An Sabine Köpf... ein paar Fragen zu ihrem PW

Termine, Ideen, Planungen – Das Forum für (potentielle) Veranstalter.
2 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 15. Dez 2009, 11:07

Zum ersten- Ich fahre eh nicht-keine Sorge, Ihr müßt mich also nicht ertragen.
Ich bin zu einer anderen Veranstaltung bei mir in der Nähe.

zu den Fragen- weil ich denke, die gehen alle was an.

Zitat Eure hp:

Wir möchten dieses Jahr den kreativen Leuten aus der Indianistikszene die Möglichkeit
geben, ihre selbst gefertigten indianischen Handarbeiten und Grafiken auszustellen.
Bitte legt eine kleine Beschreibung (z.B. AwlCase, Sioux ca. 1970) bei.
Bitte bringt Eure Kontaktdaten an die jeweilige Arbeit an

----------------------------------------

ähm- mal ne Frage---- wie werden die Sachen ausgestellt? Habt Ihr Vitrinen? Wie sind die Sachen versichert? Wie sehen Eure Leih-Verträge aus- zb eben Versicherung gegen Diebstahl, Vandalismus? Bei Verleih, ián Museen zb gilt die Versicherung von Nagel bis Nagel, dh.- vom Zuhause von der Wand nehmen bis zum wieder an die Wand hängen- wie habt Ihr das abgeklärt?
Wie hoch ist die Verleihgebühr, die Ihr zahlt? zB bei Film- Requisiten beträgt der Leihzins 10% des Anschafpreises? Das ganze gilt ab Lager, dh die Transportkosten trägt der Leihnehmer.
Wie ist das geklärt?

-------------------------------------------------------------

Zitat:

Mindestens 2 Teilnehmer pro Tanzkategorie und der jeweiligen Altersklasse müssen

teilnehmen, damit der Wettbewerb ausgetragen werden kann.

--------------------------------------------------------------------------

gut...

aber wieso gönnt Ihr Leuten, die in Deutschland sicher zu den besten Tänzern überhaupt zählen, weil sie unentwegt üben und trainieren, nicht Ihr Preisgeld- nur weil alle anderen zu feige zum Mittanzen sind?
(Benjamin Haemmerle, der ja i.d. R. alleine antritt)

---- wollt Ihr Preisgelder sparen oder ist das Mobbing gegen Haemmerles?????????

Schönen Gruß von Elke
Profilbild
Elke
793 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 15. Dez 2009, 17:48

Hi Elke,
finde deine Schreibweise zwar etwas hart,im Grunde gebe ich dir aber recht.
Genauso würde mich persönlich interesieren, wie man darauf kommt, bei einem Tänzer das Outfit mit 50% zu bewerten?
Ist das Outfit nicht etwas ganz persönliches und jeder macht es so, wie es Ihm selbst am besten gefällt?
Vielleicht ist es ja so, dass das Outfit total schlicht und für manchen anderen vielleicht sogar hässlich wirkt, aber für den Träger doch etwas besonderes ist und der Tänzer vielleicht super und fehlerfrei tanzt, aber aufgrund der Tracht keine Chance hat!
Ich finde, das Aussehen der Tracht sollte gar nicht bewertet werden, solange es vollständig und gepflegt ist.
Natürlich sollte es Punktabzug geben, wenn es schmutzig oder zerissen oder sonst irgentwie nicht den Regeln entspricht, aber gleich die Hälfte der Punkte zu zählen, wo es doch im Grunde eine Geschmacksfrage ist, find ich nicht richtig.

Auch das mit dem mindestens 2 Tänzern pro Kategorie find ich seltsam.
Schließlich geht es nicht nur Benny, der als einzelner Tanz so, auch Sean der in seiner Gruppe den ersten machen würde, müsste gegen Eddy und Marc antreten, weil er, wenn er mit machen will, in die höhere Gruppe muß.

Wäre vielleicht nochmal überlegenswert.

Gruß

Silvia
Silvia 66
143 Beiträge

Thema gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron