Lexikon

S

Sonderwettbewerb

Auf vielen Powwows gibt es neben den normalen Wettbewerben zusätzliche oder Sonderwettbewerbe (engl. Specials), welche nicht vom Powwow-Komitee organisiert werden. Dabei richtet eine Person oder Familie oder Gruppe ihren eigenen Wettbewerb aus und bestimmt die Tänze oder das Thema (z. B. Mutter-Tochter-Special). Die Initiatoren des Sonderwettbewerbs kümmern sich dabei um alles selbst, stiften die Preise, legen den Modus fest, bezahlen die Trommel usw.

Southern Buckskin

Dieser Tanzstil ist dem Women’s Traditional sehr ähnlich, jedoch schreiten hier die Frauen vorwärts und verbeugen sich bei den lauten Trommelschlägen. Auch die Lederkleider sind nicht so großflächig bestickt, sondern durch viele einzelne Stickereien verziert. Oftmals tragen sie auch statt einer Adlerfeder im Haar eine perlenverzierte Krone auf dem Kopf.

[Red Road Singers]: Southern Buckskin.
In: Powwow: 1. Westerwald Contest Powwow; 19.-20. August 2000; Asbach - Sporthalle.
[2000]

Southern Straight

Southern Straight ist die südliche Variante des Men’s Traditional. Dies ist eine sehr würdevolle Art zu tanzen. Er wird auch der „Gentlemen’s Dance“ genannt.
Bei den Honorbeats (Ehrenschläge auf der Trommel) verbeugen sich die Herren und kommen mit lauter werdendem Trommelschlag wieder aus der Beuge. Auch die Kleidung unterscheidet sich von den nördlichen traditionellen Tänzern, sie tragen statt einer Bustle (Federrad) eine Otterschleppe, die mit Perlenstickereien verziert ist.

[Red Road Singers]: Southern Straight.
In: Powwow: 1. Westerwald Contest Powwow; 19.-20. August 2000; Asbach - Sporthalle.
[2000]

Special

siehe Sonderwettbewerb

Sponsor

siehe Veranstalter


Fehlt was? Weißt du was? Hast du eine andere Meinung?
Schreib es auf und schick es per E-Mail an den Webmaster.
Wir freuen uns über jede Beteiligung.


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S
T U V W X Y Z
www.powwow-kalender.de