europ. Powwow-Kultur??

174 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mo, 20. Feb 2012, 21:57

@elke: ja ok das versteh ich auch

@ron: mein gott lass doch hier nicht oberlehrer moral raus. is ja alles nicht so schlimm. man wird ja wohl mal was diskutieren dürfen oder bist du so harmoniebedürftig, dass man überall schwammdrüber machen soll?
Profilbild
alexander

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mo, 20. Feb 2012, 23:40

wollt eigentlich nichts mehr schreiben, denn die Veranstalter haben eine Aussage für das kommende Powwow getroffen und das zählt! egal zu welchem Zeitpunkt...

Elke, schiebe bitte jetzt NICHT Joe oder der Organisation des Rathenow Powwows die Schuld zu. DU hast hier den Anstoß gegeben und bist bei mir einfach mal definitiv an den Falschen geraten (in Sachen "PrairieChickenDance" helfen dir deine so hochgepriesenen 20 Jahre auch nicht weiter!)
Ich weiß nicht ob die ORGA einfach einem Eklat zuvorkommen wollte - denn es hätte Probleme gegeben! Aber ich akzeptiere dieses Urteil und bin auch froh darüber!

Ich stimme desweiteren voll mit Joe und der ORGA überein, dass ich mich hier sehr extrem ausdrücke. Mit einfacheren Worten würde ich mich aber selbst bremsen, was ich aus Rücksicht vor den Kulturen Nordamerikas aber nicht zulassen werde!

Mir liegt viel an den nordam. Kulturen. Deshalb finde ich, sollte man alles was man von "drüben" übernimmt bzw für sich beansprucht mit äußerstem Respekt behandeln. Die Traditionen, die Geschichte, die heute lebenden Angehörigen der verschiedenen Stämme, die Elders, die jungen und mittelalten Natives - die versuchen ihren platz im traditionellModernen Leben zu finden, die Natur und Geisterwelt - von der diese Kulturen extrem beeinflusst sind... Alles spielt zusammen!!
Bernhard
266 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mo, 20. Feb 2012, 23:58

- Elke, auf Grund deiner "Tänzerkarriere", muss ich Dir vermutlich nicht erklären wieviele schöne Tanzarten es für Frauen gibt...
Es würde mich sehr freuen dich in FancyShawl, JingleDress, Woodlandstyle, Northern Traditional Woman (Buckskin oder Clothes), Plateaustyle, southern Blanket oder einer anderen Damenkategorie (ich kenn echt nicht alle) tanzen sehen zu dürfen!!

übrigens Elke hab ich gerade erst gelesen in einem deiner Kommentare: wenn du Grass Tanzen möchtest halte ich dich nicht davon ab. Ich sehe es nicht gerne, gebe ich zu, Aber das ist eine Andere Baustelle, da musst du dich mit den GrassTänzern verständigen...!!!

- An "leser" gerichtet,
man haut sehr leicht beleidigendes heraus - u.a. auch das was du geschrieben hast könnte verletzend sein!
Was feige ist, ist, dann nicht den Mut aufzubringen mit dem Eigenen Namen dafür zu stehen was man geschrieben hat!!

- Und an "Ron",
bitte nicht, ohne etwas konstruktives zu diskussion beizutragen, einfach so einen Kommentar raushaun. Völlig unangebracht!
Es geht hier hart zu - daran bin auch ich schuld(!) - aber jeder (auf seine weise) hat einen gewissen Grundrespekt (wie er ausgelegt ist, ist ebenso persönlich)


Ich finde es stark von (Christoph ist glaub der Chef hier), dass trotz dieser heftigen Dissen dieses Thema online geblieben ist und hoffentlich bleibt... denn es gibt die Möglichkeit über verschiedenes offen und auch aggressiv sich auszutauschen - wenn alles auf Hippieebene laufen würde, dann würde alles absacken! Gerade alte Themen, die "schon so oft durchgekaut wurden" sind es wert immer wieder erwähnt zu werden, wenn man sieht dass es sich nicht bis nur wenig verändert hat...!!
Bernhard
266 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 21. Feb 2012, 00:08

In diesem Sinne hoffe ich, dass sich die Wogen etwas glätten können in den nächsten Tagen. Denn der Countdown läuft ja bereits....

noch 4 Tage bis zum Winterpowwow 2012 dieses Jahr in Rathenow!!

ich freue mich auf ein hoffentlich gutes Powwow mit vielen guten Tänzerinnen und Tänzern, das in positiver Grundhaltung veranstaltet werden kann und dass der von allen Seiten geforderte Respekt den Nortamerikanischen Völkern, Nationen, Stämmen und Kulturen entgegen gebracht werden kann und wird!!

Cya soon...
Gruß, Bernhard
Bernhard
266 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 21. Feb 2012, 02:37

Bernhard :Verfasst am Mi, 8. Feb 2012, 00:07

ODER....

macht Richtigen Wettbewerb/Contest!!

Bsp: GewinnerInnen bekommen 1.Platz 100€ (+Urkunde/Geschenk), da ist etwas Fahrtengeld drin. Es ist Ansporn für diese Tänzer wiederzukommen bzw auch zu anderen PWs zu gehn und es ist vielleicht Ansporn für andere Tänzer sich zu überlegen (hmm: am Outfit und am Tanz arbeiten, dann kann ich auch gewinnen)... So ist die Realität in Amerika auch - glaubt mir ;)

besten Gruß, Bernhard
--------------------------------------------------

beim schwarzw. powwow alle 2 jahre im april gibt es preisgelder bis zu 100 euro.
es ist meines wissens in ganz europa das einzige powwow mit 100 euro preisged für den ersten platz.
ich kann nur für mich sprechen...
aber ich bin froh wenn es bei angekündigten wettbewerben hier ,möglichst ’'hohe'’ ;-)(für deutsche verhältnisse :-D ) preisgelder gibt,
da ich das geld verdammt gut gebrauchen kann :-|
ich muss jeden tag ums überleben kämpfen-klingt für euch vielleicht komisch,iss aber so!

bei anderen wettbewerben,
in deutschl-europa gibts meistens nur nen händedruck und urkunde...leider kann man die aber nicht essen :-S

geniesse aber auch sehr,
nicht das es hier falsch rüberkommt bei euch,
powwows ohne wettbewerb :-D da ist der druck nicht da und man ist relaxed .
alice
141 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 21. Feb 2012, 02:52

Joe hat geschrieben:
Haben in Grimma auch überlegt, ob wir unser Powwow mit Preisgeldern aufhübschen können und sind zu der Einschätzung gekommen, daß es der falsche Weg ist. Wenn die Rahmenbedingungen nicht stimmen, kommt auch keiner bloß wegen dem Preisgeld. Außerdem würde ein Maßstab bestimmt werden, der im ungünstigen Fall dazu führt, daß sich Veranstalter bei
den Preisgeldern übertrumpfen wollen.
Ich kann nur empfehlen, die Contest-Powwows beizubehalten. Er (der Contest) gibt dem Powwow einen wichtigen Durchführungsgrund und zwingt den Veranstalter zu einen Ablauf, der ohne triftigen Grund nicht zu ändern ist. Er diszipliniert alle Beteiligten (Sänger: exakt und gut singen; Tänzer: Outfit muß komplett sein, gut tanzen, alle für die Tanzkategorien vorgesehenen Tänze vollständig tanzen; Verantalter: muß Zeitplan erstellen und einhalten, muß ordentliche Wettkampfbedingungen erstellen). Auch wenn die Preise klein sind und alles familär zugeht,
ist doch eine Wettbewerbsstimmung vorhanden, die der Verantaltung gut tut und die Leute motiviert, sich Mühe zu geben.
Soweit unsere Meinung. Vlg Joe

-----------------------
ich gebe mir immer sehr viel mühe beim zurechtmachen vor dem tanz ,und beim tanzen.
für mich gehört das wie selbstverständlich dazu,
und dabei ist es egal ob mit oder ohne wettbewerb-
oder wie viel oder wenig man gewinnen kann.
alice
141 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 21. Feb 2012, 03:04

Bernhard hat geschrieben:
Man verbindet mit seiner Regalia Stolz und wenn man schon auf einen "CONTEST" geht, dann erwartet man bei Gewinn eine gewisse Wertschätzung/Ehrung.... Ich bin Stolz auf Meinen Roach und mit dem Kontakt zur Herstellerin hat sich IHR Stolz in verbindung mit diesem Roach auf mich übertragen.


(2.) In Amerika sind selbst Kleinere Powwows mit höflicher/respektvoller Distanz gestaltet. Familiäre Powwows finden unter ausschluss der Öffentlichkeit und dann vor allem ohne Contest statt.
Es gab schon mal und es wird ab und an mal erwähnt:"Hier in Europa kommen keine neuen Tänzer dazu und die "Szene" schrumpft...". Ich wurde in Grimma auch in der Szene/der Familie begrüßt...
Diejenigen, die sich eines Eurer Powwows in zivil ansehn und sich entschließen dann auch als Tänzer vorbeizuschauen, sehen sich einer Familie gegenüber. "Ihr" kennt euch schon Jahre und Jahrzehnte durch gemeinsam organisierte Powwows und über das historische Hobby. Wenn Powwows ZU familiär gestaltet sind, dann trauen sich Menschen nicht solche Powwows zu besuchen!!

Respektvolle Distanz kann ebenfalls familiär sein. Und nennt Powwow nicht Szene... Es gibt Szenen in Indianer, Western, Mittelalter, LARP, Computerspiele, Startrek,.... POWWOW ist eine extrem Traditionsreiche und religiös/spirituell geladene Veranstaltung!

Ich gehe zum POWWOW und nicht zu einem Szene- oder Familientreff!!!
in deep respect to MY native friends and all nations... =)
best wishes and c.u. in Rathenow
Bernhard

wunderbar gesagt Bernhard!! ;-)
alice
141 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 21. Feb 2012, 03:26

Elke hat geschrieben:
ähm... es gibt drüben durchaus Frauen beim Chicken.... sorry aber liegste Falsch

Ich hab auch kein Problem das mit Deinen Leuts zu diskutieren, ich kenn die auch alle ;o)


Aber schön, wie Du Dich immer wieder aufregen kannst- ein Wort und Bernhard springt an die Decke...höhö....

Gruß von Elke

-----------------------------------
@Elke und Bernhard,

ich möchte mich wirklich nicht in euren disput einmischen,
aber ich kenne alle genannten NDN personen auch,
und kan mir bei kendall nicht vorstellen dass er frauen in p.Chicken gut heisst ;-)
vielleicht gibt es lesbische frauen dies tanzen,
oder frauen die das geschlecht gewechselt haben...
hab da keine ahnung war nur so eine überlegung.. :-?
alice
141 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 21. Feb 2012, 12:31

Elke hat geschrieben:
ähm... es gibt drüben durchaus Frauen beim Chicken.... sorry aber liegste Falsch

Ich hab auch kein Problem das mit Deinen Leuts zu diskutieren, ich kenn die auch alle ;o)


Aber schön, wie Du Dich immer wieder aufregen kannst- ein Wort und Bernhard springt an die Decke...höhö....

Gruß von Elke



Leider hats mich gestern Nacht immer rausgehauen und den Kommentar versenkt....

siehe Zitat oben von weiter oben....

Lesen könnt Ihr alle nicht!
Bernhard Du wurdest verarscht!
Profilbild
Elke
793 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 21. Feb 2012, 12:35

Manchmal denke ich, ich muß mir hier ne Fusselrolle unters Kinn binden.... aber egal, nicht, das das hier neu wäre!
------------------------------------

Zu Rathenow... ich hatte mich echt gefreut, aber wenn ich mir die Reaktion des Orgateams anschaue, nicht das "DAS" sondern das "WIE" , aber das sagte ich ja schon.... dann muß ich sagen, hatte ich mich echt gefreut mal wieder trad. und fancy zu tanzen, aber ich sehe, ich werde mir nen lustigen hinter meinem Stand machen!

Eva und ich haben Euch oft genug kontaktiert. Im Gegenteil, IHR habt noch gefragt, ob wir online etwas streuen können....man hilft, gern, kein Problem Aber so ne Absage, 3 Tage vor VA zu bringen und vorher nicht mal nen Halbsatz übrig zu haben ist extrem schwach! Wir tanzen nicht erst seid gestern Grass Wenn ich mit dem Thema nicht angefangen hätte--- wann hättet Ihr es denn zum Besten gegeben--- auf der Veranstaltung? TOLL! KOLLEGIAL! Kriegt man dann bei der Anmeldung gesagt--- ähm ne- Grass darfste aber nicht tanzen---oder was?
Wenn ich freundlich bin- dann nenne ich das schlechten Stil--- fragt besser nicht, was ich das nenne, wenn ich unfreundlich bin--- fragts besser nicht!
Profilbild
Elke
793 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 21. Feb 2012, 13:40

liebe elke,

uns hat voriges jahr auch keiner gesagt, dass die bands ohne mikrofon singen müssen. mussten wir aber. sehr zuvorkommend den bands gegenüber.
ach stimmt ja, du hattest dein powwow VIIIIIEEEEEL besser organisiert. also gefühlt gar nicht.
tut uns leid, dass wir die befindlichkeiten der elke nicht als erstes organisiert haben, sondern den ablauf des powwows, um das niveau des OWP wieder etwas anzuheben.

@ alice

also wenn du von powwowgewinnen leben willst musst du wohl in die usa ziehen.
ich nehme mal an, dass bei höheren gewinnen auch höhere startgelder verlangt werden und wie viele dann
noch mittanzen möcht ich mal sehen.

oli
m-of-p
37 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 21. Feb 2012, 14:38

@ Oli.... das Dir das nicht paßte, sagtest Du bereits--- ist auch ok für mich. Finde es nur spannend, das Du die Handbewegung hinters Ohr nicht kennst--- das ist eigentlich etwas, was jedes trommelnde Kind drüben lernt... Damit hört man seine eigenen Worte, egal was drumrum ist...

Der Saal in dem wir waren, ist darauf ausgelegt,- wie jeder alte Ballsaal und jedes alte Opernhaus--- das ein Sprecher, ohne große Mühe den Abend auch ohne Mikro beschallen kann---- vor hundert Jahren war das Normal, es gab keine Verstärker.

Ich frage mich auch ernsthaft, was der Sioux oder CHippewa damals auf der grünen Wiese gemacht hat- so vor hundert jahren--- oder eben in deren Tanzhüttten, wie zb die Hetushka genutzten Häuser.

Aber stimmt, von einem Hobbyisten kann man eben auch nur begrenzt Profesionalität verlangen....

Ich werde sicher kein Powwow mehr organisieren--- Aber Du wolltest es ja unbedingt demnächst machen.--- dann kannste wie de willst ;o)
Profilbild
Elke
793 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 21. Feb 2012, 15:19

hihihi, ich lach mich tot, kann bitte einer zur nächsten week eine PA-anlage aufbauen.
wie du schon sagtest ist der saal für einen redner und 200 leute halten die fresse.
zum powwow sieht die sache schon anders aus, da reden 200 und einer hält die fresse, dazu 1000 schellenbänder und alles was noch so krach macht. schon mal was von wiederhall gehört? auserdem möchte ich die anderen hören, damit ich weiss was die so singen und nicht nur mich selber.
aber das du die sache nicht vestehst ist mir schon klar. natürlich bin ich kein profi, aber ich bin gut genug um zu wissen was ich an welcher stelle gern hätte.
wie professionel du dein powwow organisiert hast haben wir ja gesehen.


oli
m-of-p
37 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 21. Feb 2012, 22:12

Elke hat geschrieben:

Aber stimmt, von einem Hobbyisten kann man eben auch nur begrenzt Profesionalität verlangen....



das ist nicht schön >:-(

Aber Du bist ein PROFI,alles klar. :-?
Thomas
350 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 21. Feb 2012, 22:28

oh, danke dafür dass ich "verarscht" wurde! und dafür, dass du, Elke, so schnell auf deeskalation gesetzt hast, damit ich deine verarschenden Absichten sehen konnte um nicht ganz so agressiv zu schreiben... (zwinkenderSmileyaberohneLächeln!!)

Die Orga hätte vermutlich auch nichts gegen euch beim Grass gehabt, der Anstoß war ja auch PrairieChickenDance (ne völlig andere Baustelle). Dass der Riegel jetzt auf Alle männlichen Kategorien gelegt wurde - nun das trifft Dich vielleicht aber aus Traditionsberücksichtigung gegenüber den amerikanischen Natives durchaus vertretbar...

--------

Ähm, es gibt da sone Aussage, die ich hier gern bringen möchte: "Man kann 100% geben! Diese kann man entweder voll auf eine Beschäftigung lenken oder auf viele Dinge verteilen..."

Du willst deinen Stand führen, Women Tradish, Fancy Shawl, PrairieChicken und auch noch Grass tanzen und das Alles auf 1 Powwow. Allein die Zeit fürs umziehen fehlt dir ja schon am Stand und in der hetze kannst du dich mit sicherheit nicht gut Vorbereiten (vollständige, korrekte Regalia und mentale Einstellung)... Selbst bei deinen 20 Jahren! Gerade, wenn du dich nicht geistig einstellst und einen Grund hast, denjenigen Tanz zu tanzen ist er leer - und das finde ich das Schlimmste!!
Bernhard
266 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 21. Feb 2012, 23:20

zu der Sache mit Contestpowwow:

da dreht es sich genau um das, was ich erwas bemängele!

Es werden zwar Wettbewerbe abgehalten, jedoch gibt es nicht wirklich etwas zu "gewinnen"

für richtigen Contest mit Geld müssten es gute Beträge sin (wenigstens für die jeweils 1. Plätze) damit der Gewinn berechtigung hat...

was für europ. Powwows dann eher zutrifft.

Materialgewinne: kahle oder bemalte Bisonschädel, Bären- Adlerkrallen Greifvogelfedern, Perlenbestickte gegenstände, hochwertige Gewinnartikel, gute große 5Point-Decken o.ä., "Hobbybedarf",.... es gibt, wenn man sich gedanken darüber macht, schon Viel was man als anspruchsvolle Gewinne anbieten kann!!

Ehrengewinn: mit der Urkunde und vielleicht einem kleinen Anstecker zum sammeln wird dem Gewinner/der Gewinnerin WIRKLICH Ehre und Respekt angetragen. Was mit einem Ehrentanz gekrönt bzw belohnt werden kann!


Es geht hier wirklich nicht darum, das große Geld zu machen. Was für ein Contestgewinn ist es, wenn man eine Teilnehmerurkunde, süßGras und vielleicht eine Stofftasche mit dem Powwowlabel bedruckt "gewinnt". Soetwas würden bei mir Alle Teilnehmer bekommen bei einem HonorPowwow, um den Tänzer(inne)n für ihr erscheinen zu danken...!!

Es gibt bei Amerikanischen Powwows ab und zu eine schöne Geste, die ich geradezu prädestiniert für Gewinner finde. Nach überreichen der Siegerurkunde und des Gewinnes wird der Tänzer/die Tänzerin zu einem Ehren-/Siegertanz "aufgefordert".
Da gibt es tolle Videos von Ehrentänzen. Fänd Ich ne schöne Sache!!

Solo-ehrung:
http://www.youtube.com/watch?v=x-T6jw4Japg&feature=player_embedded

Erster Chorus:
es gibt in jedem Tanzlied "normal" 4 Strophen - hierbei wird die 1. Strophe nur von dem Sieger getanzt und die Anderen Tänzer der gleichen Kategorie kommen nach ansage des MCs zum 2. Chorus dazu und zollen Respekt...

oder, was auch (bei Möglichkeit natürlich) für Tänzer und Zuschauer ein Erlebnis wäre: als Honortanz einen Spotlight:
http://www.youtube.com/watch?v=lRgQ_fc_GWo

Denn...es findet hier in Europa nicht wirklich Ehrung statt. Man bekommt irgendwie was nette, dafür, dass man mitgemacht hat. Aber danach hat man ein komisches Gefühl - sich brüsten, dass man gewonnen hat, will man dann auch nicht, was die Grundeinstellung für kommende Powwows dann nicht besser macht!

Damit man sich über das Gewinnen freuen und die Ehrung/den Respekt wirklich ernst nehmen kann, muss natürlich der Wettbewerb dementsprechend streng und korrekt abgehandelt werden!!

Und so kommt man von einem Punkt zum Nächsten (TänzerInnen, Trommeln, Lieder, Ablauf, GrandEntry, Organisation,...) und man würde feststellen, dass die Professionalität, die Respektsbekundung gegenüber den amerikanischen Natives etc - dass von den 100 Stufen einer Treppe noch über 90 zu erklimmen möglich sind!! :)


soweit meine Meinung hierzu
Bernhard
266 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 21. Feb 2012, 23:38

und drei Sätze darf ich noch zum angesprochenen vergangenen Winterpowwow in Gotha auch hinzufügen:

Es war ein durchaus schönes Powwow - die Atmosphäre war soweit gut!

Man hat die Lieder gehört, so halbwegs - jedoch mit guter Beschallung wäre es erheblich angenehmer, leichter zu tanzen und zu verstehen gewesen als es nun war! Tatsache!

FRÜHER, waren solche Tänze nicht in den Dimensionen wie heute. Je lauter es sein musste, desto mehr Sänger haben gesungen! Die Trommeln kamen in Gotha durch aber die Sänger kommen gegen die eigene Trommel nicht an! (gerade in europa, wo man vielleicht 7 Sänger an einer Trommel findet...)

noch ein kleines Dimensionsbeispiel: Wenn zum Powwow in GRIMMA (Bisonfarm) die Drum "NorthernCree" in voller Besetzung käme, bei bis zu 15 Männern an der Trommel und so 7 BackUp-Sängerinen brauchen die bei einer Tanzhütte von gut 15m Durchmesser sicher keine Verstärkung!!
Selbst Die hätte ich in Gotha verstärkt, damits geil wummert! :D
Zuletzt geändert von Bernhard am Di, 21. Feb 2012, 23:48, insgesamt 1-mal geändert.
Bernhard
266 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 21. Feb 2012, 23:39

So, jetzt reichts aber - hab schon wieder genug geschrieben, aber das durfte auch geschrieben werden! Über das kommende Winterpowwow wird noch nichts geschrieben obwohl ich ein paar Dinge schon anmerken mögen täte - aber das wird sich in einer Woche klären, wie´s war!!!

wünsche Allen noch ein paar gute Tage und wir sehen uns in Rathenow!
besten Gruß, Bernhard
Bernhard
266 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Di, 21. Feb 2012, 23:56

finds echt gut so konstruktive erfrischungen zu lesen
Profilbild
alexander

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 22. Feb 2012, 01:07

Ich finde nicht, dass bei einem Contest-Powwow unbedingt tolle Preise gestiftet werden müssen. In Grimma geschieht das nur bei einem Special als besondere Wertschätzung für die Person/Ereignis, dem Special gewidmet wurde. Der Siegertanz ist bei dem Winter-Powwow eigentlich Standard und wird über Jahre praktiziert. Die Siegerlisten wurden auch schon im Powwow-Report veröffentlicht. Wenn man alle Möglichkeiten ausschöpft, kann man auch ohne hohen finanziellen Aufwand die Bestplazierten ehren.
Hallo Bernhard, um bei Deinen Vergleich zu bleiben, was die Kenntnis über die dt.Powwow-Szene angeht, hast Du auch noch einige Stufen vor Dir. Nun muß der Wegweiser den Weg nicht mitgehen,den er beschreibt.Deine Einschätzung über die kleinen Preise in der Vergangenheit sind verletzend für die, die Urkunden gedruckt haben, das Süßgras gepflanzt,geerntet und geflochten haben usw. Ich freu mich auf den Tag an dem Du ein Powwow organisiert hast und jeden Teilnehmer einen Süßgraszopf überreichst. Der Wegweiser aber weist ruhig und nicht belehrend den Weg.

Auch ich begrüße Deine Anregungen und Gedanken, auch wenn sie aus meiner
Sicht (die nicht richtig sein muß) machmal kontraproduktiv oder falsch sind. Als einer der Vielen die regelmäßig mit der Durchführung und Organisation von Powwows zu tun hat, schätze ich ein, dass es uns auch an Musikbands fehlt. Um bei den Powwows alle Tanzwettbewerbe mit den heute üblichen Liedern zu begleiten, fehlen uns viele Lieder und die Leute, die sie singen können. Es fehlen für Chicken die typischen Lieder mit "Roll", Double-Beat und Wechsel zum Straight am Ende des Liedes (http://www.youtube.com/watch?v=W8uUVB_f ... re=related),für Southern Straight fehlen Trot-SongS und Horse-Stealing Songs um nur ein paar dringende Lieder zu nennen. Da seh ich eine Herausforderung für Dich. Mit Deinem Beruf, Deiner Connection und Deinem Wissen eine eventuell machbare Aufgabe für Jahre. Es wäre unfair, dass nur an Deine Adresse zu richten. Generell steht diese Ausgabe vor der gesamten Powwow-Szene.
Viele Grüße Joe
Joe
119 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 22. Feb 2012, 15:08

@ Joe... ich befürchte, Bernhard kann nur Seitenweise Text verteilen--- und damit 3 Tage vor Powwow arbeitstherapie für die Orgacrew machen.....

..... und Bernhard...

In den Staaten ist es üblich, wenn man neu als tänzer auf der Bildfläche erscheint--- zumindest wenigstens dann--- ein Giveaway zu veranstalten Hab ich bei Dir leider nicht gesehen..... also bevor Du Regeln für andere austeilst, was drüben so Standard wäre..... wie wär es denn, sich selbst mal an die "Norm" drüben zu halten.

Aber Bernhard verschenkt ja auch was----- Text ;o)
Profilbild
Elke
793 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Mi, 22. Feb 2012, 15:12

@ Bernhard--- Kunst kommt nicht von "laut" Das müßtest Du als Künstler eigentlich wissen. Wenn ich an das letzte Hugstetten Powwow denke, dann kann ich mich nur noch daran erinnern, das man damals den Saal nicht verlassen konnte, so laut wars--- haste den Kopf vor die Tür gesteckt, ist er Dir fast geplatzt--- es war abartig!
Profilbild
Elke
793 Beiträge
Website

Ungelesener Beitrag Verfasst am Sa, 25. Feb 2012, 00:21

Tja, Elke, verwechsle doch bitte "verstärken" Nicht gleich mit "Rock am Ring" oder änlichem...!!
Es gibt kleine Regler, damit kann man es so einstellen, dass es einfach geil klingt! Die nichtverstärkten Drums in Gotha waren halt mal dumpf und die Sänger extrem schlecht zu verstehen... Es heißt recht schön: "Man muss auf das Lied hören um zu wissen, wie welcher Schritt gesetzt werden soll. Die Trommel begleitet den Gesang!"

Mit GiveAway oder allgemein Geschenken (auch Geld) spricht man anderen Respekt aus, wenn diese es verdienen! Powwow ist eine Veranstaltung, die man besuchen kann (als Zivi oder mit Tanzregalia)... das heißt nicht, dass man, wenn man das erste mal """"auftaucht"""" ein GiveAway machen muss! PS: DU hast mich vielleicht noch nicht gesehn, dennoch bin ich auch schon ein paar Jahre aktiver Tänzer.

-----

Kann jemand Elke vielleicht mitteilen, dass es a ) unhöflich ist in der 3. Person über jemanden zu schreiben und b ) man mit vollständigen Aussagen und nicht mit ... Sätzen eher versuchen kann, sich schriftlich auszudrücken!?! besten Dank! ;)
Bernhard
266 Beiträge

Ungelesener Beitrag Verfasst am Sa, 25. Feb 2012, 00:38

Drums und Tänzer, denen ich Respekt für deren Regalia, den Tanzstil bzw. das spielen und singen an der Trommel entgegenbringen möchte, werden dies auch erfahren. Durch zwischenrufe zur mentalen unterstützung (man wirds hören) oder Geld... was nichts mit Bezahlung zu tun hat, sondern mit wertschätzung, die man an jemanden richtet!!

Ansonsten gilt all mein Respekt und was ich tue, den Völkern Nordamerikas!


In diesem Sinne freue ich mich auf Später... in ein paar Std gehts zum Powwow in Rathenow!

----

Was mir heute eingefallen ist: Die Powwowcomunity Deutschlands scheint weniger im Netz vertreten als ich zu Beginn erhofft hatte!
Es macht keinen Spaß sich nur mit Elke zu streiten und von 5 Anderen (Organisation/Veranstalter, wenige TänzerInnen) Reaktionen zu bekommen...
Die, die erreicht werden sollten (überwiegend Tänzer und Tänzerinnen und auch die Drums) meldeten sich nie - was schade und ermüdend für den Erhalt von Diskussionen und WEITERENTWICKLUNG der Beschäftigung mit Powwow in Europa ist!
Bernhard
266 Beiträge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste