25. Winter-Powwow 2014 in Berlin

Powwow-Report

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mo, 17. Feb 2014, 03:52

„Wirst alt wie ’ne Kuh, lernst immer noch dazu!“ – Meine Oma
Profilbild
Christoph
244 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mo, 17. Feb 2014, 16:29

Danke christoph,
es ist immer sehr hilfreich wenn man Videomaterial hat.

Wie jedes Jahr ist es schwer ein Powwow zu bewerten/beschreiben.
Man will nur das beste sagen,wo man doch froh sein kann,dass es überhaupt stattfinden konnte und man die Menschen aus den eigenen Reihen nicht gerne schlecht dastehen lassen will,auch wenn es nur gut gemeinte Kritik ist.
Es muss aber auch Raum für Kritik bleiben, ohne sich angegriffen zu fühlen und sich rechtfertigen zu müssen.
In der Facebookgruppe geht es für meinen Geschmack wieder etwas zu persönlich zu.
Kritik muss es geben und ist nicht schlimm,solange sie konstruktiv ist und gewählt ausgedrückt wird.
Schade ist, dass diese Gespräche über das Powwow nicht hier stattfinden.
Dafür ist dieses Forum da und nicht alle von uns sind bei Facebook unterwegs.

Ich für meinen Teil kann sagen,dass ein Powwow nicht gut oder schlecht ist,wenn die Technick gut ist und das Licht gut in Szene setzt.
Auch Werbung,Aushänge,Pläne ect. sind nicht ausschlaggebend.
Die Stimmung ist es was ein Powwow für jeden Einzelnen zu einem guten Powwow macht.
Was nicht heißen soll,dass diese Punkte keine Rolle spielen.
Sicher ist es für jede Band wünschenswert,dass die Technick gut ist und auch für Tänzer ist es ein gutes Gefühl, wenn das Licht gut eingestellt ist.
Planung und eine gute Absprache,sowie Organisation sind elementar.
Das sind zweifellos wichtige Faktoren auf einem Powwow.
Aber nützt uns die beste Technick und das beste "in szenesetzen" nicht,wenn die Stimmung nicht entsteht.
Letzentlich ist es doch alles in allem,das große Ganze,an dem jeder Einzelne beteiligt ist.
Solange die meisten mit einem guten Gefühl nach Hause fahren kann man von einem gelungenen Powwow sprechen.
Es gibt immer Luft nach oben und es wird immer wieder ein Powwow geben, was für den Einzelnen herausragend war,weil er eben ein Platz belegt hat,oder weil er ganz besonders zufrieden mit seiner Arbeit war,oder weil er sich eben gut gefühlt hat.
Ich gehöre ebenfalls zu den Menschen, die die Dinge sehen die verbesserungswürdig sind und ich strebe diese Verbesserung an,egal ob im tanzen,musik machen oder in der Organisation.
Eines dürfen wir aber nicht außer Acht lassen.
Jeder Einzelne,ob in der Organisation, Sänger ect. der seinen Teil dazu beiträgt, gibt sein bestes und das aus freien Stücken und deshalb sollte diese Arbeit auch mit ein wenig Respekt behandelt werden.
Also, Kritik darf sein,aber gewählt.
Ich bin dem Potsdamer Verein so dankbar,dass dieses Powwow nicht ausfallen musste.

So viel von mir und liebe Grüße aus Cottbus.
Janis
33 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 18. Feb 2014, 11:21

Janis, ich wurde echt nicht schlau aus deinem riesigen Text. Ich habe gelesen, dass du für konstruktive Kritik bist und die Arbeit der anderen respektiert wissen willst. Aber wie du das Powwow fandest, habe ich nicht erkennen können.

Ich fand das Powwow toll, bin mit einem guten Gefühl nach Hause gefahren. Die Stimmung war gut. Ich habe an der Organisation nichts auszusetzen.
Profilbild
Ela
56 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 18. Feb 2014, 12:10

liebe ela,

das habe ich mir schon gedacht,dass es für viele schwierig ist zusammenhänge zu knüpfen.
mit dem text wollte ich erreichen,dass die gespräche die bei facebook stattfinden hierher verlagert werden.
zum anderen möchte ich mit dem text bewirken,dass kritik ausgesprochen wird, aber auf einer ebene stattfindet,die uns allen weiter hilft und die veranstalter nicht kränkt.
wie ich das powwow fand, werde ich in einem kurzen report schreiben.

lg
Janis
33 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 18. Feb 2014, 22:04

Das 25. Jubiläum eines Formates. Das "Winter-Powwow"

Nachdem ich dort war, möchte ich hiermit offiziell festhalten, dass es ein sehr gutes Powwow war! Die Allgemeinstimmung kam mir teilweise verhalten vor, die Stimmung innerhalb des Freundeskreises hat einen sehr schönen Tag beschert. Dafür möchte ich dem Veranstalter meinen Dank aussprechen!

Die Aufmachung war vielversprechend. Die Tanzarena war sehr schön gestaltet! GON lässt grüßen aber warum soll man etwas gutes nicht in einer eigenen Variante kopieren!?
Vom Ablauf des offiziellen Teils war ich recht angetan. Die Mischung mit den Intertribals und Social Dances war gut gelungen. Auch dass spontane Ideen über den AD und die Verantwortlichen des Powwows realisiert werden konnten, muss dem Powwow zugute gerechnet werden! Vielen Dank


Auch wenn im FB der Ton falsch getroffen wurde, sollen die Punkte, die mir nicht ganz gefallen haben auch hier angesprochen werden...
Auch wenn laut Veranstalter genug Gäste anwesend waren, hätte das Powwow wesentlich mehr Schaulustige und vor allem Tänzer heranziehen können und dürfen. Der Rahmen wäre für ein großes Powwow (und das darf ein 25. Jubiläum wohl sein) durchaus gegeben gewesen.

Dies liegt durch meine Betrachtung des Gesamtpaketes an der "Werbung" für dieses Powwow.
Da das Winterpowwow fast jedes Jahr von einem anderen Veranstalter ausgerichtet wird, kann und darf man nicht davon ausgehen, dass man weiß worauf man sich einlässt.
Es gibt auch, an amerikanischen Kulturen interessierte Menschen und diverse Tänzer in Deutschland und in Europa, die nicht in Kontakt stehen mit der "Hobbyisten-Szene". Auch diese Menschen sollten die Möglichkeit haben an solchen PWs teil zu nehmen.
Um diese Gruppen wie auch PW-Tänzer/Veranstalter/Begeisterte aus den "eigenen Reihen" dafür zu interessieren, sollte man im Voraus bekannt geben, worauf sich der Besucher freuen darf.

Da ich in Berlin wohne, wäre es nicht sinnvoll gewesen diesem Powwow fern zu bleiben. Rein anfahrtstechnisch. Allerdings waren die gegebenen Informationen so nichtssagend, dass ein paar Tänzer eigentlich Keine Lust verspürten das PW zu besuchen!

---------------------------------------------

Zusammengefasst:

Jetzt weiß ich wie ein Powwow Dieses Veranstalters aussieht. Wenn er es bei einem nächsten Versuch mit dieser Ausstattung und etwas mehr Vorinformation bekannt gäbe.. würde ich JETZT schon meine Regalia packen, denn ich würde mich auf das Powwow freuen!!!
Profilbild
Bernhard (PCD)

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 18. Feb 2014, 22:06

(vergessen)


mit freundlichen Grüßen


ps: die Geschichte auf FB wird auf persönlicher Basis aufgearbeitet werden...
Profilbild
Bernhard (PCD)

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 18. Feb 2014, 23:29

Bernhard, ich denke jetzt hast du einen guten weg gefunden dich auszudrücken und das wird alles ungemein entspannen.
du hast dir den anfang hier nicht leicht gemacht,durch kommentare,deine grobe art dinge zu äußern und deine bewertungshaltung, wo du noch nicht viel von deiner eigenen leistung gezeigt hast.
du hast mit vielem recht was du kritisierst, das timimg und der ton ist nur entscheidend.
ich habe das gefühl dass du uns (Hobbyisten) und dich seperat siehst, aber du bist längst ein teil dieser powwowszene.wenn du es dir noch nicht mit allen verscherzt hast ;), kannst du vielleicht noch viel erreichen.
lg
Janis
33 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 19. Feb 2014, 00:23

Zum Thema Werbung hab ich mich auf Facebook nun ausführlich eingelassen. Es gab genug Werbung (Plakate, Internet, persönliche Einladungen)im Vorfeld. Diejenigen, die man erreichen wollte, wurden alle erreicht. Es waren genau die Leute da, die sonst auch bei den Winterpowwows dabei sind. Warum jetzt ausnahmsweise die Polen nicht da waren (die wollten eigentlich kommen), entzieht sich meiner Kenntnis. A, sie nutzen den Powwowkalender auch und B wurden sie persönlich eingeladen. Die red Road Singers waren leider nicht erreichbar. Seit Clemens Umzug geht keiner mehr ans Telefon, obwohl der Anschluss stimmt? Und Eddie wird/wurde die Tage Papa... ;-) Mehr Werbung war nicht machbar. Aufgrund der städtischen Vorgaben, gab es Limits an Zuschauerzahlen, die mit entsprechenden Sicherheitsanforderungen verbunden sind. Und seitens Berlin ist man da schon sehr großzügig gewesen. In erster Instanz ist erstmal wichtig, dass die Bands und Tänzer da sind. Mit ihnen steht und fällt jedes Powwow. Danach kann man sich um die Zuschauer kümmern. Was nutzt es mir, wenn die Halle voll Zuschauer ist, aber keiner da, der das Powwow letztlich macht? :-D

Thema Technik (von Oli angesprochen): Wir haben das Equipment gestellt. Persönlich bin ich zu sehr Laie, um die Tonqualität zu beurteilen. Wir hatten extra ne Profifirma da. Die gehen von ihren Erfahrungswerten aus bei den Einstellungen. Mit indianischer Musik hatten sie noch nie zu tun. Da fehlte leider ein Feedback der Bands, dass man da was hätte anders einstellen können. Entweder hätte man uns oder den Technikern direkt Bescheid gegeben...dafür waren sie doch nun da und wurden bezahlt. ;-)

Thema Übernachtung wurde auch schon angesprochen. Die Veranstalter werden sich in Zukunft nicht nur aus Kostenfragen überlegen müssen, ob sie Übernachtungen in der Halle überhaupt noch anbieten. Ausgehend davon, dass wir die Halle noch für Übernachtungsgäste brauchen, musste wir die Halle für 2 Tage buchen. Da die Berliner Hallen zur Zeit gänzlich ausgebucht sind (derzeit laufen überall die Hallenturniere für Leichtathletik und Fußball), hatten wir Glück, dass wir überhaupt 1 Halle von 2000 in Berlin noch ergattert haben. Hätten wir von nur 1 Tag ausgehen können, hätten wir die untere Halle sogar haben können. das hätte uns und allen anderen einiges an Schlepperei erspart. Aber das ist ein generelles Problem bei den Powwows. Die Veranstalter wissen das, dass sich leider nur wenige Leute anmelden. Vielleicht sllten sich die Leute mal überlegen, dem Veranstalter die Planungsarbeit etwas zu erleichtern und evl. sogar Unkosten zu vermeiden. Zumindest im groben Rahmen.
Generell scheint es aber der Trend zu sein, nach Ende des Powwows abzureisen.

Schön immer zu sehen, mit welcher Selbstvesrtändlichkeit sich viele "einspannen lassen" für MC, Headjudge, Hostdrum. Umso verwunderlicher, wenn jemand kommt und erstmal 10 Freitix für sich einfordert, um dann gnäääääädigerweise, huldvoll, seine achso tolle Person anbietet, um etwas zu unterstützen, wenns unbedingt sein muss... :-?
Wie gesagt, andere machen das mit einer Selbstverständlichkeit ohne erstmal die Hand aufzuhalten. Da bisher nichtmal ein Handschlag bis dato gekommen war, habe wir gesagt, dass wir ihm 5 Freitix anbieten. Das war dann aber nicht gut genug. Naja, egal...ich finds etwas befremdlich, andere auch. Aber vielleicht seh ich da ja was falsch. Vielleicht haben ja einige Personen eine Promibonus hier... :-? ;-)

Ansonsten bin ich mit dem Powwow zufrieden. Die Reaktionen waren auch durchweg sehr positiv. Und letztlich war alles so, wie ich es mir vorgstellt hab. Der Auf- und Abbau verlief reibungslos, wer konnte hat mit angefasst (nochmal speziellen Dank nach FüWa). Verhaltene Stimmung fand ich nicht... Die polnischen Tänzer fehlten halt, das war etwas zu merken. Aber ansonsten wars top. Ich besanke mich hiermit bei jedem einzelnen, der letztlich da war und mit seinem Erscheinen oder Mitmachen für ein gutes Powwow sorgte. Wir konnten nur "den Tisch decken"... *sonne* *sonne* *sonne*
Profilbild
Gunnar

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 19. Feb 2014, 10:07

man hat aber auch keine lust mit den technikern zu diskutieren. was denkst du wie lange der typ mit uns diskutiert hat nur weil wir fanden, dass es besser ist das mikro herum zu drehen, das hatten wir schon gemacht bis er es gemerkt hatte und dann gings los mit der debatte. der sound in der halle ist immer schwer, vor allem laut. und dieser krach kommt beim singen eben immer wieder zurück aber eben nur als lärm. ein / zwei boxen in richtung bands, die nicht zu laut sind wären glaub ich nicht schlecht. ich glaub auch nicht, dass die die noch aufgebaut hätten.
das ist der größte mist beim winterpowwow, dass es immer jemand anderes macht (bis auf hartmut) und alle immer wieder von vorne anfangen und immer wieder die selben probleme entstehen. aber so ist es halt.
m-of-p
37 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 19. Feb 2014, 10:46

Ok, danke für den Hinweis. Werd das im Nachhinein nochmal abklären. Die haben immerhin viel Geld dafür kassiert, um auf Zuruf auch zu reagieren. Für Licht und Sound! Schade, dass wir das nicht gewußt haben. Das war jetzt nicht Sinn der Sache.
Vielleicht sollte man mal ein Konzept erstellen, was an der Stelle das Beste für die Technik ist: Anzahl der Boxen, deren Leistung etc. ...dann könnten sich zukünftige Veranstalter daran orientieren.
Profilbild
Gunnar

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 19. Feb 2014, 10:56

Richtig, dadurch dass jedes Jahr ein anderer Veranstalter das Powwow ausrichtet,stehen wir immer wieder vor den gleichen Problemen.
Das ist genau das was ich meine. Es muss ein Austausch über die Powwows entstehen, wo die Kritik, die es ja immer gibt, auch geäußert werden darf.Gewählt ausgedrückt versteht sich. So können wir den folgenden Veranstaltern die Möglichkeit geben, aus diesem Erfahrungsschatz zu lernen und es besser umzusetzen. Auf diese Art erreichen wir eine Entwicklung unserer Powwow's.
Das bedeutet nicht, dass jedes Powwow gleich sein muss.
Janis
33 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am So, 23. Feb 2014, 02:15

„Wirst alt wie ’ne Kuh, lernst immer noch dazu!“ – Meine Oma
Profilbild
Christoph
244 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am So, 23. Feb 2014, 02:44

„Wirst alt wie ’ne Kuh, lernst immer noch dazu!“ – Meine Oma
Profilbild
Christoph
244 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am So, 23. Feb 2014, 15:30

„Wirst alt wie ’ne Kuh, lernst immer noch dazu!“ – Meine Oma
Profilbild
Christoph
244 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mo, 3. Mär 2014, 01:36

Ich habe einen Teil der Diskussion abgetrennt und dorthin verschoben, weil es mehr um Allgemeines als um Konkretes ging.
„Wirst alt wie ’ne Kuh, lernst immer noch dazu!“ – Meine Oma
Profilbild
Christoph
244 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mo, 10. Mär 2014, 22:21

Wir sind in der Zeitung.
Genauer gesagt in der Zitty, das ist hier so’n Stadtmagazin.
zitty-kolumne_winter-powwow_14.pdf
(192.77 KiB) 217-mal heruntergeladen
„Wirst alt wie ’ne Kuh, lernst immer noch dazu!“ – Meine Oma
Profilbild
Christoph
244 Beiträge
Website

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron