Kann mir einer sagen, was ich davon halten soll?

Es soll auch Themen geben, die nichts mit Powwows zu tun haben. ;-)
51 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am So, 26. Okt 2008, 22:25

Profilbild
whiteheart

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 28. Okt 2008, 17:55

Das ist nichts neues. Giovanni de Carlo ist seit Jahren in Europa als falscher Kiowa entlarvt. Seitdem gibt es einerseits Leute, die das nicht hören wollen und mit ihm zusammenarbeiten, und andererseits Leute, die sich von ihm fernhalten.
Die Powwowfreunde und die Buffalo-Chips-Tänzer scheinen Ihn zu fördern.
Profilbild
kowani

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 28. Okt 2008, 21:31

Naja, mag halt jeder machen, wie er will, aber ich frage mich immer, warum kann man nicht zu dem stehen, was man ist, einfach so.

Wenn man gut Flöte spielt, spielt man gut Flöte egal welcher Nationalität- na oder?

Muß man sich dann eine falsche Identität und Stammbaum geben und meinen, das kommt nicht raus?

Das ist doch hinterher viel blöder-egal, was für ein Mensch dahinter steckt-das interessiert dann keinen mehr.

Muß man sich mit echten Kiowa anlegen, auch wenn man weiß, das man absolut im Unrecht ist??????

mfg
Profilbild
whiteheart

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mo, 4. Mai 2009, 13:37

Es geht nicht nur drum was er behauptet was er is, sondern das er menschen von viel geld betrügt! Diebstahl ist illegal egal wo er ist! Kaufe nichst von ihm wenn es sich nur um lehre wörter handelt. Menschen die auf ehre eine flöte bestehlen, es mit freude bezahlen und dafür nichst bekommen, verstehen was ich hier antworte!
Höre nicht nur meine Worte sondern auch das Schlagen meines Herzens!
Don’t just listen to my words, feel the beating of my heart.
Tibiki Kinew
60 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 31. Jul 2012, 16:30

Hier nochmal eine Zusammenfassung über die bisherige Karriere von Giovanni de Carlo und Jackie Fischer. Wie ich finde sehr zutreffend und amüsant geschrieben:



Giovanni de Carlo und Jackie Fischer: der unaufhaltsame Abstieg in die Esoszene
9. Mai 2011 10 Kommentare

Nein, so ganz die richtige Klientel für EsoWatch sind diese beiden Herrschaften noch nicht. Aber sie arbeiten eifrig dran. Senor de Carlo stammt aus Argentinien, hat unbekannte Zeit in den USA und in Griechenland gelebt und kam dann nach Deutschland. Über seine beruflichen Tätigkeiten liegen die unterschiedlichsten Angaben vor, da de Carlo einen gewissen Fantasiereichtum an den Tag legt (u.a. Architekt, Harvard-Abschlüsse etc.). Tatsächlich war er wohl Straßenmusiker. Allerdings nach eigenen Angaben auch Autor; er veröffentlichte ein Buch mit dem Titel „Cocolixtle“ und hatte eine Band gleichen Namens. Er nutzt diesen Begriff auch bei Twitter und als Nick in Internetforen sowie als Titel einer CD. Das Wort hört sich cool und kenntnisreich an, bis man schaut, was „cocolixtle“ heißt: nämlich Typhus.

Aus den USA schwappen Nachrichten herüber, dass Herr de Carlo in Oklahoma per Haftbefehl vom Gerichtsvollzieher gesucht wird, da er marginale Kleinigkeiten wie das Bezahlen von Zulieferern oder das Versenden bereits bezahlter Waren konsequent übersah. Außerdem veröffentlicht die INAFA, eine Vereinigung indigener Flötenspieler, eine Warnung vor de Carlo und weist u.a. darauf hin, dass er sich in den USA gern über Frauen finanzierte, die er spätestens dann verließ, als kein Geld mehr, dafür aber ordentlich Schulden vorhanden waren.

In Deutschland gerierte sich de Carlo als Flötenspieler, wollte plötzlich Indianer sein und gab sich in der hiesigen Powwow-Szene als eingetragenes Mitglied der Kiowa aus. Er legte sich dafür den Namen „Tdom Bah Toden Xkee“ zu, was „Flute Keeper“ bedeuten soll; allerdings können Kiowa-Sprecher dies leider nicht bestätigen.
de Carlo als Kiowa

de Carlo als Kiowa

Nachfragen bei der Kiowa Nation ergaben, dass er kein eingetragenes Mitglied ist. Auch mehrere Aufforderungen der Kiowa, sich nicht mehr als Angehöriger der Nation auszugeben, ignorierte er tapfer. Waren dies doch Peanuts im Vergleich damit, dass er sich hier ebenfalls als Gewinner von Grammies und Nammies ausgibt und auch nicht davor zurückschreckt, der Presse vor Auftritten regelmäßig mitzuteilen, er habe auch die Filmmusik für „Der letzte Mohikaner“ geschrieben, was alles nicht den Tatsachen entspricht. Die Presse wiederholte diese Schilderungen häufig ohne Prüfung – dabei ergibt bereits eine kurze Recherche, dass es sich um reine Erfindungen von Senor de Carlo handelt.

Ferner behauptet er, Urheber der CD “Sacred Spirit” zu sein. Zwar brachte er mit seiner Firma GiLa-Music CDs mit diesem Titel an die Kundschaft und imitierte auch das Originalcover – jedoch stammt die CD von einem Musiker namens Claus Zundel. Am 27.02.2009 wurde sogar der englische Wikipedia-Eintrag zur CD von der deutschen IP 217.225.62.38 aus in fünf Schritten geändert, wobei Zundels Name herausgenommen und teilweise durch „Tdom Bah“ ersetzt wurde. In einem Fall wurde durch den Zusatz „… Zundel (aka, Tdom Bah) …“ der Eindruck hervorgerufen, Zundel und Tdom Bah seien dieselbe Person – ein Schelm, der dabei Böses denkt. Schelmischerweise verkauft de Carlo auch DVDs, auf denen teils in schlechter Internetkopie ganze CDs namhafter indianischer Künstler wie Carlos Nakai wiedergegeben werden.

Frau Fischer unterstützt de Carlo offenbar seit Jahren und ermöglicht ihm regelmäßig Auftritte bei Veranstaltungen, die von ihrem Verein bzw. von ihrer Firma „JF Native Events“ organisiert werden. Sämtliche erhaltenen Warnungen bezüglich de Carlo wusste Fischer zu ignorieren. Statt dessen nahm sie ihn in Schutz und verhedderte sich in Erklärungen in Internetforen, warum Giovanni de Carlo alias Tdom Bah Toden Xkee der Kiowa Nation unter diesen Namen nicht bekannt sei. Wir müssen jedoch auch bei Fischer einen lockeren Umgang mit Fakten diagnostizieren, da sie in Interviews z.B. von ihren Events behauptet, dort träten „Indianer aus mehreren europäischen Ländern“ auf, während sie doch von Hobbyisten und Powwow-Tänzern spricht, die keineswegs Indianer, sondern Europäer sind. Mit solchem Brimborium zieht man nicht nur die durchschnittlichen indianerbegeisterten Deutschen durch den Kakao, sondern düpiert auch das ein oder andere Museum, wie z.B. das Landesmuseum in Hannover, das unseren Flötisten für einen Auftritt buchte.

Auch mit der Szene der Powwowtänzer verfuhren Fischer und de Carlo nach Gutsherrenart: Fischer bewarb Veranstaltungen ihrer Firma in Interviews damit, man werde dem Publikum die indianischen Kulturen komplett vorstellen. (Aha, Ethnologen dürfen sich getrost arbeitslos melden; womit die sich in Jahrzehnten Berufsleben abmühen, schafft man mit einer mauen Eventklitsche locker an einem Wochenende!) Da ein einzelner Flötist wohl kaum mehrere oder gar alle Kulturen repräsentieren kann, veröffentlichte Fischer Aufrufe an die Powwow-Szene, man möge sich zu Events ihrer Firma einfinden und „dürfe“ dort tanzen; verschiedentlich wurde eine Dankesurkunde für die Bemühungen versprochen. Sprich: Tänzer zahlen Reisekosten, Unterkunft, Verpflegung selbst und tanzen obendrein für lau – statt dessen kassieren Fischer und de Carlo, die das Event ohne die angereisten Tänzer gar nicht realisieren könnten!

Offenbar sicherten die Geschäfte als mäßiger Flötenspieler trotz aller Dreistigkeiten und vollmundigen PR-Lügen das Auskommen nicht in gewünschter Weise. Daher dürfen wir nun eine weitere Mutation bestaunen: Tdom Bah Toden Xkee trug sich im November 2010 auf seiner Webseite GiLa-Music selbst zu Grabe und lässt nur noch angebliche Restbestände von seiner Geschäftspartnerin Fischer abverkaufen. Statt dessen werden auf der Webseite von Fischers Eventfirma Veranstaltungen mit einem mexikanischen Herrn namens „El Abuelo Koli“ beworben, der zwar Azteke sein soll, sich aber dennoch intensiv mit den Prophezeiungen der Maya befasst haben will. Intensiv genug, um der esoterischen Szene ein paar weitere Seminare zum Weltuntergang 2012 anzubieten.

Außerdem ist „El Abuelo Koli“ – nein, diese Zufälle aber auch! – ebenfalls Flötenspieler und Buchautor und bis auf „2012“ hat er – oh Wunder – dieselben Seminare im Angebot wie der Kiowa-Darsteller. Bürgerliche Namen des angeblichen Azteken werden nicht genannt; „abuelo“ ist ein spanisches, „koli“ ein Nahuatl-Wort, beide bedeuten Großvater. De Carlo ist aber wiederum flexibel und nennt sich alternativ auch „Koli Abuelo“. Nun gut, das Outfit ist bedeutend preisgünstiger als eine komplette Plains-Montur und das Tragen einer Adlerfeder kann sogar Probleme bereiten, sofern man nicht wirklich eingetragenes Mitglied einer indianischen Nation ist und eine Genehmigung für den Besitz von Adlerfedern zu zeremoniellen Zwecken in der Tasche hat. Als mexikanischer Opi braucht man nur: weißes Hemd, weiße Hose, buntes Tuch, Sombrero, ein Paar Sandalen – fertich! Zudem ist der starke Bartwuchs, der in der Rolle als Kiowa doch störte, wiederum sehr praktisch, wenn man innerhalb von zwei, drei Monaten zum vollbärtigen Mexikaner mutieren möchte. Und der deutliche hispanische Akzent, den das Englisch von Senor de Carlo hat, kann nun auch nicht mehr auffallen. Als Typhus gestartet, zur Koli-Bakterie mutiert – wo mag es enden?

Nur irgendwie ein bisschen dumm gelaufen, dass im Januar 2011 ein Auftritt in Balingen anstand, für den der angebliche Tdom Bah Toden Xkee gebucht war. Noch dümmer allerdings, wenn man den Auftritt trotz erfolgter Mutation nicht sausen lässt – aber er war im Januar noch sehr jung (Jahrgang 54 oder 57, da ist sich de Carlo selbst nicht ganz einig) und brauchte die Kohle. Also gibt es nun im Netz schöne Fotos des Kiowa-Darstellers mit Vollbart und Brille, der zu seinem Opi-Gesicht die Tdom-Bah-Klamotte trägt.

Opi wiederum ist auch nicht wählerisch, wo er auftritt und lässt sich z.B. von der Plastikschamanin Viola Flambé promoten, die ein solides Urteilsvermögen für Indianerdarsteller hat und daher auch mit dem uns bereits sattsam bekannten Schildkrötenfurz Jervis zusammenarbeitet. Fazit: Hier hat ein langer Marsch in die Esoszene begonnen, den wir gern im Auge behalten werden!

Read more: http://blog.psiram.com/tag/tdom-bah-tod ... z22D6n8fMQ
Profilbild
gast66

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 22. Jan 2013, 16:17

Zitat
"I had the misfortune of meeting Giovanni DeCarlo in Venice Beach, 2002. It is embarressing to me because I was so gullible, I can forgive myself because I was newly divorced, broke with 2 small children. The Flute Keeper, Gio De Carlo or whoever he is today is a complete fraud. He is in fact Mexican. I met his cousins who lived in Van Nuys. He has a crimi nal record, has been incarcerated where he taught himself several languages. He preys on vunerable women, usually with small children. His girlfriend before me (who I contacted) said she suspected him of molesting her little girl. She was on the Indian circut as some kind of wood sculpter. At that time he was putting on a pathetic play that he wrote himself. he borrowed the money for the costumes from his 20 year old female cousin. The show was really bad. The attendence was very poor, it was a waste of time and money for those involved. Gio was supporting himself as a street musician, hanging out with an ” native American actor” who sold pictures of himself naked on the Venice Beach boardwalk. Gio is a pathological liar. Thank God, I only knew him for a short time ( gives me the creeps) after he took from me everything he could steal ( bob dylan) he went to Greece, hooked up with another gullible female and started his new career in Europe. All I can say is this guy is small time, gets by day to day, has a wild imagination, uses women, pretends to be an indean – ’cause Mexicans are not that popular to get the ladies, or to sell bad flute music. He taught himself to play in Jail as well."
Profilbild
Rowena

Ungelesener Beitrag Verfasst am Do, 14. Mär 2013, 20:47

Ihr solltet euch alle mal selbst fragen,
ob euer Pow-Wow Interesse und das ist was ihr seid genauso erfunden ist.
Ihr seid genauso falsch... findet nichts eigenes in eurer Kultur!?
wenn man mit seiner eigenen Persönlichkeit nicht klar kommt,
nimmt man sich eben etwas was passt!? Bei den Natives nennt man das "Wane-be".

Nutzt eure Energie für die Realität in eurer Welt!

Niemand hat das Recht sich aus anderen Kulturen, sich einen Teil der eben gefällt, zu bedienen.
das was Ihr macht ist nicht mal eine Kopie... und mehr als armselig!
Sorry, einige von Euch kenne ich schon mehr als 30 Jahre, hängen und stehen geblieben ist nur nett ausgedrückt, was mir dazu einfällt!!!

Ich schätze mal, jetzt kommen die üblichen Rechtfertigungen...
Profilbild
GAST_13

Ungelesener Beitrag Verfasst am Fr, 15. Mär 2013, 08:49

Hey Gast 13,
im Normalfall finde ich solche Gesprächsthemen sehr interessant, aber wenn Du die Leute hier ja so gut kennst, kennst Du bestimmt auch mich und weißt, dass ich es schon mehr als sehr feige finde, Kommentare zu geben, aber immer schön ohne, dass jemand weiß wer was sagt.
Gib an, wer Du bist, dann können wir gern diskutieren.

Silvia, (Germane) :-)
Silvia 66
143 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Fr, 15. Mär 2013, 09:16

Wow. So wie du hier rumblaffst, hast du aber auch noch nicht die Mitte und den Frieden in deiner eigenen Kultur gefunden.
Bei mir jedenfalls, schliesst meine 30jaehrige
indianische Begeisterung eine eigene und stabile kulturelle Realität nicht aus. Im Gegenteil. Liebe Grüße Petrie
Profilbild
neuer gast

Ungelesener Beitrag Verfasst am Fr, 15. Mär 2013, 12:47

Upps. Zur Erklärung. Meine Meinung bezog sich natürlich auf den Beitrag von Gast13. L.G.Petrie
Profilbild
neuer gast

Ungelesener Beitrag Verfasst am Fr, 15. Mär 2013, 16:58

also doch die üblichen rechtfertigungsversuche...

indianische Begeisterung ist das eine und sicher positiv, wenn man es für sich persönlich
auf seine einstellung zur welt und seinem leben, für sich selbst nutzt.

petrie, eben nichts persönliches, wenn dass deine mitte ist... bitte.
ihr kennt genug leute die das ganze materiell angehen, kann man machen... trotzdem ohne seele.
wer hat wirklich zugang dazu in person!? für mich hat es den anschein, dass viele es als "ersatzhandlung" nutzen, weil es in ihrem eigenen leben und umfeld einiges fehlt.
und nicht nur die mitte!

das lässt sich auch auf euer "mittelalter-treiben" übertragen,das hätte wenigstens noch eine geschichtliche basis im ansatz, aber selbst da macht doch jeder was scheinbar passt.

auf dem grund eurer "indianischen begeisterung" steht trotz alledem "was bin ich?"
aber sich diese frage, sich selbst ehrlich zu beantworten ist nicht so leicht, wenn man auf fremden pfaden unterwegs ist...
Profilbild
GAST_13

Ungelesener Beitrag Verfasst am Fr, 15. Mär 2013, 19:37

oh... schlauer Noname!

Du mußt uns alle aber sehr gut kennen!

Wobei eigentlich habe ich es nicht nötig, mich mit Feiglingen wie Dir zu schreiben....

Gruß von Elke- die sehr gut weiß, wo sie herkommt....

ich geh dann mal nach familientradition sorbische Ostereier färben! Da bin ich produktiver als Leuten auf holes Zeug voll Vorurteilen zu antworten!
Profilbild
Elke
794 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Fr, 15. Mär 2013, 21:44

sorbische ostereier... schön wäre es... waltershausen!? ist ja bekannt dafür!

ihr habt keine antwort!? das motto ist doch "Kann mir einer sagen, was ich davon halten soll?"
..., es geht doch um die frage ob ihr wißt was ihr da tut bei euren "pseudo pow wows" , treffen auf der grünen wiese und indianerlager spielt. hat nichts mit meiner person zutun.
antwortet doch für die allgemeinheit. wenn es so schlüssig ist, gibt es doch wahrscheinlich viele argumente...!?
Profilbild
GAST_13

Ungelesener Beitrag Verfasst am Fr, 15. Mär 2013, 23:24

wo ist Dein Problem- ich bin 1/8tel Sorbe von Herkunft!

Soll ich rückschließend in Deiner Argumentation Deine Zeilen so auslegen, das Du Leuten mit 1/8 tel irgendeiner indianischen Stammeszugehörigkeit verbietest, zb aufs Powwow zum Tanzen zu gehen--- sorry, aber wie vermessen bist Du denn??????
Profilbild
Elke
794 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Sa, 16. Mär 2013, 00:02

1/8 ...da fragen ich lieber nicht nach dem restlichen 7/8... so bunt wie dein "handelsposten" 1001 und eine nacht, barock,bla bla. geht doch etwa nicht um geld? aber alles ein zeichen wie vielseitig du bist... erklär mir mal den zusammenhang 1/8 sorbe-ostereier-powwow. du bist wirklich ein prachtexemplar an verpeiltheit.
Profilbild
Gast-11

Ungelesener Beitrag Verfasst am Sa, 16. Mär 2013, 00:15

aber im Gegensatz zu Dir --- feiger Noname--- bin ich immerhin mit mir im reinen und ausgeglichen!

ps... der Letzte Film, für den ich Sachen gemacht hab, war Mittelalter...

Haste also was vergessen... und Piraten...

UND wenn Du Dich jetzt besser fühlst, weil Du so schön auf anderen rumtrampeln konntest--- na Bestens-- dann ist die Welt doch wirklich hübsch! Ich gönn Dir wirklich Dein gutes Gefühl ;o)
Profilbild
Elke
794 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Sa, 16. Mär 2013, 10:47

Elke,
was regst Du dich über Leute auf, die noch nicht mal zu sich selbst stehen?
Die nur über andere herziehen, um ihre eigenen Unzulänglichkeiten zu überspielen, indem sie andere klein machen?
Diese Leute könnten 3m groß sein und es gäbe immer noch keinen Grund, zu ihnen aufzuschauen.
Aber diese Leute werden nie aussterben, arme kleine Würstchen ohne Selbstachtung und Respekt.
Wenn sie es selbst nicht merken bringt es auch nichts, es ihnen zu sagen.
Sollen sie doch ihre Standpunkte vertreten, bis die Absätze abbrechen.

Gruß
Silvia 66
143 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Sa, 16. Mär 2013, 10:54

haste eigentlich Recht... Don't feed the Trolls!

Aber komisch ne Zeit war Ruh und jetzt poppen mal wieder in 2,3 Foren solche Weltverbesserer hoch... irgendwie hat wohl manchen der Frühling gestochen...

In nem fb Europ. Powwowforum fühlte sich mal wieder einer der NAs beflissen (malwieder heißt- irgendwie sinds immer die gleichen 10 Leute--- komisch) zu meinen er wollte doch mal wissen, wie man ne europ. tracht nachmacht.... aber als ich ihm mal n paar Sachen gezeigt, erzählt und gefragt hab, er möchte sich doch mal bitte entscheiden, bevor man erzählt, wie es geht, weils ja hier Ortsweise verschieden ist.... da kam dann nix mehr!

aber unser Noname hier- glaub wohl kaum, das der sich in seiner eigenen Kultur auskennt....
Profilbild
Elke
794 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Sa, 16. Mär 2013, 10:58

Sylvia bist wirklich cool..., aber es geht um keinen in person!!! Die frage war, ob ihr anders seid, als Personen aus den USA die sich in Europa feiern lassen und als Indianer irgendeines Stammes ausgeben..., hier wird diskutiert darüber? Euch selbst hinterfragt ihr nicht!?
Profilbild
Gast-11

Ungelesener Beitrag Verfasst am Sa, 16. Mär 2013, 11:15

warum soll ich was hinterfragen was ich nicht mache?

ähm... kannste das mal bitte erklären?

Weder Silvia noch Petrie noch ich haben sich jemals als NA ausgegeben--- wir haben uns IMMEr als Deutsche usw vorgestellt... also wo ist Dein Problem?

kannste gucken: http://www.redstar-tradingpost.eu/persoenliches.html
Profilbild
Elke
794 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Sa, 16. Mär 2013, 11:34

Hi Gast 11,
mein Name ist Silvia und nicht Sylvia :) .
Damit fängt meine Identität doch schon an.
Und ja, ich bin anders als andere, anders als die Natives, anders als die Chinesen, selbst anders als mein Nachbar.
Aber mal im ernst jetzt:
Wer hat das Recht, wenn ich die Erlaubnis einer Native Frau habe, die zugleich meine Tanzpatin ist, mein Kleid zu tragen und auf Powwow´s zu tanzen, mir diese Erlaubnis streitig zu machen?
Ich war schon Jahrelang auf Powwow´s, bevor ich mich dazu endschloß selbst zu tanzen.
Ich habe Monatelang an meinem Kleid gearbeitet und immer wieder Rücksprache gehaltern mit Leuten die mir sagen konnten, was ich machen darf und was nicht.
Und selbst heute -nach 10 Jahren- lerne ich immernoch.
Ich habe nie behauptet, eine Native zu sein!
Warum auch, ich bin was und wer ich bin und stehe dazu!
Wenn Gast 13 nur betimmte Personen meinte, warum schreibt er das dann nicht?
Aber einfach jemanden anzugreifen, nur weil der sich für etwas interessiert, ohne zu seinem eigenen Namen zu stehen, aus Angst, er/ sie könnte mir irgendwann mal wieder begegnen, was ist das denn?
diese Menschen verlangen Achtung von mir, wie aber soll ich jemanden achten, der sich selbst nicht achtet?
Und das ganze in einem Ton, der in die SS-Zeit passt.
Sorry, aber mit solchen Leuten diskutiere ich nicht!

Silvia
Silvia 66
143 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Sa, 16. Mär 2013, 13:20

bei fb würde ich jetzt "like it" klicken ;o)

schön gesagt!
Profilbild
Elke
794 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 19. Mär 2013, 21:39

schönes forum...! geht nicht gegen dich christoph!
ich meine,dass hier nur die selben zu allen themen etwas zusagen haben.
es wird nur drumherum gelabert, manche wissen es nicht besser...
"dummheit ist ja bekanntlich nicht strafbar!"
ein paar haben eher eine krankhafte psyche, deshalb auch diese schöne "powwow-szene"
um ihren "EGO" zu befriedigen. einige davon machen das sehr bewusst!!!

es geht nicht darum, dass ihr euch als indianer ausgebt.
es ging um das gleichnis mit dem "pseudo kiowa", er ist ein fake!
das was hier in der sogenannten "pow wow-szene" abgeht ist genauso fake!
ehrlichkeit wäre sehr wichtig..., woher soll die kommen? wenn selbst leute mit einer dicken stasi-vergangenheit, den "weisen onkel" geben in der "powwow-szene".

mir ist egal wie ihr diesen mist für euch rechtfertigt...
jaja alle haben sich überall schon bedient... die kulturen entwickeln sich weiter, globalisierung...,bla,bla...
keiner von euch bringt es fertig zu sagen, dass man es mal diskutieren sollte. btw der name ist scheiss egal dabei!
ich finde es traurig, dass ihr euch einbildet, dass es etwas lebendiges eigenständiges ist. leute die ein hobby betreiben, treffen sich immer überall und haben familiäre atmosphäre. und euer gefährliches halbwissen sind nicht einmal 10% von dem was dort bei powwows wirklich dahinter steckt. das thema wurde schon lange bemüht in diesem forum.
es gibt keine berechtigung für die "nachahmerei", von der mehrheit der natives schon erst recht nicht. bitte kommt mir nicht mit eurem pseudo-adoptions gelaber oder irgendwelche berechtigung durch unterweisung eines natives.
wer schon eine längere zeit in einem Rez gelebt hat, weiß das es anders aussieht...
verschont mich mit eurem touristen erlebnisen auf powwows...

auch wenn ich mich wiederhole, der jenige der auf fremden wegen unterwegs ist, wird schwer einsicht haben, dass er zurück muss auf seinen weg!!!

alte indianer weisheit für alle "walking eagles"(sind voller scheisse und können nicht fliegen) die hier unterwegs sind. : "Silence is better than Bullshit!"

in diesem sinne, weiter so!
venceremos!
Profilbild
GAST_13

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 20. Mär 2013, 08:51

Weißte was kleiner, so langsam hab ich wirklich Mitleid mit Dir.
Die Sache mit Tdom bah ist doch schon längst ausgelutscht.
Vielleicht bist Du ja einfach nicht auf dem neuesten Stand?
Der Name is schon wichtig, denn, wenn Du wirklich schon 30 Jahre lang dabei bist, kennen wir Dich ja auch und könnten Deine Kommentare bestimmt besser einordnen.
Am besten, Du setzt dich in die Ecke und heulst Dich mal richtig aus, vielleicht merkste dann selbst, dass bestimmt einige mit Dir diskutieren würden, wenn Dein Ton etwas angebrachter wäre!
Anti-Aggressionstraining könnte auch helfen.
Wenigstens haste die Gewissheit, dass Du mal nicht an niedrigem Blutdruck sterben wirst.
Soll ja auch was Wert sein.
Silvia 66
143 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 20. Mär 2013, 13:09

haha, ich bin fein raus, ich kann nix dafür.

lg oli
m-of-p
37 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 20. Mär 2013, 15:14

@ Gast 13----- sach mal, warum schreibst Du eigentlich mit Lateinischen Buchstaben?????

Du bist doch auch kein Römer.

und schreibst arabische Zahlen--- bist Du Araber?????

-------------------------------------------------

Es geht um das Etikett, das zum Inhalt passen muß--- aber bei Dir steht glaub ich nur Holzwurm drauf und ist auch drin.... wegen verbohrt.....
Profilbild
Elke
794 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 20. Mär 2013, 17:24

sagt mal Mädels, ihr seid nicht nur penetrant hier im Forum unterwegs, sondern könnt auch nicht lesen! warum schreibt ihr euch nicht privat und lasst den Rest bitte in Ruhe... ihr "Frustfotzen"!!!
Profilbild
GAST-13

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 20. Mär 2013, 18:49

Wer von uns ist gefrustet?
Du musst Dich doch mit Beleidigungen wichtig machen, denn Argumente hatteste ja noch keine gebracht.
Wie gesagt, geh heulen, mein Mitleid haste jetzt sicher.
Silvia 66
143 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 20. Mär 2013, 18:52

Also ich weiß nicht... zuerst keinen Anstand haben und sich nicht mal vorstellen, wenn man in ein Forum platzt (dabei sollteste das schon von Deiner Oma gelernt haben--- in der Kinderstube)

und dann, wenn kein roter Teppich ausgerollt wird, auch noch rumpampen!

Na das ist doch mal ne Person mit Stil!
Profilbild
Elke
794 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Do, 21. Mär 2013, 12:48

Hallo Patient Nr. 13
Du mußt ein sehr gestörtes Verhältnis zu Deiner Vergangenheit und den Frauen haben, wenn Du so respektvoll und voller Hochachtung Elke und
Silvia mit Schimpfwörtern belegst. Mit Deinem Beitrag vom 20.3. hast Du Dich für dieses Forum disqualifiziert. Nimm Deine Tabletten, dann wird es besser.
Viele Grüße Uwe
uwew
1 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Fr, 22. Mär 2013, 01:30

Nr. 13 hat vielleicht nicht die feine Art, aber die Wahrheit ist grausam und nicht aufregend. Besonders geistreich waren die Kommentare der "Damen" auch nicht gerade... also, come down everyone! Das Thema ist doch, ob Powwow in Europa real ist oder eine "parallel Welt" ohne eine Grundlage. Zumindest ist an der Überlegung etwas dran. freundliche Grüße
Profilbild
AndreasP

Ungelesener Beitrag Verfasst am Fr, 22. Mär 2013, 08:23

Hi Andreas,
dann stellt sich mir aber die frage: was ist ein reales Powwow?
Was versteht ihr darunter?
Real is doch alles, was existet ist.
Folglich ist jedes Powwow, das stattfindet, ein reales Powwow.

Gruß

Silvia
Silvia 66
143 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Fr, 22. Mär 2013, 12:56

was meint Ihr denn , warum ich in meiner PW ankündigung immer geschrieben hab : ist ein Treffen deutsche Hobyfreunden mit Gästen aus aller Welt (Winterpowwow)--- da gabs nie ein falsches Etikett!
Profilbild
Elke
794 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Fr, 22. Mär 2013, 13:01

ansonsten kann einem Ja niemand vorschreiben, was man mögen muß!
Und deshalb weiß ich auch nicht, wo Patient 13 Und AndreasPs Problem ist.... die Welt ist eben vielfältig- und es wird immer Dinge geben, die man nicht mag.
Und bei 2, 3 Powwows im Jahr von einer Parralel Welt zu sprechen- ist wohl ziemlich daneben...... siehs mal als Treffen mit Themenhintergrund.... und ne Steampunk Con hat genauso ihren Dresscode und Abläufe, wie ein Truckertreffen.....
Profilbild
Elke
794 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Fr, 22. Mär 2013, 22:03

Elke hat geschrieben:
Und bei 2, 3 Powwows im Jahr von einer Parralel Welt zu sprechen- ist wohl ziemlich daneben...... siehs mal als Treffen mit Themenhintergrund.... und ne Steampunk Con hat genauso ihren Dresscode und Abläufe, wie ein Truckertreffen.....

Genau DAS ist doch damit gemeint, Powwow ist bei uns nicht verwurzelt. Nicht in unserem Alltag, nicht in unserem täglichen Denken, nicht in unserer Kultur, nicht bei unseren Eltern oder Nachbarn. Powwow ist für uns ein Hobby, daß mit unserem Alltag nichts zu tun hat.
Und Treffen mit Themenhintergrund ist ja wohl auch völlig daneben. Das mag für dich als Händlerin vielleicht zutreffen, aber du kannst doch nicht ernsthaft ein Powwow mit einem Truckertreffen gleichsetzen, bloß weil es bei beiden einen festen Ablauf gibt! >:-(
Genau diese oberflächliche Herangehensweise macht viele Leute so wütend.
„Wirst alt wie ’ne Kuh, lernst immer noch dazu!“ – Meine Oma
Profilbild
Christoph
244 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Sa, 23. Mär 2013, 08:14

Elke hat geschrieben:
was meint Ihr denn , warum ich in meiner PW ankündigung immer geschrieben hab : ist ein Treffen deutsche Hobyfreunden mit Gästen aus aller Welt (Winterpowwow)--- da gabs nie ein falsches Etikett!


Ok das hört sich mal an, als wenn keine Natives bei der Planung dabei seien/waren. ( wußt ich bis jetzt auch nicht)
Aber was ist mit den Powwow´s, wo das der Fall ist?
Stehen wir etwa da, mit vorgehaltener Waffe, und zwingen die Natives dazu uns zu sagen, wie es richtig geht?
Bis jetzt war es immer so, dass sie sich gefreut haben, wenn wir sie um Hilfe bei der Planung und Durchführung gebeten hatten.
Da kann doch dann kein "no name" kommen und uns vorwerfen, dass wir dann ein Powwow veranstalten, mit dem wir dann angeblich die Natives verärgern.
Vielleicht ist auch nur Gast 13 verärgert, weil er es auf eigene Faust probiert hat, und dann gescheitert ist?
Jetzt muss er wohl JEDES Powwow in den Dreck ziehen, nur weil er eben nicht so clever war, rücksprache mit Natives zu halten, und jetzt in der Kritik steht?
DARUM finde ich es einfach wichtig, zu wissen, wer hinter den Nicks steckt, um die Vorwürfe besser einordnen zu können!

Ach und nochwas zum Thema Tradition klauen:
Hätte die Menschheit nicht immer wieder die Traditionen anderer Völker kopiert und erweitert, würden wir heute noch das Blut unserer Feinde trinken und Baumgötter anbeten.
Was wäre dann mit unserem ach so geliebten Weihnachten?
Nichts, wir hätten es nicht.
Folglich auch kein Ostern, Pfingsten und die meisten Feiertage.

Dass sich trotz allem immer wieder Menschen für etwas ausgeben, was sie nicht sind ist natürlich Mist, aber immer nur eine Frage der Zeit!
Und sich einer solchen Lächerlichkeit Preis zu geben, die eine Entdeckung mit sich bringt, hat meines Erachtens jeder, der mit so einer Lüge durchkommen will, verdiehnt.
Silvia 66
143 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Sa, 23. Mär 2013, 12:14

hello again, Christoph's Kommentar war doch jetzt eindeutig und das solltet sogar ihr nach vollziehen können (Silvia& Elke). Weihnachten und Ostern heran zuziehen ist genauso wie Elke's Trucker-Treffen. Und mit Sicherheit ein ganz großes Minenfeld!!! Wenn ihr die Kommentare anderer besser lesen würdet, hättet ihr auch wahrgenommen das Nr.13 in einem Reservat gelebt hat, deshalb der Meinung ist (ähnlich Christoph), dass es nicht sehr viel mit unserem Alltag und Wirklichkeit zu tun hat. Ich kenne auch Natives denen das auf jedenfall Spass macht Powwow egal wie. Würden das zu Hause nicht erzählen , wenn nur als funny Story . freundliche Grüße
Profilbild
Andreas P.

Ungelesener Beitrag Verfasst am Sa, 23. Mär 2013, 14:58

Hi Andreas,
die Frage war: warum gebt ihr euch als Indianer aus?
Wie Elke schon sagte, sind das die wenigsten, die das machen!
Ihr wolltet eine Diskusion, aber anstelle von Argumenten gibt es nur Beleidigungen und Vorwürfe.
Genauso kann ich doch in Frage stellen, ob Typ 13 wirklich in einem Reservat war/lebte.
Wenn Frau dann gegen dieses Verhalten vorgeht, kommen nur noch mehr Beleidigungen.
Aber das beste: anstatt dieses Verhalten zu unterbinden, haut die Mehrheit noch in die selbe Kerbe, nur weil wir anderer Meinung sind!
Und wir sollen uns Gedanken machen, ob unser Handeln richtig ist?
Wo ist da der vielgerühmte Respekt?
Euch hätte ich gern mal vor mir, nur um zu sehn, ob ihr dann auch so reden würdet.
Ich erwarte keine ernstgemeinte Diskusion mehr.
Silvia 66
143 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Sa, 23. Mär 2013, 23:14

Hab eigentlich keinen Bock mehr, Silvia+Elke ihr dreht euch alles zurecht, bringt Sachen durch einander oder schmeisst anderes wieder in einen Topf. Lest doch mal die Kommentare genau bevor ihr antwortet! Das hat auch mit Respekt zutun. Niemand hat behauptet das ihr euch als Indianer ausgebt. Bei Nr.13 steht zum Beispiel , das der "Pseudo-Kiowa"ein fake ist und hat die Powwow-Szene hinterfragt, ob das nicht genauso fake ist!? freundliche Grüße
Profilbild
Andreas P.

Ungelesener Beitrag Verfasst am So, 24. Mär 2013, 00:41

Andreas und Nr.13 es geht nicht darum, dass Silvia+Elke sich als etwas ausgeben sollen - was sie nicht sind und nicht behaupten...

Es geht hier um Euch Zwei!!! Ihr schreibt als wärt ihr Natives, denen missfällt, was sie hier in Europa beobachten.

1. Wenn ihr schon knapp 30 Jahre hier lebt und diese """Szene""" kennen wollt, warum habt ihr nicht schon vor 10 Jahren euch geäußert (?) sondern erst im März 2013???

1.1 Ich geh davon aus, dass ihr schon lang in Deutschland lebt - die meisten Natives die ich kenne (selbst die die in Deutschland leben und arbeiten) können nicht so gut deutsch.... und somit kommen wir zu punkt 2

2. Namen geben eine Grundlage vernünftig sich auszutauschen! Wenn ihr Natives seit (krm 70% und aufwärts), dann nennt ihr hier bitte Euren Englischen Namen, euren indianischen Namen, den Stamm, die Reservation und die Namen eurer Eltern...
Am besten mit Bildbeweis eurer Stammeskarte!!
Profilbild
nochsonvollpfosten

Ungelesener Beitrag Verfasst am So, 24. Mär 2013, 00:46

Ich verteidige hier niemanden. Es gibt einiges was auch mich an diesem Europäischen ""Powwows"" stört!!

Aber euer verhalten ohne Grundlage (eigener Powwowkultur - was mit Namen untermauert werden könnte) ist nicht angemessen...

Und ich würde es begrüßen, wenn sich für das üble Schimpfwort gegenüber Silvia und Elke entschuldigt werden würde!!!!
Profilbild
nochsonvollpfosten

Ungelesener Beitrag Verfasst am So, 24. Mär 2013, 04:28

LOL...funny..


(p.s.- nur sollte es jemand falsch verstehen,
bin keine der beiden ;-) )
alice
141 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am So, 24. Mär 2013, 16:22

Hallo Allé miteinander , mir geht es wie Alice, sehr unterhaltender Tread. @Vollpfosten, Die Grundlage für eine Diskussion ist die eigene Powwow-Kultur??? Sag doch was Dir nicht gefällt an den "Treffen mit Themenbezogenen Hintergrund"! Man kann das Alles auch nicht damit begründen, dass In der Geschichte jede Kultur sich wo anders bedient. Dann möchte ich mal den Grund wissen oder ein gutes Argument das die Übernahme der Powwow-Kultur ansatzweise nach vollziehen lässt. @ Gast 13, ich verstehe deinen Ansatz, weil die beiden Damen alles kommentieren, das mit Mangel an Zuneigung und Sex zuerklären ist schon gewagt! @ Silvia und Elke, vielleicht mal versuchen nichts zu kommentieren, wenn ihr nicht wirklich etwas Zusagen habt. Manche Kommentare hätten sich erledigt, wenn ihr die Kommentare genau gelesen hättet.
Profilbild
Peter S.

Ungelesener Beitrag Verfasst am So, 24. Mär 2013, 16:53

Is ja immer wieder schön zu sehen, dass sich die deutsche Kultur NICHT weiterentwickelt hat!
Die Frauen werden alle für doof erklärt, die nicht lesen können und eh von nix ne Ahnung haben, bravo.
Nur ( zum wiederholten mal) ne Frage, wenn ich nicht lesen kann, aber hier Fragen stellen, die nicht beantwortet werden, WER kann dann nicht lesen?
Für mich steht inzwischen fest, dass das ganze geschreibsel von Typ 13 und Andreas nur von was ganz anderem ablenken soll.

@ vollpfosten: Die Überlegung zur Frage, warum gerade jetzt: schau mal nach, welches Powwow dieses Jahr wieder stattfindet. ;-)

Dieses Abklenkungsmanöver ist nicht schlecht, fast schon zu gut, um von einem möchtegern Mann geplant zu sein. :-D

In diesem Sinne, noch nen schönen Sonntag.
Silvia 66
143 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mo, 25. Mär 2013, 20:35

es wird zeit das sommer wird B-)
Profilbild
adler

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 26. Mär 2013, 05:29

jaaa! *sonne* ,
dann is den leuten nich mehr soo langweilig,
alle sind gut gelaunt,
und haben nich meer so viel zeit übrig so neen stuss zu schreiben *kicher*
alice
141 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 26. Mär 2013, 17:46

ich bezweifle das bei den beiden "DAMEN" sonne noch hilft!?

@Silvia, erläutere doch mal deine verschwörungstheorie! welches POWWOW ist den gemeint?
Profilbild
GAST_13

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 26. Mär 2013, 18:08

Warum sollte ich ausgerechnet Deine Fragen beantworten?
Beantworte erstmal meine Fragen und entschuldige Dich für die Worte, mit denen Du mich betitelt hast!
Vielleicht bin ich dann, Dich bezüglich, bereit mich zu einem Gespräch mit Dir überreden zu lassen.
Von mir aus kannste Dich auch wieder in Deine Höhle zurückziehen, aus der Du gekrochen bist!
Silvia 66
143 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 26. Mär 2013, 19:52

Als was bitte Christoph usw soll ich week oder Powwows hier sonst bezeichnen????

--- und noch was--- meine eigene Spiritualität, das was mich bewegt auf Powwows zu gehen UND wieviel eigener "religiöser" Hintergrund für mich persönlich dabei ist- geht hier weder jemanden an noch steht das zur Debatte--- und das muß ich ebenfalls auch nicht im www diskutieren.--- genau wie keiner der anderen Teilnehmer das diskutieren muß, oder offenlegen oder KRITISIEREN lassen muß-- kurz gesagt- es ist jedem seine persönliche Sache!

Fakt ist auch, das ich durchaus genug NAs kenne, die zb Karate machen, zu den Events aber ebenfalls in Turnierkleidung gehen und eben nicht in Lederklamotten (und asiatischer Kampfsport ist eben auch nicht nur Sport)

im übrigen kann ich schon ganz gut lesen- nur anpampen lassen, von jemanden, der mir persönlich dann wieder ins Gesicht grinst, weil er zu feige ist, seinen Namen zu nennen und die KOnsequenzen aus seinen Pampereien zu ziehen--- das muß ich sicher nicht, genau wie Silvia usw das sicher nicht müssen!

mfg Elke
Profilbild
Elke
794 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 26. Mär 2013, 21:23

HAUPTSACHE POW-WOW is alk frei
Profilbild
HOLGER

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron