzi

sorry, if there are mistakes inside, I had a realy horrible english teacher
Revolution bedeutet - sich in einem Kreis bewegen. Alle Arbeit des Schöpfers durchläuft einen Kreis - die Erde, der Mond, der Jahresablauf oder auch ein Menschenleben.
Leonard Peltier
Profilbild
benzi
31 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 25. Mai 2005, 13:42

I would just like to add to what Larry, Liz and Tonya had to say. I to will be at Chief Larry's Pow Wow and like them, I am willing to answer questions from those people who really want to learn about and respect the culture. I also agree that this is not the place to discuss it. It is enough to say that there are certain people that were lucky I was not there.

I also agree with everyone that people outside our Culture has no right telling us what is right or wrong. I have been critized for year because I do not go to a lot of Pow Wows here. Actually, the only 2 I will go to and take my 1/2 German kids to is either Larry's or onces put together by Udo and Ulrike.
Lightning Bear
5 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 25. Mai 2005, 14:39

Hello Lightningbear!

Just a question: Were you at the Esoteric-Congress in Cologn Kaarst in holiday Inn hotel last December?

I'm just interested...

Best regards e.h.
Profilbild
Holllla

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 25. Mai 2005, 14:49

I mean that congress were stupid white people spent between 50- 120 Euro for a personal sit in with an Indian medicine man???? For some smuging and all that staff...

e.h.
Profilbild
Holla

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 25. Mai 2005, 14:58

I mean a 15 minutes sit in.....

e.h.
Profilbild
Holllla

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 25. Mai 2005, 16:19

Hallo zusammen,möchte eigentlich nicht weiter auf das Thema Burbach kommen! Die Leute wo dort waren haben gesehen was geschehen ist und die nicht dort waren sollen nicht darüber schreiben!
Michael1
2 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 25. Mai 2005, 16:24

hallo Hollla,

it not neccesary to write a new posting, if you want to change or to add something klick "ändern" and you can do it in the same posting.

benzi
Revolution bedeutet - sich in einem Kreis bewegen. Alle Arbeit des Schöpfers durchläuft einen Kreis - die Erde, der Mond, der Jahresablauf oder auch ein Menschenleben.
Leonard Peltier
Profilbild
benzi
31 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 25. Mai 2005, 16:25

I didn't wrote about Burbach....

I just have a question!!!!

But as Christoph said: Nobody can forbid the speach to anybody else! It's an public open forum....

So ...I'm waiting for an answer...

Best regards
Profilbild
Holllla

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 25. Mai 2005, 16:26

Sorry benzi... I'm not registered here... so I can't change anything...
best regards
Profilbild
Holllla

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 25. Mai 2005, 19:56

Holllla ’(e.h.)

Yes I was in Kaarst. However, I was only one of 4 Indians that was there and I was there only for 1 day. So I take it by your post, you are accusing me of charging this for people or am I wrong?

As far as I know, no one there was charging for a smudging ceremony. The charges, as far as I know, for the workshops that were done were for the people who put the congress together. So I think you should get your facts right before you start making accusations. I can not speak for the others, but I know that they would probably be as upset as I am at your words. However, I will pass on your comments to them. Maybe then next time you will speak to the people first who setup the congress and set the prices and collected the money before you accuse people you do not know, nor how they work, nor the reason they (if they do) charge for what is being done by them. So you have no legs to stand on by trying to demean the integrity or the character of people who are trying to give people a true knowledge and understanding of the culture by accepting an invitation to a congress.
L.B.
Lightning Bear
5 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 25. Mai 2005, 20:10

AND I just have a question to Larry:

Before your last Powwow, we had a long telephone call, more than 1 hour...
I know, you are a really nice person, Who wants to give his best in telling Germans the history and culture of your tribe, to make a better understanding of the things that happened and still happens to your people. I really have to spend a lot of respect to that!!!!!

My personal problems, I had at your powwow, I told you shortly after that (when I left and said good bye)... I think you remember.... I think you know that and that is cleared.

What I want to ask you is: at that powwow you prefered one trader (we spoke about that also), maybe, I remember right (BUT I'M NOT SURE, I had seen that last year at your homepage, but can't find that any more) he was a honored member of your Blackwater Band of Lower Muscogee eV. (As I said, I don't know, if I'm right, that was more than half a year ago)......

This trader is selling Catlinit pipes for example- the pipes of that stone are very holy to some native tribes... The pipes, this trader sells are NOT made by northern American Natives- but in his homepage, he tells the people, that all his crafted items comes JUST from Native Americans, he directy buyes from them.
His wife is making drumming courses like - Indian moonshine drumming course one time per month when we have a full moon... and don't tell me nobody could know that- it stays at their homepage!
He says , he just buys his goods directly from Native Americans... as far as I know, are his bone chockers and some other things indeed made by Native Americans- who work in a small handicraft center operated by whites ( I think, and as far as I know... they are living in or near that Rez for generations).

I could make this list longer...but I don't want!!!!

You want to stop the selling out of Native American Cultures, as you said several times before and also here. I really have full respect to that!!!!
I also have full respect to older people , older than me! So, please don't misunderstand me... I don't critisyse anybody here or anything that is going on here.... I just wonder and want to ask!
Also: If any person , especially a white person makes a mistake like in this case (fallen roach or what else), It is very bad to me, and I really have my problems with that! AND I really have more problems with the behavior of that person, if this person behaves as the people tell here (I was not in Burbach... I had my reasons for that!) - I really distance me from that way of non respect, that person showed!!!!! BUT I have to ask you:

You want to stop the sellout of your Native culture especially by white people, you don't want esotheric people at your powwow- you don't want that they write their-not knowing- point of view here. But don't you support them also, don't you support people, that are selling out Native cultures- people that say, they are helping Native Americans--with what- moonshine drumming??????? As I said... I just ask a question!

Unfortunatelly I 'm pretty sure that I could not ask you that question at your Powwow... I don't think I'll come again- you know why... I told you last year after your powwow- I'm just a stupid white person, that is interested in Native American belongings, arts, history and culture, but I 'm no christmas goose... as I said to you last year!

Why I'm writing in English: Because that my German fellow citizen can read it better. That was my- somehow difficult to understand and long question!
Best regards
Profilbild
Holllla

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 25. Mai 2005, 20:18

Es ist bestimmt interessant, was Ihr da alle schreibt. Ich hoffe nur, wenn ich mal in meinem nächsten Leben mal nach Amiland komme, dass da genausoviel deutsch gesprochen wird wie hier im Forum englisch. ich habe mir so einiges über Google übersetzen lassen. Ist schon komisch was da so raus kommt: Powwow wird als Kriegsgefangenenwimmern übersetzt. So viel zu den Missverständnissen, wenn man die ander Sprache nicht versteht. Übrigens nichts für ungut, aber ich bin auch ein Native ein eingeborener Deutscher.

Viele Grüße an die, die so sein wollen wie Indianer und an die die nicht wollen das andere so sind wie sie und vor allen an diejenigen, die so sein wollen wie sie eben sind.

Hartmut ;-)
Hartmut
82 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 25. Mai 2005, 20:24

PS Holllla (eh)

I also do not accept being told that someone is waiting for my answer, like I have to answer as soon as you or anyone post a message. Do you think I just sit and wait and have nothing better to do than sit online to answer someone who says they are waiting for my answer. Think again!!!! The only one I answer to is the Creator and as far as I remember he has never had to use a message board to get in touch with me.
Lightning Bear
5 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 25. Mai 2005, 20:52

Hello Lightning Bear!

Yes I was at the congress- I was not invited by the congress nor did I pay for that.(noooooo...)

I was there just for 2 days. shortly after I came back from an event that was at the same time of the first weekend of the congress I came back from that, I was phoned from friends of mine... through three ears he heared that somebody of the peoples I know... also a Native was looking for somebody who comes with him to look for his selling table... that was how I came in that- WHY HAD I GONE?- thats very easy to answer... I don't like some things esotheric people are doing- I honor each persons personal religion and belives and give a lot of respect to people that have a religion!- BUT I don't like if religion is sold- NOBODY CAN BUY RELIGION- you just have or don't have!!!! I went with that person, because I wanted to know how bad something like that really is. I have the opinion, that I just can judge (for myself) about things, if I had made my personal view of that... that's why I went to that congress.

As I said- I don't judge about anything or anyone- I just ask! I could understand EVERY person that gives something to the market, the people are asking for. I can understand also the medicine people there, they also have to make a living- and that is not easy sometimes for them- I know that. Some of them have a large family to feed at home....as I said, I can't or won't judge about that people- Everybody has to make that clear with his Creator by himself---and never with me!!!!

I saw you- and you didn't look happy! I also know, that you went off that day.
I also know, that some of the North American Indians were just flute playing or dancing... there was also a group of Natives from the south- from Mexico or so- that did beautifull dances.
I also had some very good comunications with people that day, very nice people, I had contact to later.

But what I was shocked about... that was that religios-supermarket-feeling... As I said, I was guest of one person there- so I didn't blame anybody there- but as I said, I had some good comunications there... not all the people that came and payed for the congress- were happy there- some left earlier- one women that left gave me a ticket for the dining in the evening- my only warm eating these days in december... it is cold to sleep in your car in december! I maybe got in my costs for gas- but that was all- a room in that hotel- sorry but I don't have that money to pay that.

Yes- tell the organizers of that congress- you will help me much with that- I don't think that I will come back again... that was not my world, sorry! I think I'll see that person earlier as you, I had gone with, so tell him or don't tell him...it's yours!

Best regards
Profilbild
Holla

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron