17. Grimma-Powwow

Termine, Ideen, Planungen – Das Forum für (potentielle) Veranstalter.

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 20. Feb 2018, 22:42

Wir möchten euch zu unserem 17. Grimma-Powwow 2018 herzlich einladen. Das Powwow findet am 19. und 20. Mai 2018 statt. Am Samstag ist der Beginn 14 Uhr. Am Sonntag beginnt das Powwow bereits 11 Uhr.
Für aktive Teilnehmer (Sänger und Tänzer) wird, wie jedes Jahr, kein Eintritt und keine Startgebühr erhoben. Für Powwow-Besucher, die übernachten wollen, erheben wir eine Unkostenpauschale (beinhaltet Eintritt, Zeltplatz, Parkplatz usw.) von 10 € pro Person und Tag.
Wie in den vergangenen Jahren wird es auf unseren Powwow wieder ausreichend Double-Beat-Songs für Männer und Frauen geben. Auch der Duck’n’Dive und Women Highstep werden wieder auf dem Repertoire stehen.
Nach dem Erfolg der Pflanzenbörse im letzten Jahr werden wir auch dieses Jahr wieder eine pflanzenbörse durchführen.
Mit vielen Grüßen Joe
Joe
120 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Sa, 28. Apr 2018, 18:45

transport.JPG
Die Vorbereitungen für das Powwow laufen auf vollen Touren. Wir haben die Tanzhütte teilweise erneuert. Wie in alten Zeiten waren wir im Erzgebirge Stangen schlagen (siehe 1.Bild).
Zur diesjährigen Pflanzenbörse können wir das erste Mal den Crowtabak als Pflanze anbieten. Die Samen der vorjährigen Ernte sind aufgegangen (siehe Bild 2). Auch Topinamburpflanzen Tomatenpflanzen, Süßgras,Sage und rote Hidatsa-Bohnen sind im Angebot. Die Erdbirne gedeiht auch gut. Da müssen wir aber noch genügend Saatgut heranziehen damit wir nächstes Jahr verkaufen können.
Dateianhänge
tabak.JPG
Crowtabak
topinambur.JPG
Topinambur
süßgras.JPG
Süßgras
sage.JPG
Sage
erdbirne.JPG
Erdbirne
Joe
120 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am So, 13. Mai 2018, 20:28

Das diesjährige Grimma-Powwow steht unter dem Motto "15 Jahre Bisonfarm Grimma". Im Jahr 2003 habe ich mit 4 Bisons die Zucht aufgebaut.Trotz einiger Rückschläge am Anfang bin ich mit der Entwicklung der Farm sehr zufrieden. Unvergessen ist auch die Hilfe, die wir durch Vereine und Freunde erhalten haben. Danke.
Ein besonderer Dank gebührt Evy Scholz, dem guten Geist dieser Farm.

Pünktlich zum Fest haben wir durch eine sehr glückliche Fügung einen neuen Zuchtbullen erhalten, Das Besondere daran ist, dass es sich um einen jungen Waldbison handelt, der ja wesentlich seltener ist, wie der Präriebison. Interessant ist der direkte Vergleich der beiden unterschiedlichen Arten. Mit knapp einen Jahr ist der Waldbison genauso groß wie 2 jährige Präriebisons meiner. Herde. Über die Eingliederung des Neulings habe ich ein fototechnisch miserables Video gedreht, was aber die Situation gut dokumentiert. (https://youtu.be/OxL_k30LbKo)
Es gibt also allen Grund zu tanzen und zu feiern. Dazu laden wir euch herzlich ein.
Joe
120 Beiträge
Website

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron