Black Lodge

Termine, Ideen, Planungen – Das Forum für (potentielle) Veranstalter.
22 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mo, 13. Jun 2011, 01:04

Black Lodge kommen nach England.

Ich weiss, jeder denkt jetzt wahrscheinlich: "Das hatten wir doch schon mal..." War auch meine erste Reaktion.
Aber dieses Mal scheint mehr dran zu sein. Der Kontakt wurde hergestellt durch Leute, die die Scabby Robe Familie schon seit vielen Jahren (und ueber mehrere Generationen) kennen. Ausserdem konnte ein Sponsor gefunden werden. Gestern wurde bekannt gegeben, dass alles gebucht ist.
12 Mitglieder von Black Lodge sollen fuer eine Woche nach England kommen und sie werden die Host Drum beim naechsten Southern Powwow sein. Termin ist 9. und 10.06.2012. Ort ist Horndean bei Portsmouth.

Also, tragt Urlaub ein, bucht Fluege oder tankt noch einmal richtig voll - und auf nach England.

Das Southern Powwow ist ein Open Air Event mit Camping. Bei Regen wird das Powwow in ein grosses Marquis-Tent verlegt (mussten wir heute auch machen).
Das "Southern" im Titel bezieht sich uebrigens auf die Oertlichkeit in England - nicht auf die Powwow-Tradition.
Stephanie
110 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mo, 13. Jun 2011, 09:25

Liebe Grüsse Stephanie

klingt ja super, also Terminkalender 2012 her

Viele Grüsse
Eva
Eva
206 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Do, 23. Jun 2011, 09:47

Ist zumindestens eine Überlegung wert.
Ich war schon sehr enttäuscht, als der geplante Besuch von Black Lodge im letzten Jahr ausfiel.
Vielen Dank für die Info ! :)
Profilbild
Ela
56 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Sa, 2. Jul 2011, 10:22

gäbe es auch andere möglichkeiten vor ort zu übernachten als camping?
gibt es in der nähe einen intern. flughafen?

könnte man abgeholt werden von flughafen,da wir dann kein auto hätten..?

gibt es eine internet seite des veranstalters,oder nähere infos-und kontakt adressen?
Zuletzt geändert von alice am Sa, 2. Jul 2011, 10:26, insgesamt 2-mal geändert.
alice
141 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Sa, 2. Jul 2011, 10:24

@ela,
england ist halt dummerweise weit,und teuer...
wir haben fürs letzte powwow pro. person ca.400 euro bezahlt,und essen nicht mit eingerechnet!
der flug hat schon 200 gekostet,und das war das billigste was zu bekommen war.
alice
141 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am So, 3. Jul 2011, 10:18

Hallo Alice


Flugpreise - kommt auf das jeweilige Angebot an - sind auch günstiger zu haben.
Wir fahren meist mit den Auto - ist nicht günstiger, aber flexibler.
Zumal das Powwow nicht gerade am nächsten Fluhafen liegt. Käme also noch Mietwagen dazu. B&B ist ja nicht so teuer.
Einfach mal abwarten, wie das nächstes Jahr so ist.
Die Gegend ist jedenfalls wunderschön

Viele Grüsse
Eva
Zuletzt geändert von Eva am Mi, 13. Jul 2011, 21:31, insgesamt 1-mal geändert.
Eva
206 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 13. Jul 2011, 14:57

Ich habe am Wochenende den Veranstalter kurz auf dem Bison Farm Powwow gesprochen - leider hatte ich da Alice's Beitraege noch nicht gesehen, sonst haette ich mehr gefragt. Das muss bis zum naechsten Powwow (Anfang August bei Plymouth) warten.
Sie arbeiten an einer Webseite, haben aber noch Probleme damit.

Die Organisation schreitet voran. Black Lodge sind nach ihrem Trauerjahr wieder voll dabei und haben beim Gathering of Nations so ziemlich alles gewonnen, was man gewinnen kann.
Sie freuen sich auf England.

Das Southern Powwow ist ein Outdoor event, der Veranstaltungsort ist ein Feld am Ortsrand eines kleinen Staedtchens in der Naehe von Portsmouth an der Suedkueste Englands (mit Blick zum Meer, wenn das Wetter gut ist). Einfach mal nach "Horndean" googeln.
Wer direkt beim Powwow sein moechte, wird um Camping nicht herumkommen.
Ich kann aber fragen, ob fuer Gaeste vom Kontinent Zelte und eventuell auch Decken und Matten gestellt werden koennen. Und ich werde auch fragen, ob es B&B oder andere Uebernachtungsmoeglichkeiten in der Naehe gibt.

Ich fuerchte, die nahegelegensten Flughaefen sind Heathrow und Gatwick. Eventuell noch Bristol, aber da ist die Verkehrsanbindung nicht so gut.
Wenn man rechtzeitig bucht, sollte es moeglich sein, guenstigere Fluege zu finden. Abholen vom Flughafen - da bin ich mir nicht sicher, ob es machbar ist, da es ueber eine Stunde Fahrt ist.

Wer keine Angst vor oeffentlichen Verkehrsmitteln hat, sollte in der Lage sein, mit Bahn oder Bus (ueberregionale Coaches) bis nach Portsmouth zu kommen. Von dort bis zum Powwow koennte allerdings ohne Auto kreativ werden.
Ich werde den Veranstalter fragen, ob ein Shuttle-Service fuer Gaeste vom Kontinent eingerichtet werden kann.

Wer nicht allzuweit suedlich oder oestlich auf dem Kontinent wohnt, sollte sich die Alternative Auto ueberlegen. Vielleicht koennen ja mehrere Leute gemeinsam einen Kleinbus mieten. Eine Gruppe von England ist so schon bis in den Schwarzwald gereist. Ich wuerde aber empfehlen extra Tage fuer die Hin-und Rueckfahrt einzuplanen! Kann sonst fuer die Fahrer etwas heftig werden.
Ich kann die Faehrverbindung Duenkirchen-Dover empfehlen. Die Preise sind oft guenstiger als von Calais und man spart sich etwas Fahrerei.
Linksverkehr ist gar nicht so schwer! Einfach nur auf derselben Seite fahren, wie alle anderen. :-)
Und wenn ein Kreisel kommt, schoen mit der Sonne (im Uhrzeigersinn) fahren. Kennt man doch vom Tanzen bei Powwows :-)

Was Essen angeht - dieses Jahr gab es mehrere Staende, wo man Essen kaufen konnte. Und ein Stand hat auch noch nach Schluss fuers leibliche Wohl gesorgt.
Trinken war frei fuer Taenzer und Saenger - Wasser und verschiedene Sorten Squash zum mixen.
Und man kann ja auch den oertlichen Supermarkt "pluendern". Ich bin sicher, dass sich ein Fahrer dafuer finden laesst.
Stephanie
110 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Fr, 15. Jul 2011, 08:29

Stephanie hat geschrieben:
Linksverkehr ist gar nicht so schwer! Einfach nur auf derselben Seite fahren, wie alle anderen. :-)
Und wenn ein Kreisel kommt, schoen mit der Sonne (im Uhrzeigersinn) fahren. Kennt man doch vom Tanzen bei Powwows :-)

Hallo Stephanie

gilt nur für für größere Strassen mit Verkehr
In Dundon haben wir mal einem Auto direkt gegenüber gestanden.
Doch die Leute da haben Humor. Sahen ja, dass wir vom Kontinent waren. :-D

Wenn Ihr B&B vermitteln könnt ist gut.

Viele Grüsse
Eva
Eva
206 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Fr, 22. Jul 2011, 18:24

.
Zuletzt geändert von alice am Mo, 21. Nov 2011, 02:09, insgesamt 1-mal geändert.
alice
141 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Fr, 22. Jul 2011, 22:32

@ alice- England ist teuer und auch für Powwow-Organisatoren nicht billig--- zumal man wirklich große Hallen wie auf dem Kontinent vergebens sucht....
Profilbild
Elke
793 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 27. Jul 2011, 20:01

Hi Alice,

jetzt muss ich aber erst mal ganz tief Luft holen.

WAS ERWARTEST DU DENN EIGENTLICH NOCH ALLES VON POWWOW VERANSTALTERN???

Meines Wissens werden Veranstaltungsorte fuer Powwows nirgendwo danach ausgewaehlt, dass auslaendische Taenzer moeglichst einfach und billig anreisen koennen.
Das Schwarzwaldpowwow zeichnet sich auch nicht gerade durch Naehe zu Flughaefen aus, die meisten Winterpowwows ebenfalls nicht. Aber das gilt auch fuer Powwows in USA.
Wenn wir nach Deutschland, Daenemark, Polen oder Tschechien reisen, haben wir auch hohe Kosten.
Erinnerst Du Dich an das letzte Winterpowwow, wo ich Dich von Frankfurt mitgenommen haben? Ich bin per Flieger angereist und habe mir fuer das Wochenende einen Mietwagen geleistet. Mein Auto stand die Zeit auf einem teuren Parkplatz in London…
Aber es war es mir wert fuer das Powwow. Ich kann es doch nicht Elke ankreiden, dass ich nun einmal in England lebe…

Wenn man das Glueck hat, jemanden zu finden, der bereit ist, ein Powwow zu organisieren, muss man es schon demjenigen ueberlassen, einen Ort zu finden, den er finanzieren kann.
Die meisten Leute, die auf Powwows fahren, haben Fuehrerschein und Auto. Schade fuer Dich, wenn Du beides nicht hast, aber das kannst Du nicht dem Veranstalteris ankreiden.

Das Southern Powwow hat seinen angestammten Platz und hat bereits 3 mal an diesem Ort stattgefunden. Auch fuer Black Lodge wird es nicht woanderhin verlegt - wo sollte auch das Gelaende herkommen? Du hast keine Idee, wie schwierig das in England ist!

Fuer Black Lodge stehen meines Wissens Tipis zur Verfuegung. Und fuer schlechtes Wetter ein Haus. Du kannst nicht verlangen, dass der Veranstalter das fuer jeden Taenzer organisiert.

England hat eine Tradition von Camp-Powwows. 35 Grad hat man eher selten, nachts kann es auch im Sommer recht kalt sein. Ich bin kein riesiger Fan von Camping, aber es ist durchaus machbar, auch als Taenzer.

Ich gebe gerne zu, dass ich auch etwas ueberrascht war, wie viele Eso-Trommel-Fans beim Friends Powwow auftauchten. Und ich war auch enttaeuscht ueber den Trommelabend. Andererseits habe ich Dich nicht einen Beitrag leisten sehen... Und der Veranstalter hat es geschafft, mehrere Tausen Pfund fuer seine Charity zu sammeln. Das Geld wird den Northern Cheyene zu Gute kommen. Das ist doch auch etwas wert, oder?
Was den Weg vom Gelaende zu Eurer Uebernachtungsstaette angeht – es tut mir Leid, dass das so schwierig war. Haetter ihr nicht einfach fragen koennen, ob Euch jemand abholen/zurueckbringen kann? Es waren ja mehr als genug Leute mit Auto dort. Vielleicht haettet ihr einfach mal den MC ansprechen keonnen?

Powwows in England werden eher weniger fuer Publikum veranstaltet. Sie sind in erster Linie fuer Powwow-Leute. Natuerlich kommen da auch einige andere, aber Hobbyisten wie in D sind eher selten.

So, genug fuer jetzt.

Viele Gruesse Stephanie
Stephanie
110 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 27. Jul 2011, 21:12

rein von der Erfahrung her gibts eh kaum eine Hobyszene (Indianer) in England- ist absolut nicht mit uns zu vergleichen...

Gruß von Elke
Profilbild
Elke
793 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 27. Jul 2011, 21:25

Hallo

also wir haben alle englischen Powwow, zu denen wir waren, in guter Erinnerung.
Sicher sind sie anders als in Deutschland oder anderswo
Doch ein Powwow ist auch eine Gelegenheit, etwas von Land und Leuten zu sehen.
Und etwas Abenteuer gehört einfach dazu. Und auch, dass man für eine Reise etwas
an Kosten und Mühe einplanen sollte

Viele Grüsse
Eva
Eva
206 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Do, 11. Aug 2011, 13:34

Hallo Stefanie,wollte anfragen wegen einen Stand, möchte gerne nach England kommen, du weißt hoffentlich wer ich bin, habe Stoffe,Lissies Schneiderei, würde gerne dann noch ein paar Tage Urlaub machen,könntes du mir da einige Adressen senden,oder etwas für mich und meinen Mann etwas ordern.einen schönen Gruß Elisabeth
Profilbild
LISIE


Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 16. Aug 2011, 12:37

Hi Elisabeth,

Klar weiss ich, wer Du bist. :-)

Ich habe Dir eine email geschickt (hoffentlich ist die email Adresse die ich hatte noch aktuell). Lass mich bitte wissen, falls sie nicht ankommt.

Stoffe muessten gut gehen - wir haben normalerweise keinen Stoffhaendler auf Powwows...

Liebe Gruesse,

Steffi
Stephanie
110 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Do, 18. Aug 2011, 07:34

@Steffanie....

und müssen wir jetzt auch die Molotof Coctails einpacken?

Gruß von Elke- ins wilde England
Profilbild
Elke
793 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 31. Aug 2011, 00:50

Stephanie hat geschrieben:
...Andererseits habe ich Dich nicht einen Beitrag leisten sehen... Und der Veranstalter hat es geschafft, mehrere Tausen Pfund fuer seine Charity zu sammeln. Das Geld wird den Northern Cheyene zu Gute kommen. Das ist doch auch etwas wert, oder?
Was den Weg vom Gelaende zu Eurer Uebernachtungsstaette angeht – es tut mir Leid, dass das so schwierig war. Haetter ihr nicht einfach fragen koennen, ob Euch jemand abholen/zurueckbringen kann? Es waren ja mehr als genug Leute mit Auto dort. Vielleicht haettet ihr einfach mal den MC ansprechen keonnen?

@stephanie,
1)was den bitte für einen beitrag!!..
ich war ein fremder gast dort!!
hätte mich jemand um einen gefallen gebeten,
so hätte ich nicht abgelehnt!.

2)wir hatten mit dem veranstalter kontakt die ganze zeit,
wir hatten uns auch bemüht,aber es war nichts zu machen,
wurden aber einmal von einem fremden mitten auf der strasse unterwegs mitgenommen,der hatte wohl mitleid mit uns..;o)

3)ich kann auch nichts dafür das ich keinen führerschein habe,und das meine begleitung-zwar einen führerschein besitzt,sich aber nicht traut in england zu fahren.


4)deutschland ist besser in diesen dingen was schuttelservice usw..angeht organisiert,
und du sagtest das es wenige gute powwows bei euch gibt,
hast du mir selbst erzählt beim winter powwow-erinnerst du dich?!
und nicht das es falsch rüberkommt...ich hätte dir meinen fahrtkosten anteil fürs winter powwow bezahlt,aber du lehntest ab.

Stephanie hat geschrieben:
Powwows in England werden eher weniger fuer Publikum veranstaltet. Sie sind in erster Linie fuer Powwow-Leute.

5)wenn der veranstalter anderswie die gelder wieder reinbekommt -ok,
in deutschland sind die zuschauer zahlende gäste die einen erheblichen anteil daran haben ob ein powwow wieder veranstaltet wird oder nicht.
meine meinung ist,dass mann sich genauso um die anbindemöglichkeiten für eben diese ’'powwow-leute'’ gedanken machen sollte wie um alles andere.
und bitte denke daran,das man usa und canada nicht mit europa verkleichen kann!
die powwow gemeinde ist hierzulande sehr klein
-verglichen mit usa und canada,
es gibt hier wenig-bis gar keine leute die dich im auto mitnehmen könnten zum powwow.
aber daführ ist es für reisende gut organisiert hier in deutschland und das schätze ich persöhnlich sehr.


Viele Grüsse ,chris
alice
141 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 14. Feb 2012, 18:42

Hallo

langsam rückt das Frühjahr näher und die Pläne für Powwowbesuche werden konkreter.
Englands Süden in Mai/ Juni ist nicht nur zum Powwow eine Reise wert.
Hat da noch jemand Pläne ?
Zumal ja Blacklodge Singers angekündigt sind

Viele Grüsse
Eva
Eva
206 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Fr, 30. Mär 2012, 15:01

Hab grad gelesen, das Powwow ist gecancelt...

http://www.facebook.com/events/131518576878408/
Profilbild
Elke
793 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Fr, 30. Mär 2012, 19:48

Ich habe bei den Veranstaltern nachgefragt und diese Antwort bekommen:
Hi Christoph,

yes the pow wow is CANCELLED.

it is with a sad heart we have to do this.

Mark & Tracey

Black Lodge kommt also nicht nach England. :-(
„Wirst alt wie ’ne Kuh, lernst immer noch dazu!“ – Meine Oma
Profilbild
Christoph
244 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 11. Apr 2012, 08:34

eigentlich schade, dass gleich das ganze Powwow abgesagt ist

Grüsse
Eva
Eva
206 Beiträge

Thema gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste